Petersilie - Peterlein

Petersilie (Petroselinum crispum / hortense) (in Österreich und Altbayern auch der Petersil, in der Schweiz Peterli, weitere Namen Peterle, Peterling, Petergrün oder Silk;englisch - parsley; französisch - persil; italienisch - prezzemolo) ist eine zweijährige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae)zählt zu den in Deutschland beliebtesten Küchenkräutern. Es gibt glatte (italienisch; eher etwas intensiver schmeckend) und krausige Formen. Es wird häufig benützt, aber meist etwas unterschätzt; eher Dekoration. Bestandteil der grünen Sauce (Hessen) und in Vinigretten.
Schon in Römer der Antike kannten fünf Sorten von Petertsilie. Die älteste Form ist die glattblätterige Petersilie. "Ausgestorbene" Arten sind die farnblättrige sowie die Sellerieblätterige Petersilie (auch neapolitanische P.).
Weniger bekannt ist, dass auch der "untere" Teil - die Petersilienwurzeln - als Gemüse genutzt werden kann(s.u.)
(Udo Pini: Gourmet-Lexikon)

Informationen zu Petersilie
Wikipedia - deutsch / englisch -parsley
- Parsley - bei www.answers.com 
Gernot Katzer - Petersilie
K.Müllner -öster.Großhändler - Petersilie
Hüttenhilfe - Petersilie
Käuterverzeichnis - Peteresilie
Gartendatenbank- Petersilie
Heilkräuter-Portal -Petersilie

Deutschlandradio - Petersilie

Petersilie schmeckt nach Frühling. aid aktuell 22.03.2017 (link bei www.heilpraxisnet.de  ) -   Pflanzensteckbrief -

Petersilie ist das Lieblingskraut in deutschen Privathaushalten; Basilikum und Kresse an 2. und 3. Stelle. link bei www.freshplaza.de 06.05.2019  + link bei www.deutsches-obst-und-gemuese.de  02.05.2019

Gräfe&Unzer - Küchengötter - Petersilie

Informationssammlung (vom 5_1_2009 - im Archiv)

Petersilienwurzel - aid aktuell 20.01.2016
Wiener, S.: Dreierlei von der Petersilienwurzel, TAZ 30.01.2016 (eTAZArchiv)

Pastinaken und Pertersilienwurzel. Nr.06/2016 (S.40-42) (Scan im Archiv)

- Root, W. Alles was man essen kann. Eine Kulturgesichte des Essens von A bis Z. Eichborn 2003

 

Naturheilkunde -
Peschel, Petra: Petersilie - ein Strauß voller Vitalstoffe - natur&heilen Heft 10, S.44f (2011)

Petersilien-Speise - Taboulé - libanesische (arabische) Küche / Rezept-Wiki

LP von Simon&Garfunkel:  "Parsley, Sage, Rosemary & Thyme"  (wikipedia) (Petersilie, Salbei, Rosmarin und Thymian) - dort Lied - "Scarborough Fair" mit entsprechenden Refrain.
 

Petersilienwurzel

Die Petersilienwurzeln oder Wurzelpetersilie (Petroselinum crispum subsp. tuberosum), auch Knollenpetersilie oder Petersilienwurzel genannt; in Österreich auch Peterwurzen, ist eine Unterart der Petersilie (Petroselinum crispum) mit verdickter, länglich, spitz zulaufender Rübe. Wurzelpetersilie zählt zu den Wintergemüsen und hat einen intensiven, leicht süßlichen Geschmack, ähnlich dem der Pastinake, doch kräftiger. Er ähnelt auch dem von Knollensellerie. Sie wird häufig zum Würzen von Suppen und Gemüseeintöpfen verwendet und als Bestandteil des Suppengrüns. Sie kann auch zu Cremesuppen verarbeitet werden. Geraffelt ist Wurzelpetersilie für Rohkostsalate geeignet.

Informationen
Wikipedia - deutsch / englisch - nur parsley /

Merkblatt: Wurzelpetersilie und Pastinake LfL - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft. 2009.
Gernot Katzers link zu Petersilie (einschl Petersilienwurzel)  (download im Archiv) http://www.uni-graz.at/~katzer/germ/Petr_cri.html

ARD-Ratgeber - HR-Alte Gemüsesorten

"Die Pastinake soll aus einer Kreuzung von Petersilienwurzel und Wilder Möhre entstanden sein. Von Ersterer ist die Farbe, von Letzterer die Dicke geblieben. Deswegen sind Pastinaken im Schnitt größer und dicker als die Petersilienwurzel. Es gibt aber noch einen weiteren optischen Unterschied: An der Stelle, an der das Kraut wächst, ist die Petersilienwurzel aus- und die Pastinake eingestülpt. Auch geschmacklich unterscheiden sich die beiden Wurzeln: die Petersilienwurzel schmeckt kräftiger, die Pastinake süßlicher." (Oekotest Nov 2014)

 Informationssammlung (5.1.2009 - Im Archiv)

Briefmarken - MiNr. 3405 - 3410 Ungarn 1980, 25. Jan. Bestäubung der BlumenMiNr. 3269 - 3270 Jugoslawien 2005, 5. Mai. Europa: Gastronomie (Petersilienkartoffel)