Mozzarella zählt zu den Frischkäse-Sorten. Er ist ein Produkt das typisch für die italienische Küche ist.

Als Belag auf der Pizza; oder als Vorspeise in den italienischen Nationalfarben - Rot- Tomate - Weiss - Mozzarella - Grün - Basilikum - (=Caprese - siehe auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Caprese )

Der echte und ursprüngliche Mozzarella wird aus  Büffelmilch hergestellt; es gibt heute auch Mischungen mit z,B.  halb Büffel und halb Kuhmilch. Und vollkommenene billigen Imitaten. Er ist durch die Pizza-Fast-Food weltweit verbreitet. Der Name Mozzarella ist nicht geschützt ist. Nur der Mozzarella di Bufala Campana DOP/g.U./PDO hat eine geschützte Herkunftsbezeichnung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mozzarella  -

Büffel-Mozzarella:  Weil männliche Tiere keine Milch geben, müssen sie elend sterben. Die Zeit; Nr.2; S.23; 08.01.2015 (Etscheit, G)  - Das dunkle Geheimnis des Mozarellas- Südd.Ztg 09.12.2015 (G.Etscheit)
Gaddoni, Elisabetta: Wer Mozzarella liebt, sollte Büffelfleisch essen! Slow Food Magazin, Nr.3 2016, S.74-76  http://www.zeit.de/2015/02/bueffelmozzarella-wasserbueffelfarm-italien/komplettansicht

Mozarella-Test im Test Heft Mai 2016  (Pressemeldungen z.B. Rhein-Zeitung 29.04.2016)
70 Mozzarella´s im DLG-Test. link bei www.food-monitor.de 24.08.2017

Aktuell ist der Mozzarrella in den Medien dadurch verbreitet, dass es aus Italien Meldungen gab, die auf Umweltbelastungen hinweisen.

Solch ein Ereignis kann für Untersuchungen zur Kommunikation von Verbraucherinformation herangezogen werden. Der Ausgangspunkt und der Zeitpunkt der ersten Meldung ist recht exkat bekannt. Das Modell für mögliche Kommunikationswege zum Verbraucher erstellt (z.B. Promotion - Reinhild Benterbusch; BFEL-Bericht), die Untersuchungsmethodik ist erarbeitet (z.B.Promotion Vera Linzmaier).

Die technische "Apparatur" für ein schnelles reagieren kann leicht erstellt werden (finanziell scheint dies schwieriger zu sein); so gab es Ausschnitte von Medienbeobachtungen am früheren IÖS der BFEL - die Video-Datenbank, die leider eingestellt wurde).

Auf Basis der NVS II (www.was-esse-ich.de) wird ein Nationales Ernährungsmonitoring (NEMONIT) eingerichet, das bietet die Möglichkeit (wenn mit Kohorten gearbeitet wird), dass sowohl aktuell die Reaktionen erfasst werden können; wie z.B. der Käse-Verzehr allgemein und Mozzarella im Detail. Es könnte auch beim Typ des "Italien-Fans" eine kleine Telefon-Umfrage in Bezug auf diese Meldung erfolgen.

Google News (am 30.032008) -  ungefähr 400 für Mozzarella - (der zeitliche Verlauf der Meldungen - vom Ausgangspukt - kann jetzt noch verfolgt werden; wenn man es will)  am 31.03.08 - 424 Treffer)

Beispiel für eine Meldung:  Delikatesse mit Dioxin verseucht -Liebhaber italienischen Büffelmozzarellas müssen möglicherweise künftig auf diese Delikatesse verzichten: Die EU-Kommission erwägt ein Einfuhrverbot aufgrund hoher Dioxinwerte.
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/bueffelmozzarella_aid_267178.html

 

Literatur:

Benterbusch , Reinhild: Inhaltsanalyse zum Thema Ernährung in deutschen Tageszeitungen (1994/1995). Dissertation, JLU Giessen, 1997

Vera Linzmaier: Lebensmittelskandale in den Medien. Risikoprofile und Verbraucherverunsicherung. 'Medien und Gesundheit, Verlag Fischer Reinhard, München, November 2007

(Geschichte der "Lebensmittelskandale"  - unveröffentlichte Dokumentation - Walker / Oltersdorf)

Ein link zur BFEL-Video-Datenbank -
http://www.bfa-ernaehrung.de/SEARCH/ERINTVDB/SDW?W%3DSTICHWORT+INC+'servicezeit'%26M%3D201%26R%3DY=

Briefmarke Italien - Mozzerella

To top