10/22/13

Der Wasabi

Wasabi (Wasabia japonica syn. Eutrema japonica auch Cochlearia wasabi),  botanisch nicht korrekt: japanischer Meerrettich, Wassermeerrettich oder Bergstockrose genannt, ist eine zur Familie der Kreuzblütengewächse gehörende Pflanze, deren hellgrüne Wurzel in der japanischen Küche als scharfes Gewürz dient. Es wird daaus  eine Gewürzpaste gemacht.  Der Anbau gilt als sehr aufwendig; es ist ein teures Gewürz, und so sind viele Fälschungen - Imitate - auf dem Markt (z.B. mit Meerrettich gestreckt). Der scharfe Geschmack beruht auf dem hohen Gehalt an Senfölen. Es gibt auch Wasabi-Pulver.
Auf dem deutschen Markt sind Knabber-Artikel mit Wasabi-Geschmack, z.B. Wasabi-Chips und -Nüsse, zu finden. (google Bilder - wasabi chips) (Mycrackers - Wasabi Nüsse)

Die Pflanze kommt wild nur in Japan und auf der Insel Sachalin vor. Sie gedeiht wild in sumpfigem Gelände am Rand von Fließgewässern, wird aber auch industriell, z. B. auf der Izu-Halbinsel, angebaut.

Informationen
wikipedia - engl - wasabi

Gernot Katzer´s Gewürzseite - Wasabi

Film - Wasabi - Ein Bulle in Japan (wikipedia)

 

To top