Smoothies ist eine relativ  neue Speisengruppe, die sehr heterogen ist. Dabei wird vor allem von Obst (häufig  Bananen als Grundlage) die ganze Frucht (ausser Kerne, Schalen - nicht verzehrsfähige Anteile) püriert (Zerkleinerung von Lebensmittel) und mit (gepressten) Saft vermischt, so daß das "Smoothie", wie der Name es sagt cremig und sämig (engl. smooth: „fein, gleichmäßig, sämig”) wird.

Die Grundrezepte sind nicht neu, und können im privaten Haushalt selbt hergestellt werden; im welchen Umfang dies geschah ist unbekannt. Jetzt werden die "Smoothies" (als convenient Produkt) in vielen Ländern als Industrieprodukt im Handel oder an Verkaufsständen angeboten. Ssie offerieren eine schnelle Art (fast food) des Genusses von Obst (und Gemüse).

Eine eindeutige Definition für die Inhaltsstoffe eines Smoothies liegt nicht vor. Hinsichtlich Rezeptur und Zutaten gibt es sehr unterschiedliche Produkte auf dem Markt, die alle unter dem Begriff „Smoothies” verkauft werden. Einige Anbieter stellen Smoothies hauptsächlich aus Saft(konzentraten) her. Viele als Smoothies angebotene Getränke unterscheiden sich daher nicht deutlich von Fruchtsäften. „Echte” Smoothies bestehen jedoch nur aus Frucht, also aus Fruchtmark oder -püree, Direktsäften und ggf. Fruchtstücken. Häufig ist die Banane eine Grundzutat. Es gibt auch Smoothies mit einem Anteil an Gemüse, Joghurt oder Milch oder anderen natürlichen Zutaten wie Schokolade, grünem Tee und Erdnussbutter. Detaillierte, umfassende Angaben zu den Nährstoffgehalten der Smoothies sind der Öffentlichkeit kaum zugänglich. (Zitat DGE) (Info-Sammlung OLT)

Smoothies sind ein gutes Beispiel dafür, wie umfangreich die "updates" von Nährstoffdatenbanken heutzutage sind (siehe BLS), und wie differenziert und sorgfältig Ernährungsverhalten zu dokumentieren ist, denn die Nennung von Smoothie allein ist zu unspezifisch; und der "Smoothie"-User" kann den Inhalt nicht kennen (ausser er liest die Inhaltsstoffangaben/Lebensmittelkennzeichnung)

Beispiel für Vermarktung von Smoothies - Obst mit hohenNährstoffgehalten werden auch als Superfrüchte vermarktet z.B.  Acai, Acerola, Granatapfel; Guave (oink); Heidelbeere; Sanddorn; Weintrauben (rote); (siehe Infos von Chiquita)
- Auch Smoothies in der Fastenzeit - Entschlackung des Körpers - Detox -
(So Smoothies mit Aktivkohle - schwarze Smoothies -  Standard (Wien) 07.03.2017
- Schwarze Smoothies: Trendgetränk mit Aktivkohle ist wenig sinnvoll. BZfE News 18.04.2018

Ähnlich: Fruchtquetschen (püriertes Obst aus dem Quetschbeutel  - Marktcheck der Verbraucherzentrale Bayern (link)  (Infos im EssPress Nr.3_2014)
"Quetschie-Quatsch": Obst in Quetschbeuteln. Ungesunder Früchtebrei - Stuttg Ztg 23.10.2017 - Experte - Dr Bernard Watzl; MRI-Karlsruhe
Quetschies für Babys und Kleinkinder: Praktisch aber keine gute Idee. BZfE News 08.05.2019 ⇔ Beikostprodukte aus Quetschbeuteln. Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin (DGKJ e. V.) (22.03.2019)

Informationen:

Vitamin-Smoothies oder Nahrungsergänzungsmittel? Ein Blick hinter leckere Drinks und bunte Pillen. Scinexx 23.05.2019

Smoothies grüne. Oekotest März 2017 (ref.  Grüne Smoothies soviel Zucker wie Cola. link bei www.heilpraxisnet.de 24.02.2017)  Oekotest Okt 2017 (bioaktive Stoffe; Watzl)
Grüne Smoothies - grün durch Gemüse: Fehlanzeige. Marktcheck der Verbraucherzentrale Niedersachsen: - link 19.07.2016 (download - Tabelle / download - Hintergrundpapier) (ref. dpa/tmn-Meldung - z.B. Münchner Merkur 21.07.2016/ Rhein-Zeitung  21.07.2016)
Smoothies: Wie gesund sie wirklich? link bei www.bento.de (Angebot des Spiegels) 13.04.2017.

Smoothie statt Limo: Weil immer mehr gesundheitsbewusste Kunden auf Limonaden verzichten, sinkt der Umsatz von Coca-Cola das vierte Quartal in Folge - Handelsblatt 20.04.2016
Quetschobst ("Quatschobst") - Ökotest März 2015
Smoothies: Mix it, Baby (Buchbesprechungen) - TAZ Berlin 19.07.2014 -
Wie gesund sind Smoothies? (DGE) (Apotheken-Umschau 18.4.2011)

Smoothies für alle Jahreszeiten.  Stiftung Warentest-Verlag, 2015
Astrid Büscher: Smoothies, Shakes & Powerdrinks. Stiftung Warentest, Berlin 2012
Victoria Boutenko: Grüne Smoothies. Nietsch Verlag, 2010
Thea Spierings: Säfte & Smoothies. Haedecke Verlag, 2009

Gemüsesäfte - Grüne Smmothies - Gemüse zum Trinken
Eine Grundregel - mindestens die Hälfte aus Blattgemüse (Spinat, Mangold, Wirsing, Grünkohl usw); grüne Blätter von Sellerie, Radieschen, ua.  Wildkräuter (Löwenzahn, Brennnessel, u.a.); dazu Obst, Fruchtgemüse; Gewürze (wie Ingwer, Zimt u.a.)
Tagesspiegel 30.09.2012 - Trendgetränk /  FAZ - 03.03.2014 - pürierte Vitaminbomben
Blog: www.gruene-smoothies.info -

Grüne smoothies beim MLR_BW
Trend: Grüne Smoothies bei  AID - / Flüssiges Obst - aid aktuell, 27.07.2015
Wie gesund sind grüne Smoothies? (ÖkoTest 20.02.2015)
Grüne Smoothies: Rohkost aus dem Glas (Spiegel 30.11.2014)
Grüne Smoothies – pure Gesundheit? (SWR2 02.03.2015)