07/18/20

Streusel für Kuchen und als Snack

Streusel besteht aus einem Teil Zucker, einem Teil Fett (Margarine oder Butter) und zwei Teilen Mehl. Er kann mit Vanille, Zitrone, Zimt, Kakao, gehackten (Hasel)Nüssen u.a. aromatisiert werden. Fett und Zucker werden mit den Aromen vermengt und anschließend locker mit dem Mehl vermischt, bis eine bröselige Konsistenz entstanden ist. Die Zutaten dürfen dabei nicht zu fest und zu lange verknetet werden. Streusel wird für unzählige Gebäcke wie Streuselkuchen, Apfel-, Rhabarber- oder Zwetschgenkuchen, Streuselschnecken, Franzbrötchen, Streuseltaler, Crumbles, Shoofly Pie verwendet.
Streuselbrötchen, weiche Hefebrötchen mit Streuselbelag, sind eine Aachener Spezialität.

In Frankfurt am Main und in Berlin gibt es jetzt Lokale namens «Streuselbar», die den gebackenen Klümpchen aus Mehl, Butter und Zucker huldigen. Vielleicht wird Streusel ein neuer Snack-Trend.

 

Informationen:
- wikipedia -

Kuchenstreusel to go werden neuer Snack-Trend. dpa-Meldung am 15.07.2020 z.B. in Bürstädter Zeitung + Rhein-Zeitung -
- www.streusel-bar.de/ -