Die Heringe (Clupeidae) sind eine Familie der Echten Knochenfische (Teleostei), die fast weltweit in allen Ozeanen zwischen 70° Nördlicher Breite und 60° Südlicher Breite, vor allem aber in den Tropen vorkommt. Etwa 57 Arten leben in Süßgewässern. Bekannteste Arten sind der Atlantische Hering (Clupea harengus), der namengebend für die Familie ist, sowie die Sardine (Sardina pilchardus). (Wikipedia / engl. atlantic hering)

Heringe werden in verschiedener Form verzehrt. Die Lebensmittelindustrie bietet den bereits filetierten Hering in unterschiedlichsten Aufbereitungen servierfertig abgepackt, in der Dose oder im Glas an; so wird z.B.Hering in Tomatensauce angeboten.
Traditionell sind 
- gebratener Hering
- Brathering in süß-saure Marinade eingelegt
- Räucherhering (Bückling, Räuchermops), besonders traditionsreich auf Bornholm
- marinierter Hering
- Rollmops
- Bismarckhering, benannt nach Otto von Bismarck 
- Salzhering, ein wichtiges Handelsgut während der Hansezeit
- Grüner Hering
- Surströmming
- Heringssalat; Heringsstipp  

Teschke,H. Schalansky,J.: Heringe. Reihe Naturkunden. Matthes&Seitz, Berlin

Eine besondere Form des Verzehrs stellt der Matjes dar; das sind besonders milde Salzheringe, die durch Enzyme in einer Salzlake gereift sind. Der ursprüngliche Herstellungsprozess wurde bereits im Mittelalter in den Niederlanden entwickelt.  Es werden Heringe verwendet, die Ende Mai bis Anfang Juni in der Nordsee vor Dänemark oder Norwegen gefangen werden, bevor ihre Fortpflanzungszeit beginnt. Dann haben sie einen relativ hohen Fettgehalt (über 15 %) und Rogen oder Milch sind noch nicht ausgebildet. (Wikipedia - engl. soused hering)

Matjes - das Orginal - aus Niederlande (Willem Beukelszoon; 1380) (link - van Matjes)
- Matjes gegen den Kater. aid aktuell 15.02.2017 - www.matjes.de -

Feste um den Matjes (in Niederlande) (in  Deutschland); im Mai in Emden (www.emden-touristik.com ) Husum - www.matjestage-husum.de - 8-10.7.11) ; Glückstadt (an der Unterelbe;in Schleswig-Holstein) hat durch seinen Hafen und die bis 1976 dort vorhandenen Heringslogger ebenfalls eine lange Matjestradition. Alljährlich, im Juni 2011 zum 44. Mal, gibt es dort die „Glückstädter Matjeswochen“. Die längste Matjestafel der Welt wurde ebenfalls in Glückstadt aufgestellt.
Der Matjeskönig von Glückstadt- Slow Food Magazin Nr.3, S.28-30 (2016)
Glückstädter Matjes - geografisch geschützte Angabe / Kulturgutauszeichung - link bei www.geoprodukt-verzeichnis.de -

Geschmacksache Matjes (Matjessaison in Bremen und  Norddeutschland) taz_2015_06_20-3 (im eArchiv)


Touristik - Herr der Heringe (Matjes-Saison)  (FAZ-Sonntagszeitung 29_05_2011) (Mirco Lomoth)
www.glueckstadt-tourismus.de

www.deutscher-matjes.de

Im www.detlefsen-museum.de in Glückstadt (eine kleine Abteilung zur Heringsfischerei)

Landesmuseum Emden: "Das Silber des Meeres" (Ostfriesische Heringsfischerei in vier Jahrhunderten) Ausstellung (11.05.-31.08.2014) (TAZ 10.05.2014)

Bückling (wikipedia)- gesalzener, geräucherter, nicht ausgeweideter Fetthering (engl. red herring)
(verschieden Interpretation zur Herkunft des Namens - Gutknecht, S.52) Koch, Fischer; sprachgeschichtlich (wiktionary)
red herring - im Englischen - Ablekungsmanöver - to draw a red herring across the path (Geruch der Spürhunde ablenken)

 

Redensarten:
wie die Heringe stehen - eng zusammengedrängt stehen (Redensarten-Index - link)

Bismarckhering (Gutknecht - S.104) (wikipedia)
Anthroponyme Benennung - nach berühmten Personen
Gedicht von Heinrich Seidel (1842-1906) - "Der Hering ist ein salzig Tier" (link)