Als Grundnahrungsmittel werden die Nahrungsmittel bezeichnet, die im jeweiligen Kulturkreis mengenmäßig den Hauptbestandteil der menschlichen Ernährung ausmachen.(wikipedia) (engl. staple food).
Sie werden meistens täglich verzehrt und in solchen Mengen, daß sie ein Großteil des Nährstoffbedarfes decken. In vielen Regionen der Erde leben Menschen, die praktisch nur ein Grundnahrungsmittel verzehren.
Grundnahrungsmittel sind unter normalen Verhältnissen preiswert und leicht erhältlich (Nahrungssicherheit); sie sind auch meistens gut lagerfähig. Traditionell haben sie ein hohes Ansehen (cultural superfoods) (z.B. in der deutschen Tradition - das (Weizen/Getreide)Brot. (Asiatische Inselstaaten - z.B. Palme- Kokosnuss - Tree of Life)
Typische Grundnahrungsmittel sind die Getreidesorten (Weizen, Mais, Reis, Hirse usw.); Pflanzenknollen (Kartoffeln, Maniok, Yams); Leguminosen (Bohnen; Linsen); Palmfrüchte (Kokos, Sago); Bananen. (Olivenöle, Zucker). (In seltenen Fällen - Grundnahrungsmittel - Fleisch - Nomadenvölker; Fisch - Inselbewohner der arktischen Gebiete)
Getreide und Leguminosen haben für fast alle Nährstoffe einen (fast) ausreichenden Gehalt; bei den anderen ist der Eiweßgehalt zu niedrig. Die Grundnahrungsmittel werden in normalen Situationen immer mit Beilagen ergänzt (Gemüse; Fleisch, Fisch usw) (Mahlzeiten - Core-Fringe-Model der Speisen).

Es ist bemerkenswert, daß von den mehr als 50.000 bekannten essbaren Pflanzen, nur wenige Grundnahrungsmittel sind. Nur 15 Pflanzen liefern 90% der Nahrung für die Weltbevölkerung und die drei Getreidesorten - Reis, Mais, Weizen - allein haben einen zwei Drittel Anteil (für 4 Milliarden Menschen sind sie das Grundnahrungsmittel). (FAO - link) Für eine Milliarde Menschen (meisten in Afrika) sind die Knollenpflanzen (Kartoffeln, Maniok) die Grundlage der Ernährung.

Die tierischen Grundnahrungsmittel - wie Fisch, Fleisch, Milch und Eier, sind wichtige Eiweißquellen; sie sind (normalerweise) teuerer als pflanzliche Lebensmittel (Veredelungsverluste - die Tiere fressen die "Nahrungspflanzen der Menschen" <außer Weidetieren> , "Mais ist Schwein im Stil"). Ihr Anteil an der Grundversorgung der Menschen ist vorallem in den entwickelten Industrieländer hoch.

Liste von Grundnahrungsmittel
- Weizen - für Brot, Nudeln/Pasta, CousCous; Breien (auch Tierfütterung)
- Mais
- Reis - Asien, China, Japan (versch. Reissorten; Klebereis; geschälter Reis; Vitamin-Mangel, Beri-Beri)
- Roggen - Brotgetreide in Mittel- und Osteuropa
- Hirse(arten) - vor allem Afrika (aber auch früher in Deutschland  - Hirsebrei in Grimms Märchen)
- Mais - Brei (Afrika - ugali) Polenta; (auch Tierfutter)
- Quinoa - Südamerika (Anden, Azteken)
- Amarant - Südamerika

- Kartoffeln - Lateinamerika - Kolumbus - Europa
-  Batate (Süßkartoffel)
- Maniok
- Yam
- (Steck)Rüben - früher Deutschland (Armut)

-Sojabohne (China) - Tofu
- Linse

(jedes Land - Ernährungskultur / jede Gruppe -hat eigene Grundnahrung / auch Agrargeographie)  (OLT 94 - Kap 4)

Um jedes Grundnahrunsmittel herum wird die Organisation von passender Speisenzubereitung deutlich; die Rezepte; die Küchengeräte u.a. (z.B. die Pasta-Küche unterscheidet sich von der Kartoffel-Küche) (heute noch in Deutschland sichtbar - Kartoffel/Nudel-Nord/Süd-Regionen) (AGEV-Tagung - 2001 Region - Vortrag Michels  S.146 - Chart - Grundnahrungsmittel in Deutschland).

Im Rahmen der Entwicklung der "Rationellen Hauswirtschaft" (z.B. Frankfurter Küche um 1925) wurden die Grundnahrungsmittel deutliche in die Planung der "Hardware" (Küche, Geräte) und "Software" (Arbeitsanleitungen, Rezepte) berücksichtigt. Wie z.B. die Einrichtung der Küchenschränke mit entsprechenden Schütten (Vorratsbehälter) für folgende Lebensmittel vorgesehen: Erbsen, Linsen, Bohnen, Zucker, Grieß, Graupen, Haferflocken, Reis, Nudeln, Rosinen, Makkaroni, Sago, Gerste, Suppenteig, Kartoffelmehl, Würfelzucker, Paniermehl und Mehl.
Die Tradition der selbsthergestellten Speisen (das Kochen mit Grundnahrungsmitteln) wurde ab den 1960ziger Jahren (in Deutschland) verdrängt durch die vielen vorgefertigen (industriellerzeugten) Lebensmittel (s. konvenient Lebensmittel) (Sortimentsbreite in modernen Supermärkten, Luxus-Überfluß).
Damit wandelt sich die Küche in die Geräteausstattung (z.B. TK-Geräte, Mikrowelle u.a.) (Wandel).

Zwar sind heute immer doch die gleichen Grundnahrungsmittel die Basis unserer Ernährung; die Konzentration auf diese nimmt eher noch zu; doch die Verarbeitung hat sich aus der Küche in die Lebensmittelindustrie verlagert (auch Ernährungshandwerk wird entsprechend zurück gedrängt) (outsourcing). Die Methoden der Ernährungsverhaltensforschung müssen sich diesem Wandel anpassen. Früher konnten z.B. Haushalts-Budgets-Surveys durchgeführt werden; die Zahl der verwendeten (Grund)Nahrungsmittel war überschaubar (s. auch Wandel im Umfang der Nährwerttabellen). Die Auswertung war einfacher, allerdings gab es noch keine elektronische Datenverarbeitung. Mit Entwicklung der IT - entwickelt sich auch die Logistik der Lebensmittelerteilung - globaler Lebensmittelmarkt.  Heute werden in den meisten Haushalten nicht mehr Speisen aus den Basis-Produkten erstellt; sondern mittels teil- und vorgefertigten Lebensmittelprodukten. Somit ist der Haushaltsbudget-Survey nicht mehr situationsgerecht. Die Ernährungsaufzeichungen enthalten nun eine "unendliche" Viezahl von Lebensmitteln, entsprechend umfangreich muss ein Lebensmittelschlüssel (Datenbank) vorhanden sein (z.B. BLS; in Deutschland immer noch vollkommen unzureichend; eine Dauerstelle für den BLS).

(Anmerkung: die alten Einrichtungen der Küchen - z.B. die Schütten der Küchenschränke usw. - sind heute zu Dekorationsgegenstände in Wohnungen geworden, wenn sie überhaupt noch zu sehen sind; Flohmarktartikel) (Analogie - alte Apothekeneinrichtungen, Flaschen, usw - "moderne" Apotheker verkaufen Arzneimittel, sie stellen sie nicht mehr her)

Literatur zu Grundnahrungsmittel Staplefood

(link wiki)

FAO Website - What people eat (link) (in FAO - Dimensions of Need - An Atlas auf Food and Agriculture)

Royal Botanical Garden KEW (website - food)

African Staple food - link

Ten Crops Feed the World (Allianz-Website)

Oxford Symposium on Food and Cookery; 1989 - Staple Foods - Proceedings (Harlan, Walker; 249S)

 

Briefmarken-Sammlung im Internet - Ernährung des Menschen (darin die wichtigen Grundnahrungsmittel)