02/09/17

Heilpflanzen der Natur

Die Erfahrungen der Heilkundigen der früheren Zeiten (s. Geschichte der Ernährungswissenschaft) zeigte, dass Pflanzen, die in der Natur gefunden wurden, vielfältige Wirkungen haben. Sie bergen Heilkräfte, aber auch Gefahren (Gifte) bei falscher Anwendung oder Dosierung.  Die (Natur)Heilpflanzen sind quasi die traditionellen funktionellen Lebensmittel. Zu den vielen pflanzlichen Inhaltsstoffen zählen bioaktive Substanzen.
Es gibt sehr viele Heilpflanzen und Heil-Kräuter; es bestehen deutliche Überlappungen zu den Gewürzen. (siehe auch Kräutergarten).
Dies belegt wie vielfältig die Wirkungen der Pflanzen sind, verglichen mit denen von tierischen Lebensmitteln. Die Naturheilkunde nutzt die traditionellen Erfahrungen. Die moderne Pharmakologie nutzt Heilpflanzen zur Züchtung von Arzneipflanzen.

Heutzutage wird auch von "Botanicals" gesprochen.
Schieber, A.: Botanicals – Nicht ohne Risiko. Ernährung im Fokus Nr.1/2019 , S.30-33

(Anm. Hinweise zu einzelnen Pflanzen im Ordner Gewürze)

Weltweit gibt es über 28.000 Pflanzen mit Heilkraft (Die Welt 18.05.2017) ⇒⇒The State of the World´s Plant - link bei www.kew.org - Report 2017 - bei www.stateoftheworldsplants.com

Historisch: Hildegard von Bingen (wikipedia)  - www.hildegardvonbingen.info  -
- Klosterheilkunde -

Elektronische Zugänge zu alten Kräuterbüchern, z.B. Corpus Herbariorum - Uni Giessen - Thomas Gloning;
- www.kraeuter.ch

Auswahl von Übersichten zu Heilpflanzen:
- Heilpflanzen-Lexikon der www.apotheken-umschau.de -
www.heilpflanzen-katalog.de/
- www.heilpflanzen-welt.de/ - enthält historische Bücher zu Heilpflanzen (Bibliothek) - link
- www.heilkraeuter.de/
- Heilpflanzen bei Naturheilkunde-aktuell
W. Arnold : Heilpflanzen, Heilkräuter und Arzneipflanzen. Informationen zu Inhaltsstoffen und Wirkung von Heilpflanzen. www.awl.ch/heilpflanzen /
- www.onmeda.de/lexika/heilpflanzen/
www.botanikus.de/Heilpflanzen/heilpflanzen.html -
- Juvalis Heilpflanzenlexikon - Service der Online-Apotheke www.juvalis.de in Bernburg.

Wikipedia - Heilpflanze  / Kategorie: Heilpflanze /
 - engl. medicinal plants - category: medicinal plants -

Hinweis auf Wissenschaftsbereiche
- Naturheilkunde (wikipedia)
- Phytomedizin (wikipedia)
- Ethnomedizin - (wikipedia) (engl. ethnomedicine)
- Literaturdokumentation der Arbeitsgemeinschaft-Ethnomedizin www.agem-ethnomedizin.de
 – Ethnobiologie - http://www.ethnobiology.ch/de/home/home.htm  ---
http://ethnobotanisches-institut.de

weitere Informationen:

Nach Großmutters Geheimrezepten (Kräuterhaus in Hamburg). TAZ Nord 13.05.2017 -

Heilpflanzen sind europaweit beliebt. EU-Umfrage in sechs Ländern: rund 20% der Bevölkerung nutzt diese (meist als Kapsel od. Tablette) am wenigsten in Finnland (10%), Deutschland: 17%, am miesten in Italien: 23% - Beliebt: Gingko, Nachtkerze, Artischocke und Ginseng (Notiz Apotheken-Umschau 15.05.2014)

Beliebtheit und Akzeptanz von Phytopharmaka bei Publikum und Verordnern. Z.Phytother. 35: 16-20 (2014) -    Umfrage Apotheken Umschau (GfK) - 41,7% (Frauen 53%) nehmen regelmäßig bzw gelegentlich pflanzliche Arzneimittel; (Apotheken-Umschau 1.8.2010 - Titelthema) -
69,9% bei Erkältungen - Eukalyptus, Efeu, Thymian, 
35,6% - bei Magen-Darm-Beschwerden - "bittere" Arten ("Magenbitter") Kümmel, Anis, Fenchel
29,7% - bei Schlafstörungen - Baldrian, Hopfen (Bier), Melisse
18,6% - bei Infektionen - Sonnenhut,...
14,5% - bei Nieren- und Blasenerkrankungen - Brennessel, Schachtelhalm
14,3% - bei Kreislauf-Beschwerden - Gingko 
10,4% Rheumatische Beschwerden, Weidenrinde, Brennessel
10,1% Hauterkrankungen - Johanniskraut, Nachtkerzenöl
7,6% Wechseljahresbeschwerden - 
6,8% Prostataerkrankungen - Kürbis; Brennessel

Label "FairWild". Siegel für faires Heilen. 15.000 Pflanzen, die für Medizin oder Kosmetik genutzt werden, sind bedroht. TAZ 13.11.2008 -

 Rätsch, C.: Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen. Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen AT Verlag, Aarau/Schweiz, 1998 - ISBN 3-85502-570-3(Christian Rätsch - wikipedia)  Ethnobotanisches Institut, 66629 Freisen (website) - gibt es nicht mehr

Heutzutage sind 440 Arzneipflanzen in Deutschland heimisch, von denen etwa 75 Arten auf rund 13.000 Hektar erwerbsmäßig angebaut werden. Die größte Bedeutung hat die Kamille, gefolgt von Lein, Mariendistel, Pfefferminze, Sanddorn, Fenchel, Johanniskraut und Wolliger Fingerhut. Auch der Anbau von ursprünglich in China beheimateten Heilpflanzen nimmt zu. Hauptanbaugebiete in Deutschland sind Thüringen, Bayern, Hessen und Niedersachsen. AID News 19.6.2013 - aid-Heft "Heil- und Gewürzpflanzen aus dem eigenen Garten", Bestell-Nr. 61-1192,
- Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe - http://arzneipflanzen.fnr.de

Saleh, A. et al.: Impact of Ginkgo biloba extract and magnetized water on the survival rate and functional capabilities of pancreatic β-cells in type 2 diabetic rat model. Diabetes, Metabolic Syndrome and Obesity: Targets and Therapy, 12: 1339 DOI: 10.2147/DMSO.S209856 (2019) ⇔ "Ginkgo biloba may aid in treating type 2 diabetes." ScienceDaily 22.08.2019 + link bei www.eurekalert.org 22.08.2019

Hans-Peter Dörfler; Gerhard Roselt: Heilpflanzen – Farbtafeln) dtv, enke, #3269 (1984) (18.10.08-Flohmarkt)

Bericht zur AGEM/EGE Fachkonferenz: "Heilmittel und Nahrungsmittel aus ethnopharmakologischer Sicht." Heidelberg 24.-27.3.1993 Curare 3+4/203-205 (1993) (scan im Archiv)
Oláh, A.: Heilende Wirkung und volkskundliche Bedeutung vegetarischer Ernährung. Erfahrungen aus Ungarn. Curare 16(3+4) 257-264 (1993)  (Scan im Archiv)

To top