Pastinake (Moorwurzel, Hammel- oder Hirschmöhre) ist eine Rübenart, die zu den Wintergemüsen zählt. Sie war lange Zeit in Deutschland ein Grundnahrungsmittel (bis zum 18,Jahrh.); und geriet dann in Vergessenheit. Es sind weiße Knollen, die im Aussehen der Petersilienwurz und dem Rettich ähneln. Sie sind jedoch relativ süß; sie können roh verzehrt und als Suppengemüse benützt werden. Früher wurde daraus sogar Marmelade und weinartige Getränke hergestellt. Sie sind reich an Mineralstoffen (Eisen, Kalium) und Vitaminen (C, Folsäure); wirken auf den Magen-Darm-Trakt beruhigend, das enthaltene Inulin hilft den Cholesterinspiegel zu senken. Die Blätter können wie Petersilie verwendet werden.

Informationen

Wikipedia - deutsch / englisch - parsnip
In www.answers.com- parsnip 

Aus www.biozac.de (Botanischer Garten Aachen) - Pastinak

- Pastinake: Warenkunde + Rezepte -  bei www.essen-und-trinken.de

ARD-Ratgeber - HR (Altes Gemüse) (12.6.12)
- Pastinake: Alte Rübe neu entdeckt. NDR 05.01.2017
Winterliches Wurzelgemüse: Die fein-süßliche Pastinake- aid aktuell, 13.01.2016 / link bei www.was-wir-essen.de -

Alnatura (Dez 2013)

Pastinake: alte Gemüsesorte wiederentdeckt. aid aktuell 12.04.2017

Slow Food Magazin Nr.11/2016 (scan im Archiv) / Nr.4-2006 / 

Merkblatt: Wurzelpetersilie und Pastinake (PDF). In: LfL - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft.

Neuzüchtung der Pastinake - Pressemeldung  Kultursaat e.V., http://www.kultursaat.org / - “Erstellung, Erweiterung und qualitative Verbesserung des Pastinakensortiments für den ökologischen Anbau unter besonderer Berücksichtigung des Geschmacks; Weiterentwicklung der entsprechenden Zuchtmethoden”; Nummer: FKZ 03OE481 / Internet - http://orgprints.org/15268/ (und als PDF)

Links zu weiterführenden Informationen im Internet: http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de
Datenbank - http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE481 

http://www.db-acw.admin.ch/pubs/wa_cma_03_pub_493_df.pdf (nicht mehr abrufbar)
Gesunde Retrowurzel - Tagesspiegel - 7.3.2009

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Haus-Garten ;art878,2744973

Dreierlei von der Pastinake (Rezepte Sarah Wiener) TAZ 25.10.2014
Süße Wiederentdeckung: Vor dem Siegeszug der Kartoffel war die Pastinake hierzulande Grundnahrungsmittel. TAZ 23.02.2018

"Die Pastinake soll aus einer Kreuzung von Petersilienwurzel und Wilder Möhre entstanden sein. Von Ersterer ist die Farbe, von Letzterer die Dicke geblieben. Deswegen sind Pastinaken im Schnitt größer und dicker als die Petersilienwurzel. Es gibt aber noch einen weiteren optischen Unterschied: An der Stelle, an der das Kraut wächst, ist die Petersilienwurzel aus- und die Pastinake eingestülpt. Auch geschmacklich unterscheiden sich die beiden Wurzeln: die Petersilienwurzel schmeckt kräftiger, die Pastinake süßlicher." (Oekotest Nov 2014)

(Informationen im Archiv)

Fischer,M..: Pastinak. mandelbaums kleine gourmandise, Mandelbaum-Verlag 2016 -

Bilder von Pastinaken bei www.akg-images.de -

Pastinaken auf Briefmarken:
Belgien (Mi4151-55, Block 156; 05.03.2011)  Alte Gemüsesorten: u.a. Pastinake (Pastinaca sativa) (Abb)
Luxemburg (Mi2058-60, 22.09.2015) Alte Gemüsesorten (II): Wurzelgemüse. u.a. Pastinake (Pastinaca sativa) (Abb)