Der Bioladen gehört zum Einzelhandel; und "entstand"  in den 1970ziger Jahren. Es waren die "Reformhäuser" der Neuzeit; Alternativen zur Überfluss- und Wachstumsgesellschaft - zum Supermarkt und Industrie-Lebensmittel- Angeboten - Nachhaltigkeit und Ökologie - Teil der Agrar- und Ernährungswende). (siehe auch Bio-Lebensmittel).
Aus einer Anfangs eher "belächelten" Einrichtung, ist jetzt (2010) der Bioladen etabliert, es gibt Bio-Supermärkte. Die Big Player im Biohandel sind Alnatura mit 46 Filialen und 304 Millionen Euro Umsatz 2008 sowie Basic (26 Läden, 93 Millionen Euro). Größter Hersteller ist Dennree mit 1.000 MitarbeiterInnen und 330 Millionen Euro Umsatz, gefolgt von Rapunzel und Wala.  2008 wurden in Deutschland für 5,8 Milliarden Euro Biolebensmittel umgesetzt. Am meisten gekauft werden Babynahrung, Säfte, Müsli und Milch.

http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=sb&dig=2009%2F04%2F25%2Fa0020&cHash=7d83f11a52 

www.tegut.de (Wolfgang Gutberlet - Gründer) 

http://www.tegut.de/aktuelles/picknick_buch.php 

http://de.wikipedia.org/wiki/Tegut 

http://www.a-tempo.de/interview/Interview_Wolfgang_Gutberlet_0509.pdf

(frühe Informationen; OLT-Diplomarbeiten; Lit.Liste OLT49; OLT73) (OLT218-Kap.1.4.2.5.)

- Bio-Discounter schlucken Naturkostläden.  TAZ 28.05.2018
   Anzahl                                            2010   2017
- Biofachgeschäfte (<100m2)                 973     641
                            (<200m2)                 522     497
                            (<400m2)                254     368
- Biosupermarkt (>400m2)                    295     678
- Hofladen                                            302     332
                                     Gesamtzahl     2346   2561

Entwicklung der Bioläden (Markt der Bio-Lebensmittel - Infos - Nov_2009)) (Zeit-Deutschlandkarte - Verteilung der Bioläden in Deutschland)
Große Bioladen(Supermärkte) führen jetzt (2012) > 5000 Artikel (z.B. Alnatura-Filiale in der Schweiz - link) (Diskussion im Biohandel-online - 5000 sind zu viel

Helma Heldberg: Vom Müsli zum Macher. Neues Buch (2008_09) - Pioniere der Naturkost in Deutschland
(nicht mehr gültig - http://www.oekom.de/fileadmin/diverses/Ansicht_Programm_light_2008.pdf)

F.Mühleib: Naturkosthandel und Reformhaus - gnadenloser Wachstumszwang. VDOe Position 2011_04; S.12-13 - Biomarkt stagniert (seit 2008) bei ca 5,8 Mrd €; 1448 Reformhaus-Outlets; 2350 Naturkostfachgeschäfte
51% der Verkaufsfläche für Biosupermärkte - Markführer Alnatura (59 Outlets); Dennree (57); basic - 14 Outlets.

Hamburg (ots) - Bioprodukte sind im Süden des Landes gefragter als im Norden: Wie die Deutschlandkarte des aktuellen ZEITmagazins zeigt, gibt es in Süddeutschland eine deutlich höhere Dichte an Bioläden als im Norden des Landes.  Die Studentenstädte Freiburg (10,47 Bioläden auf 100 000 Einwohner), Regensburg (9,74), Heidelberg (8,24) und Erlangen (7,62) beheimaten die größte Anzahl an Bio-Geschäften. Erst auf Platz sechs der Rangliste findet sich eine norddeutsche Stadt: in Kiel kommen 6,75 Bioläden auf 100 000 Einwohner. Im Ruhrgebiet sind die Bioläden besonders rar gesät. In Gelsenkirchen kommen auf 100.000 Einwohner nur 0,38 Bioläden - dies ist die geringste Bioladen-Dichte unter den deutschen Großstädten.
http://www.presseportal.de/pm/9377/1501792/die_zeit
 

Supermarkt Biolüske in Berlin-Lichterfelde
(ungewöhnliches Sortiment + Koch"Shows") (ehemaliges Kino)
Sabine Herre: Kutterfisch und trocken gereiftes Highland-Beef - Slow Food Magazin 2011_06, S.72-73 / www.biolueske.de 

Wahl zum besten Bioladen - Ergebnisse 2012 - Ergebnisse 2011

40 Jahre Alnatura / www.alnatura.de / (Wikipedia) - (YouGov link 08.09.2014) (Wirtschaftswoche 09.09.2014)
40 Jahre Rapunzel (www.rapunzel.de )  (Broschüre zum Jubiläum) (wikipedia)

- www.biopress.de - Fachmagazin für Naturprodukte

Satire über den Service im Biohandel - TAZ, 07.02.2015