Tequila - Agavenbranntwein

Tequila ist aus dem Pulque (trad. Azteken-Getränk) weiterentwickletes Agaven-Branntweingetränk das als Nationalgetränk der Mexikaner angesehen werden kann. 

(Der Name stammt von dem Dorf Tequila ab - aquardiente de agave tequila)

Ein echter Tequila wird aus Saft der Agave (Manguey-Pflanze) in zweitstufigen Brenn (Destillationsverfahren) erstellt (gibt es nur in vier mexikanischen Bundesstaaten). Es gibt jedoch keinen reinen Tequila, es wird Rohr(od Mais)zucker zur Gärung zugesetzt. (Erlaubt in Mexiko - dies Tequila zu nennen, wenn 51% des Zuckers von Agave abstammen).

Tequila hat zw. 40-45% Alkohol; er hat einen relativ neutralen Geschmack, und ist zu einem beliebten Mix-Bestandteil geworden (z.B. Tequila-Sunrise- mit Granatapfel-Saft).

Traditionell purer Tequila wird in folgender Weise getrunken - zuerst etwas Salz (vom Handrücken geleckt) und danach eiskalter Tequila getrunken, dazu ein Zitronenschnitz ausgelutscht. (einfacher - Tequila-Glas mit Salz am Glasrand; + Zitronensaft)

Gibt auch braunen Tequila ("Gold") - dieser ist mindest ein Jahr im Faß gelagert.

Tequila wird immer "globaler"

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Tequila

"Das Blut der Götter" (TrinkTime 06_2014; Beilage von GVManager) (scan im Archiv)
link - bei www.tequilafabrik.de 

Frischer Tequila

Daily Infograpic April 2014 - Tequila

Tequila "Boom" verdrängt kleine Prouzenten und stärkt Großbrennereien (die übliche Entwicklung - vom Handwerk zur Industrialisierung der Lebensmittelproduktion)
TAZ 26.01.09 "Der Tequila Sunrise wirft Schatten" - 

 

Tequila Mix

Tequila gibt es in der Musik - berühmter Mambo  (Perez Prado; Xavier Cugat)

 

Tequila auf Briefmarken - Mexiko exportiert (Mi-Nr. 1497; 20 Peso Marke; 1975)