Mais – in Österreich auch Kukuruz – (Zea mays) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Süßgräser (Poaceae), die ursprünglich aus Mexiko stammt. (wikipedia)

Wirtschaftlich bedeutend ist die Unterart Zea mays subsp. mays. Jährlich werden weltweit auf etwa 150 Millionen Hektar (27 % der Getreideanbaufläche) über 750 Millionen Tonnen (34 % der Getreideproduktion) Mais geerntet. Mais wird vor allem als Futterpflanze genutzt. Darüber hinaus hat die Pflanze eine Bedeutung als Nahrungsmittel (vor allem in Lateinamerika und Afrika) und als Energiepflanze ("Energiemais", vor allem in Industrieländern). In der stofflichen Nutzung spielt Maisstärke als Ausgangsprodukt für Biokunststoffe, als Fermentationsrohstoff (Biogas) und für andere Stärkenutzungen eine Rolle.  ⇒⇒ nachwachsende Rohstoffe/Biomasse

Streit um Subvention für Biogasanalgen, die mit Energiemais arbeiten, anstelle von Biomasse-Abfallprodukten (z.B. TAZ  30.05.2016,  Die Welt  29.05.2016)

"Der Mais-Wahn - wie eine Pflanze Profit und Hunger schafft" Film in der ARD (Tilman Achtnich; SWR), 13.10.2014 - Presse-Hinweis - Agrar_TV-News

Mais. Wie eine Pflanze die Welt verändert. - SWR2 Wissen 12.10.2016 (Manuskript)

In Namibia ist Mais (382 Kilokalorien pro Tag und Person) ein wichtigerer Energielieferant als Getreide (309) oder gar Fleisch (155). Die Deutschen genießen Mais meist nur als Popcorn oder Salatbeilage: 70 Kilokalorien. Die Isländer verzichten zumindest laut Statistik komplett auf Mais (0 Kilokalorien). http://www.stern.de/gesundheit/ernaehrung/aktuelles/:Weltern%E4hrungstag-Das-Welt/642344.html?cp=4

Greenpeace veröffentlicht Gen-Mais-Landkarte für Deutschland - http://www.presseportal.de/pm/6343/1347361/greenpeace_e_v  --- http://www.greenpeace.de/themen/gentechnik/anbau_genpflanzen/artikel/gen_mais_in_deutschland_infobroschuere_anbauflaechen/

Am 14.4.09 - gab es in der Tagesschau die TOP-Meldung - Gen-Mais verboten, am 15.4.09 - bei fast allen Zeitungn ebenfalls der Aufmacher - 2317 GNTZ für Genmais  (Infosammlung)

http://www.bmelv.de/cln_045/nn_754188/DE/04-Landwirtschaft/Gentechnik/MON810.html__nnn=true

http://www.tagesschau.de/inland/genmais126.html

http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts11500.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Transgener_Mais

 

GRÜNE GENTECHNIK - "Goldener Mais" soll Vitaminmangel lindern

Er enthält viel mehr Vitamin A und C als normale Pflanzen: Der genveränderte Mais, den spanische Wissenschaftler hergestellt haben, soll Vitaminmangel in Entwicklungsländern beseitigen. Kritiker sehen darin allerdings eine Ablenkung von den eigentlichen Problemen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,621612,00.html

http://www.pnas.org/content/early/2009/04/27/0901412106

Transgenic multivitamin corn through biofortification of endosperm with three vitamins representing three distinct metabolic pathways

Über 99% der US-amerikanischen Maisproduktion wird zu "billigen" Lebensmitteln (Snacks, High-Fructose-Sirups; Tierfutter) verarbeitet ("shocking facts" - daily infographic - 16.02.2015)

»Wurst am Stängel« Nicht nur militärisch wollte die Sowjetunion im Kalten Krieg mit den USA gleichziehen, sondern auch in Sachen Ernährung. Mithilfe von Mais sollten die Speisekammern aufgerüstet werden. Spiegel Geschichte Nr.01/2019 - Wie essen die Welt prägte (Ernährungsgeschichte)  Spiegel Geschichte   S.213f  (Zitat von Nikita Sergejewitsch Chruschtschow) - Mais gehört zu den "Einwanderern" aus Südamerika (Columbus) - die Entdeckung Amerikas bereicherte den Speiseplan. (Spiegel)

 

Mais-Ertrag bedroht durch Schädlinge - übliche Reaktion - Pflanzenschutzmittel:
Ökologische Forschung zeigt interessante Zusammenhänge:
Fledermäuse fressen solche Schädlinge und so verhindern sie Milliardenverluste
(Stuttgarter Zeitung - 14.09.15 / dieser Artikel war am selben Tag bei dem Schädling in Wikipedia aufgenommen)
- Herbst-Heerwurm bedroht die halbe afrikanische Maisernte. Deutsche Welle  24.11.2017 - link bei www.watson.ch   24.11.2017

John F. Annegers: Ecology of dietary patterns and nutritional status in West Africa. 1. Distribution of starchy staples. Ecology of Food and Nutrition 2(2) 107-119 (1973) OI:10.1080/03670244.1973.9990325 (scan im Archiv)
Millet + Sorghum / Fonio / Reis / Mais / Yams / Cocoyam / Plantains /Maniok- Promotion: (1972; Michigan State University) - bioklimatische Regionen - Geographic Patterns of Diet and Nutritional Status in West Afrika - Franz West Afrika; Mauretanien; Senegal, Mali; Obervolta; Niger; Guinea, Elfenbeinküste; Togo, Dahomey; British: Gambia, Sierra Leone; Ghana, Nigeria; Portugiesisch: Guinea, Liberia

 

Marktführer Stg Ztg 15.09.2010 (kein download bisher) - Mais "aus kleinen Goldstücken werden weiße Knusperwolken" / Popcorn (aus Mais)

Zuckermais (Maiskolben) in der Küche - roh, gekocht oder vom Grill  - aid aktuell, 17.06.2015

Maisabbildung - aus Küchenliteratur-Kalender (22.-28.März 2010) (Scan) Text von Georges Perec: Das Leben. Gebrauchsanweisung. Gelbes Essen: .. safran, Maissalat, Zitronensorbet; usw. ... schwarzes Essen (polierte Schieferteller)  (Farbessen)

http://de.wikipedia.org/wiki/Georges_Perec

 

traditionelle Maissorten (in Lateinamerika) - Teosinte

 

Wildformen - Zea - wikipedia

 

Shu‐Chung Liao & J. E. Konlande: A proximate analysis of the Guerrero variety of teosinte (Euchlaena mexicana) Ecology of Food and Nutrition 2(3) 219-223 (1973) DOI:10.1080/03670244.1973.9990339 (scan im Archiv)

Robson, JRK et al. The nutritional significance of maize and teosinte. Ecol Food Nutr 4(4) 243-249 (1976) (scan im Archiv)

Maize and Maize diets. FAO Nutr. Stduies No.9 (1953) (Maize in Human Nutrition - FAO - 1992 - link)
Goldberger, J et al: A study of the relation of diet to pellagra incidence. US Publ Hlth Rep 35: 648-713 (1920) (link)
Katz SH et al. Traditional maize processing techniques in the World. Science 184: 765-773 (1974)

Glosse: Anna von Münchhausen: Die Welt aus der Sicht des Maises. Zeit Wissen Nr.5/2016, S.106 (scan im Archiv)

Kunst:
Raum gefüllt mit Maiskolben - Marzia Migliora, 2015 (link) - Venice Art Biennale 2015 -

- Maiskolben - Mais - bei www.akg-images.de -