Sojabohne eine zentrale Lebensmittelpflanze aus Asien (China); wird praktisch durch die vielen verschiedenen Zubereitungen vollständig genutzt (traditional nutritional wisdom; nutrition anthropology).

Als Sättigungsbeitrag - Energiegehalt; Grundnahrung

als Eiweißquelle , auch als Ersatz bzw Imitat von tierishen Lebensmitteln - textured vegetable protein (sogar hochindustrialisiert);

als wichtige Speise-Öl-Quelle; in der Margarine-Produktion;viele "health claims" um die Soja herum - Phytosterine usw

Sojaverarbeitungsprodukte - Gewürz - Sojasauce - Fermentiert - Tofu (Käse-Artig) usw.

Futtermittel (Rest von Öl-Exkraktion - Ölkuchen)
Rohstoff-Quelle (nachwachsende Rohstoffe; Biomasse)
Stefano Liberti "Fleisch für die Welt" LeMonde Diplomatique Fr 08.03.2019 - (Soja - Südamerika) (TED-Vortrag - link) und Film www.soyalism.com
Muehleib, F.: Der Regenwald brennt. Ist unser Fleischkonsum mitschuld daran? Tellerrand-Blog 27.08.2019
Von 1961 bis heute stieg der Fleischkonsum in Westeuropa von 50 auf 80,6 kg/Person/Jahr, in den USA von 89,2 auf 120,2 und in China von 4 auf 58,2  kg/Person/Jahr.
Die Verbindung zwischen intensiver Landwirtschaft und großen Monokulturen ist quasi symbiotisch. Tony Weis, Professor für Geografie an der University of Western Ohio, spricht vom „Getreide-Ölsaat-Vieh-Komplex“.  Die Massentierhaltung wurde nach dem Zweiten Weltkrieg intensiv vorangetrieben, immer mehr Tiere wurden auf immer kleinerem Raum gehalten. Die Fleischproduktion stieg von 71 Millionen Tonnen 1961 auf 323 Millionen Tonnen 2017. Heute werden auf der Erde jährlich 70 Milliarden Tiere für den menschlichen Verzehr getötet, 1960 waren es noch 10 Milliarden. Setzt sich die Entwicklung beim Fleischkonsum fort, liegen wir 2050 bei jährlich 120 Milliarden getöteten Zuchttieren.  (Tony Weis, „The ecological hoofprint. The Global Burden of Industrial Livestock“, Zed Books, London 2013.
1950 betrug die Weltproduktion an Soja 17 Millionen Tonnen, heute beläuft sie sich auf 250 Millionen Tonnen, das ist das Vierzehnfache.
Auswirkungen in Brasilien: Heute gibt es den „dicken Wald“ (Mato Grosso auf Portugiesisch) nicht mehr, sondern nur noch Sojafelder, Die brasilianische Sojaproduktion stieg von 32 Millionen Tonnen im Jahr 2000 auf 117 Millionen 2017. Allein in Mato Grosso wuchs die Anbaufläche im selben Zeitraum von 3 Millionen Hektar auf heute 7 Millionen.  (The miracle of the cerrado“, The Economist, 26.08.2010.

Image Probleme - Als Cash Crop verdrängt Soja Food Crops; landgrabbing; Symbol - Agribusiness; Kontrolle des Zugags zu Böden und zum Markt; gentechnisch veräderte Sojasorten

http://de.wikipedia.org/wiki/Sojabohne

http://www.mpiz-koeln.mpg.de/oeffentlichkeitsarbeit/kulturpflanzen/Nutzpflanzen/Sojabohne/index.html

gutes informatives Marketing (Kommunikation) der Soja-Industrie - Soyabean Association http://www.soja-portal.de/index.html
- https://www.alpro.com/de/brochures

William Shurtleff; Akiki Aoyagi: umfangreiche Informationssammlung - viele Bücher zu Soja/Sojaprodukten (Tofu usw) (Geschichte, weltweite Verbreitung ua) - Zugang via www.soyinfocenter.com

Interessante Marketing-Aktion von Sojaproduzenten - Mehr Sojaprpdukte essen - zum Schutz der Gesundheit (dietary goal - weniger Fleisch) und der Umwelt (weniger CO2, usw) (fleischlose Tage; Resteverwertung. Recycling, usw)

www.die-sojawoche.de

http://www.die-sojawoche.de/fileadmin/www_alpro-soya_com/content/www.die-sojawoche.de/Content/Die_Sojawoche_Tagebuch.pdf

Speaker, K.J. et al.: Effects of consuming a high‐protein diet with or without soy protein during weight loss and maintenance: a non‐inferiority, randomized clinical efficacy trial.  Obesity Science&Practise  doi.org/10.1002/osp4.278 (12.05.2018)  (link bei www.foodnavigator.com 10.07.2018)
(z.B. in Deutschland www.Almased.de )

Die Kehrseite der Sojalebensmittel - Spektrum der Wissenschaft - 24.10.2014 (erhöhter Konsum durch Vegetarismus-Trend; Risiko für  Herzkreislauferkrankungen erniedrigt, doch eventuell Brustkrebsrisiko steigend.
- Applegate, C.C. et al.: Soy Consumption and the Risk of Prostate Cancer: An Updated Systematic Review and Meta-Analysis. Nutrients 2018, 10(1), 40; doi:10.3390/nu10010040 ⇔ link bei www.foodnavigator.com 10.01.2018
- Burger, K.: Soja in der Babynahrung: Lieber nicht! TAZ 09.09.2019

Gesundheitsrisiken - http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/131/167647/ (Artikel jetzt 25.07.2010 - nicht mehr gefunden; im Archiv)

Norbert Suchanek: Der Soja-Wahn. Wie eine Bohne ins Zwielicht gerät. Reihe quergedacht Bd.5; oekom, 2010
Soja erobert die Welt. Schrot&Korn Nov 2016
Zarema, N.M.: Ist Soja so schlimm wie Fleisch? Freitag 01.11.2016

Asendorpf, D.: Der unaufhaltsame Aufstieg einer Hülsenfrucht. Le Monde Diplomatique Aug 2018

Drews, J.: Die "Nazi-Bohne": Anbau, Verwendung und Auswirkung der Sojabohne im Deutschen Reich und Südosteuropa (1933-1945) LIT Verlag Münster, 2004. 332S. (google books)

Handelskrieg der USA (Trump): Bohnen gegen Hightech. ARD-Börse 06.07.2018

Der globale Acker. (Reihe "Unser künftig Brot", Folge 6) SWR2 Wissen 23.06.2018 (Manuskript download) (Sojaanbau - Massentierhaltung - Gülle)

Wolf,WJ, Cowan,CJ: Soybeans as a food source. CRC Press, 1976 (ref Ecol Food Nutr. 5(3) 173 (1976)

Asendorpf,D: Soja - die Wunderbohne. SWR2 Wissen (14.1.2013) (Download)

Schrot&Korn März 2013  Wo die Sojabohne wächst

Sojabohne - aid aktuell 08.06.2016
Soja-Anbau in Deutschland: Tofu aus dem Schwarzwald detektor (Privat-Radio, Leipzig) 23.07.2019
Sojaanbau in Europa noch auf niedrigem Niveau. aid aktuell 07.12.2016 -
- Soja auf dem Weg in die Schule. aid aktuell 10.08.2016 (Unterrichtskonzeption - download)
Soja ist in Maßen sehr gesund. dpa Meldung 16.08.2017 (z.B. in Rhein-Zeitung + Volksstimme)

Soja - Alnatura Warenkunde (April 2017)

Gutes Soja, schlechtes Soja - Ein Film von Marco Keller
Die Ureinwohner Brasiliens sind von den Folgen des unaufhaltsamen Sojaanbaus unmittelbar betroffen. Brasilien ist der größte Sojaexporteur der Welt, allein im Amazonas-Gebiet wird bereits auf einer Fläche von 1,2 Millionen Hektar Soja angebaut, in erster Linie für die Tierfutterindustrie. Dafür werden nicht nur Millionen Hektar Regenwald – oft illegal – gerodet. Der größte Teil der Sojabohnen ist zudem gentechnisch verändert. Die ZDF-Dokumentation zeigt Hintergründe und Folgen des Sojaanbaus. (ZDF-Planet - link)

Eingeschränkte Begeisterung (TAZ 10.1.2014) - Soja für vegane Ernährung / Soja als Tierfutter
Lemoine,M.: Unter der Herrschaft des Soja (Paryguay)   LeMonde diplomatique - Jan 2014 )