07/24/17

Macadamianüsse

Macadamia ist eine Pflanzengattung in der Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae). Sie ist vor allem durch die Frucht, die „Macadamianuss“, der beiden Arten Macadamia integrifolia sowie Macadamia tetraphylla und ihren Sorten bekannt. Die nur noch vier Arten stammen aus Australien (Queensland und New South Wales).
Trotz der hohen Ansprüche der wenig wuchsfreudigen Bäume gehören heute neben Australien auch Hawaii (größter Produzent), Neuseeland, Südafrika, Malawi, Kenia, Israel, Brasilien, Kalifornien, Guatemala und Paraguay zu den Anbaugebieten. Macadamia ist die einzige australischstämmige Nahrungspflanze, die in nennenswertem Umfang in den Welthandel gelangt.
Macadamia-Arten wachsen als Bäume, manchmal mit mehreren Stämmen und erreichen je nach Art Wuchshöhen von 6 bis zu 18 Meter. 
Wirtschaftlich bedeutend sind nur zwei Arten: Macadamia tetraphylla (ihre Nüsse haben eine raue Schale und sind nicht geeignet zum Rösten) und Macadamia ternifolia (mit glatter, aber etwas dünnerer Schale). Nur diese beiden Arten bringen direkt essbare Nüsse hervor; die Nüsse der anderen Arten sind zu bitter, um genießbar zu sein, wurden aber historisch von einigen Aboriginal-Völkern durch Zermahlen und längeres Auslaugen nutzbar gemacht.
Schon die Aborigines, die Ureinwohner Australiens, nutzten die wildwachsenden Nüsse als eiweiß- und fettreiche Nahrungsquelle. Einer der überlieferten Namen aus ihren Sprachen lautet „Kindal Kindal“.
Macadamianüsse gelten als sehr feine und wohlschmeckende Nüsse. Zudem gehören sie aufgrund des schwierigen Anbaus, der komplizierten Weiterverarbeitung und insbesondere der gestiegenen Nachfrage zu den teuersten Nüssen der Welt – daher auch die Bezeichnung „Königin der Nüsse“.
Die Nüsse reifen auf den Bäumen und werden vom Boden geerntet, danach lässt man sie gut belüftet einige Monate lagern. Später werden sie geschält und nochmals einige Monate gelagert, um ihren Wassergehalt auf etwa zwei Prozent zu reduzieren. Die Nüsse kommen fast ausschließlich geschält oder weiterverarbeitet in den Handel, da ihre Schale sehr hart und relativ dick ist. Sie lässt sich durch die meisten herkömmlichen Nussknacker nicht öffen, am besten eignen sich spezielle Spindelnussknacker.
Neben dem sehr hohen Fettanteil (>70%) (großteils ein- und mehrfach ungesättigte Fettsäuren) enthalten sie ca 8g Eiweiß, B-Vitamine , Calcium (70mg), Eisen (2,6mg), usw.
Das Öl findet  Verwendung in der Kosmetikindustrie, beispielsweise als exklusives Körperöl.

Die Macadamianüsse gelten als gesund. -  Health Claim: "FDA concludes that the current scientific evidence, though limited, is appropriate for consideration of a qualified health claim regarding the consumption of macadamia nuts and reduced risk of CHD, and the claim proposed by the petitioner is appropriately worded so as not to mislead consumers."- link bei www.FDA.gov 24.07.2017

Das gute Marketing fördert den Verbrauch, und so sind Macadamianüsse auch in unseren Supermärkten im Angebot. (z.B. link bei www.billiger.de )

Informationen:
-   wikipedia -engl. Macadamia

Australian Macademia Society (link)
Austalian Macadamias Deutschland (link)

Nuts for life (www.nutsforlife.com.au ) - factsheet

- www.nuthealth.org ⇒⇒ Macadamias

Obstlexikon der Apotheken-Umschau - Macadamia - Königin der Nüsse
- Makadamia-Nüsse bei www.eatsmarter.de

Macademia Nuss-Knacker - link
Nussknack-Maschine - link 

 Gutes Marketing -www.nucis.de ⇒ Macadamia - (literatur: link) - viele Informationen zu Nüssen - Info-Sammlung_Nucis 14_02_2010 - (Nucis - Beratunsgmaterial)

Garg, ML et al: Macadamia nut consumption modulates favourably risk factors
Lipids 42(6) 2007

Griel,A.E.  u.a.: A macademia nut-rich diet
J Nutr. 138(4) 2008

Macadamia - Newcomer im Nußregal - aid aktuell, 09.02.2015

Macadamia-Ernten für Dr.Hauschka Kosmetik in Kenya. Schrot&Korn Dez 2017

Philatelie - nur eine Marke und passend aus Australien
(MiNr.3567-70; 17.05.2011)- Einheimische Pflanzen in der Landwirtschaft:  Eukalyptus: Eukalyptusöl - Eukalyptus: Honig - Macadamia ternifolia: Macadamianüsse - Australischer Teebaum (Melaleuca alternifolia): Teebaumöl.   (link)
Australien Philatelie Heft 310; May-June 2011 -
Farming Australien - Eucalyptus Oil; Australian Honey; Macadamia Nüsse; Tee Tree Oil

To top