02/10/19

Liköre

Liköre (französ. Lehnwort liqueur, v. latein liquor für „Flüssigkeit“) sind aromatische alkoholische Getränke mit relativ hohem Zuckergehalt (mindestens 100 Gramm pro Liter). Der Alkoholgehalt liegt normalerweise bei 15 bis 40 % Vol, es gibt aber auch stärkere und schwächere Liköre, zum Beispiel Chartreuse verte mit 55 % Vol oder Aperol mit 11 oder 15 % Vol.
Die Vorläufer der heutigen Liköre waren Kräuterauszüge mittels Alkohol, solche Heilmittel waren die Domäne von Klöstern (mit den Kräutergärten). Bereits im 14. Jahrhundert begann man aber auch, Liköre als  Genussmittel herzustellen. Dazu wurden sie mit Zucker versetzt; aufgrund der sehr hohen Zuckerpreise war der Genuss von Likören bis ins 17. Jahrhundert auf die wohlhabendsten Schichten der Bevölkerung begrenzt. Nachdem Zucker zum Massenprodukt wurde, gibt es Liköre von fast allen bekannten Früchten und Kräutern. In Frankreich gab es praktisch in jedem Ort einen oder mehrere Liquoristen, der eine bunte Mischung von Likören herstellte. Einige dieser Marken haben eine lange Tradition, aber landesweite Verbreitung erreichten Likörmarken erst im 19. Jahrhundert. Zu den traditionsreichsten, noch heute am Markt tätigen Herstellern gehören die niederländischen Unternehmen Bols (Spirituosenherstellung seit 1575), De Kuyper (seit 1695) und die französische Firma Marie Brizard (seit 1755). Der bekannte Klosterlikör Chartreuse wird seit dem 18. Jahrhundert hergestellt, die kommerzielle Produktion des ebenfalls angeblich auf alte Klosterrezepturen zurückgehenden Bénédictine begann 1863. Ebenfalls in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand der Curaçao-Likör Cointreau. Zu den traditionsreichsten deutschen Likören zählt „Der Lachs zu Danzig“. 1876 gründete Eugen Verpoorten in Heinsberg die Liqeur-Fabrik & Colonialwaaren von H. Verpoorten, in der er erstmals kommerziell Eierlikör herstellte.

(wikipedia) (engl. Liqueur)

Lebensmittelrechtliche Vorschriften zur Zusammensetzung und Kennzeichnung von Obstbränden und -geisten, Tresterbrand, Getreidebrand/Korn sowie von Likören - link bei www.lgl.bayern.de
- Likör bei www.spirituosen-verband.de -

Liste der Liköre (wikipedia)

 

Liköre mit Kakaobohnenanteil
- Sabra, mit Orangenaroma
- Vana Tallinn
- Vermeer

 Schlehenlikören :

  • Bargnolino, Italien
  • Egal, Deutschland
  • Pacharán, Spanien
  • Prunelle, Frankreich

Kräuterliköre

Hierzu zählen insbesondere die Magenbitter in der Gruppe Bitter.

 

Weitere Informationen:

Von Bitter bis süß. Liköre sind ein unendlich spannendes Thema, denn es gibt 1000 uns eins. TRINKtime Nr.1/2019 S.10-13 ( im Archiv)

Likörfabrik am Institut für Gärungsgewerbe - http://www.ifgb.de /

Berlin; www.likoerfabrik-berlin.de  

(Geist aus dem Kessel: eine junge Destillateurin, die mit viel Begeisterung immer neue Liköre komponiert.- www.liebes-land.com    /Heft 6/2009, Seite 14 Juni 2009dpa-Meldung

Leckerer Tropfen für besondere Anlässe: So gelingt Likör. dpa/tmn-Meldung 16.12.2015 z.B. in Rhein-Zeitung + tz,München - mit Buchempfehlungen:
Ursula Lang, Annette Schierhorn: Fruchtwein, Liköre, Most & Säfte: Einfach selber machen, 2014, 2. Auflage, Verlag blv, 160 S, ISBN-13: 978-3-8354-0712-1.
Klaus Hagmann: Blitz-Liköre. Morgens zubereiten - abends genießen, 2008, Ulmer Verlag, 125 S, ISBN-13: 978-3-8001-5612-2.

Likör in der Kunst - link bei www.akg-images.de

Es gibt einige philatelistische Belege zu Likör (z.B. Gemälde - Likör trinkende Frauen; Likörflschen) - Maschinenwerbestempel von Likörfirmen

To top