Kräuterbitter sind Spirituosen, die eine Kombination von Kräutern enthalten, die sich positiv auf die Verdauung auswirken sollen. Sie werden gerne als Digestif getrunken oder sind Bestandteil von Longdrinks. 

Die Bitterstoffe, die von den hauptsächlichen Kräuterbestandteilen abhängen, regen Magen, Leber und Galle an. Mindestalkoholgehalt in Deutschland ist 32 %, die meisten Magenbitter haben einen Alkoholgehalt von ca. 40 %. Bei hohem Zuckergehalt oder geringerem Alkoholgehalt spricht man auch von Kräuterlikör.

Kräuterbitter werden weltweit hergestellt, in Deutschland hat jede Landschaft oder Region eigene Produkte.  (Untergruppierung - Magenbitter)

  
* Belgien: Boonekamp

 * Böhmen: Becherovka

 * Dänemark: Gammel Dansk

 * Deutschland: Aromatique, Beerenburg, ButzelmannJägermeister, Killepitsch, Kruiden, Kuemmerling, Lockstedter, Mampe Halb und Halb; Meyer's Bitter, Flimm's Kabänes, Ratzeputz, Reichs-Post Bitter, Sechsämtertropfen, Underberg

 * Frankreich: Bénédictine, Picon

 * Italien: italienische Bezeichnung für Kräuterbitter ist Amaro, spezielle Marken sind Averna, Cynar, Fernet-BrancaRamazzotti

 * Österreich: Rossbacher

 * Trinidad und Tobago: Angostura

 * Ungarn: Unicum

 * Schweiz: Appenzeller Alpenbitter

Kräuterschnäpse: Im Namen der Gesundheit. Slow Food Magazin Heft 04/2016, S.44-46

Spezieller Kräuterbitter - (geht über in Berfeich Wermut) - Absinth - Informationssammlung (OLT im Lebensmittel-Archiv (wikipidedia
Stuttgarter Zeitung 19.5.2001 - Im Zauberbann der grünen Fee/ SWR2 Wissen - "Der Kult der grünen Fee" 17.3.2006/3.7.2008 (link) / Wissenschaftl Dokument
---- www.absinthe-forum.de --  Gemälder: Der Absinthtrinker (wikipedia)
- Wie die Ignoranz unserer Grossväter den Absinth zum Schweizer Mythos machte -  link bei www.watson.ch -Motivsammlung Absinth (link)

Anis enthaltene Spirituosen (neben Absinth) Sambuca, Rakı, Ouzo, Pastis, Aguardiente und Anisette
(neue Schwäbische Spezialität - Albsinth)