Die Bergamotte-Sorten (Citrus bergamia) gehören zu der der Gattung der Zitruspflanzen, die als Hybride aus Zitronatzitrone (Citrus medica) und Bitterorange (Citrus × aurantium) entstanden sind.
Die Pflanze wird bis zu 4m hoch, die Früchte wiegen zwischen 100-200g (Durchmesser 5-7cm).

Bergamotte wird vor allem wegen der enthaltenen Duftstoffe (Parfümrohstoff) (Duft des „Kölnischen Wassers“) angebaut.  In den Geschäftsbüchern der Eau de Cologne und Parfümeriefabrik Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz (kurz „Farina gegenüber“) finden sich Einkäufe an Bergamotte ab 1714. Seit ihrer Erwähnung 1750, als die Bergamotte von einem gewissen Nicolo Parisi gepflanzt wurde, ist das Öl der Bergamotte ein unerlässlicher Ausgangsstoff für die Parfüm-Industrie und gibt insbesondere dem Kölnisch Wasser seinen typischen Geruch. Um einen Liter Öl zu gewinnen, müssen 200 Kilogramm Früchte gepflückt werden. In der Bergamotte wurden über 350 verschiedene Aromen identifiziert.

Die Bergamotte wird kommerziell nur entlang eines schmalen, etwa einhundert Kilometer langen Küstenstreifens in Kalabrien  (an der "Stiefelspitze" Italiens) angebaut.Es gibt auch die Nutzung für Lebensmittelaroma, z.B. bei Bonbons; Aromatierung von Tees, Säften, Marmeladen; in Alkoholika.

Informationen
Wikipedia - Bergamotte -   englisch - bergamot orange

Walter Reuther, Herbert John Webber, Leon Dexter Batchelor (Hrsg.): The Citrus Industry. 1967 - 1989. University of California  (online)

Das grüne Gold Kalabriens. Das Geheimnis von Earl Grey und Kölnischwasser. Dokumentation, 2007, 45 Min., Buch und Regie: Stephan Düfel, Produktion: SR, Erstausstrahlung: 9. Februar 2008 (arte_TV - 10.07.2009)

BBC-Beitrag (6.4.2006) Bergamotte Growers (link)

Bergamotte, die bekannte Unbekannte (NZZblog nachgewürzt - 17.01.2014)

Eine Darstellung auf Briefmarke aus Mocambique (Mi2894-2921) (27.10.2007) (Blocks Zitronenfrüchte)

.