Bevölkerungszahlen

Die Zahl (Summe) der lebenden Menschen (in einem bestimmten geographisch, politisch, u.a. Raum) wird als Bevölkerung bezeichnet. Biologisch ist es die Population. Die Zahl der Menschen die auf der Erde leben = Weltbevölkerung. (analog Bevölkerungszahlen für Kontinente; Länder, Regionen, Städte und Gemeinden <Einwohnerzahlen>). Biologisch-sozio-kulturelle Gruppierungen sind Bevölkerungsangaben für Stämme (Ethnien), Völker und Staatszugehörigkeit.

Die Bevölkerung ist das Forschungsobjekt der Demografie (Geschichte, Verteilung, u.a.m – damit Untergliederungen zu Bevölkerungsgeschichte (Zeit) und Bevölkerungsgeographie (Raum)

Geschichte der Bevölkerungsentwicklung: Es zeigt seit etwas mehr als 100 Jahren schnelles Wachstum (Abb. 23); zur Jäger- und Sammler-Zeit (vor ca 10.000Jare) gab es vielleicht max 100 Millionen auf der Erde. Dann nahm die Erdbevölkerung nur langsam zu, doch bereits um 1800 mahnte besonders Malthus, dass die Bevölkerungszunahme endlich ist, da die Kapazitäten der Erde, z..B. die Biomassenmengen/Jahr begrenzt sind. Bereits vor Malthus hatte der preussische Statistiker Johann Peter Süßmilch (1707-1767)( Begründer der Demographie) eine maximal mögliche Weltbevölkerung von 7 Milliarden berechnet

Heute gibt es die globale Problematik des (zu) schnellen Zuwachs der Weltbevölkerung - die Überbevölkerung mit weiteren differenzierten ("Unter")Problemen die Flüchtlingsströme (Bevölkerungswanderunng - Migration) in andere Länder und Klima- und Wirtschaftsdzone; die Entleerung von (ländlichen) Räumen und die Konzentration in urbanen Gebieten (Verstädterung; Urbanisierung; Megapolen) (Periphärie-Zentrum).

Demographischer Übergang (im Zuge der Industrialisierung/Entwicklung der Gesellschaft) - Sterblichkeit geht schneller zurück als Geburtenrat

Hinweise auf Prognosen zur globalen Bevölkerungsentwicklung / Entwicklung in einzelnen Ländern/ Bevölkerung Deutschland / Österreich / Afrika südl Sahara

Demographie-Bericht der EU (Pressemeldung 1.4.2011) (Report 2010)
(Report 2008) (Informationen zu allen europäischen Ländern)

Die Weltbevölkerungsuhren -  ttp://www.census.gov/ipc/www/popclockworld.html  - (s Startseite - ticken unaufhörlich.) (CHART  Entwicklung der Weltbevölkerung nach Regionen)

Jeder Mensch hat (Grund)Bedürfnisse (Maslow); Befriedigung dieser Bedürfnisse greift in Ökosystem ein (Gandhi – The Earth provides enough for everymen for needs, not for greeds). Die obere Grenze hängt einerseits von der verfügbaren Nahrungsmenge ab, und andererseits wie diese verwendet wird (Zweit Gesichter der Welternährung - OLT- S Arm-Reich / Unter-Über / Nahrung - Rohstoff (Biosprit). 

"Es kommt nicht nur auf die Größe des Kuchens an oder die Zahl der Esser, Auch ihre Tischmanieren entscheiden darüber, wie viele Menschen die Erde versorgen kann" (Stan Bernstein – United Nations Population Fund)

(Lit. Duncan – The keyrole of nutrition in controlling human population dynamics - Nutr Res Rev 17_163_2004 -  http://journals.cambridge.org/download.php?file=%2FNRR%2FNRR17_02%2FS0954422404000149a.pdf&code=d21a61c3baea08a6454f2789ffa4ab4d (DOWNLOAD)

Weltweit Zuwachs – Überbevölkerung / internationale Organisationen

Chart - Entwicklung der Weltbevölkerung / Chart - demographischer Übergang - Rückgang der Mortalität dann erst Geburtenraten-Rückgang (CHART - Veränderung der "Fruchtbarkeit" mit steigendem Einkommen / Aktuell - in Deutschland - gebildete Frauen - zunehmend kinderlos) (Stat.Bundesamt - 29.7.09)

ungleiche Lebensbedingungen - Ungleichheit (reich-arm) (Wirtschaftsflüchtlingen); Klimaveränderungen Klima-Flüchtling; ungleicher Zugang zu staatlichen, gesellschaftlichen Diensten, Lebens- und Arbeitschancen. (Völkerwanderung - Migration zwischen den Staaten; Landflucht in die Stadt - Binnenwanderung)

Industrieländer – Schrumpfung und Änderung der Zusammensetzung / Senioren – ("demographischer Wandel" - Änderung der Alterspyramiden) (BILD) (Publikation – Stat., Bundesamt); auch Binnenwanderung - Entleerung strukturschwacher Räume. (CHART - Altersaufbau - Pyramiden - Baum - Bevölkerung Deutschland 1910 2000 2030)

(Stadt-Landwanderungen; CHART: Bevölkerung Gemeindegrößen - 1950-1980)

Bedeutung der Kenntnisse der Zusammensetzung der Bevölkerung – Altersgruppen (Säuglinge – Senioren) – Bevölkerungspyramiden – für politische Gestaltung; einschliesslich Ernährungspolitik /Ernährungswissenschaft

 

Ermittlung – Volkszählung / Census (ist wahrlich biblisch alt; z.B. Evangelium: Lukas 2, 1-14 (Weihnachtsgeschichte) - "Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde." (Chart - Übersicht in welchen Ländern Volkszählungne durchgeführt wurden / Chart - Werbung dafür - die Briefmarken)

Die Bevölkerungszahlen sind aus vieler Hinsicht für die Ernährungswissenschaft wichtig

Für die Ernährungsplanung - jede "Schicht" - ob Privathaushalt - Stadt - Region - Land - Staat - Welt - muss wissen: "Wieviel Nahrung wird gebraucht

siehe auch Food Balance - Selbstversorgungsgrad

Bevölkerungszahlen werden für die Stichprobenziehung benötigt.

(Volkszählung - Census - Ermittlung der Grundgesamtheit)

Die nächste Volkszählung in Deutschland soll 2011 stattfinden;

jetzt im August 2010 – www.zensus2011.de /

siehe Pressemitteilung vom 3.12.2008 - www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2008/12/2008-12-03-zensus.html

www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Zensus/daswichtigste.psml

www.sueddeutsche.de/959389/142/2663146/Deutschland-macht-Inventur.html

 

http://www.geographixx.de

Bevölkerungszahlen in der EU (EUROSTAT - Pressemeldung 20.11.13)

Link zu GfK-Rahmendaten - Bevölkerung Deutschland -
-  Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung - website - Publikationen
-  Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) ist ein Ressortforschungsinstitut - website - Zahlen+Fakten
- Bundeszentrale für politischen Bildung (www.bpb.de ) - Online-Angebot „Zahlen und Fakten“ - Bevölkerung
- Der Online-Atlas INKAR - www.inkar.de  des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung veranschaulicht die Lebensbedingungen in Deutschland und Europa. Mehr als 600 Indikatoren ermöglichen Stadt-Land-Vergleiche ebenso wie Auswertungen über die Zeit. INKAR enthält regionalstatistische Informationen zu nahezu allen gesellschaftlich wichtigen Themen wie Bildung, Soziales, Demografie, Wirtschaft, Wohnen und Umwelt.
- Statistische Bundesamt  - link zum Thema Bevölkerung (2015: 82,2 Millionen Einwoohner in Deutschland - Pressemeldung 26.08.2016)
Umfangreiche Datenbank GENESIS
- Zensus 2011  - Daten -  Zusammenarbeit der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder - link.

Köcher, R.: Unterschätzte Veränderungen der Bevölkerungsstruktur. AWA 2017

Bevölkerung in Europa (link):
- Eurostat  - link zur Eurostat Databae
- The OECD iLibrary -  OECD Factbook
- United Nations Department of Economic and Social Affairs (DESA)  - Publications -
- United Nations Economic Commission for Europe (UNECE) - Statistical Database -
- DSI Data Service & Information (DSI)

Literatur - Informationsquellen

(siehe auch Datei - Weltbevölkerung / Geschichte der Bevölkerungsentwicklung)  (Bevölkerungswissenschaft  - Bevölkerungsgeographie)  (Bevölkerungsgeschichte)

Lit. Bevölkerungsentwicklung 

Weltbevölkerungsberichte (jedes Jahr) - via www.unfpa.org 

www.weltbevoelkerung.de 

z.B.für 2008 - http://www.weltbevoelkerung.de/presse/presseinformationen111.shtml 

 

Weltbevölkerungskonferenzen -  http://www.un.org/popin/icpd5.htm 

Informationen zur politischen Bildung (alt Nr.282; 1.Quartal 2004)(siehe auch www.bpb.de  - Stichwort Demographie) 
neu - November 2011 - link

Experte - Prof. Dr. Herwig Birg (Website - Publikationsliste)

Bevölkerung in Europa (Download bei www.bpb.de )

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung 

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerungskonferenz 

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberbev%C3%B6lkerung 

 

Demographischer Wandel  - weniger Junge mehr Alte; Migration von Land in Stadt; von Peripherie ins Zentrum
(Wiki - Demographischer Wandel in Deutschland; Enquete-Kommission Demographischer Wandel)
(Aus Politik und Zeitgeschichte - Heft _10_2011 - Demographischer Wandel) (Kinder - Alte - Migranten) 

Bertelsmann Stiftung, demografische Analysen und Prognosen für die Gemeinden Deutschlands - link

 Bundesamt für Bau,- Stadt- und Raumforschung, Bonn  link

 Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung beim Statistischen Bundesamt - link  -  Statistisches Bundesamt Wiesbaden. Bevölkerung Deutschlands bis 2060 – 12. Koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung

 Deutsche Gesellschaft für Demographie  - link 

 European Association for Population Studies  - link 

 International Union for the Scientific Study of Population - link

 Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, Hannover - link

 Max-Planck-Institut für Demografische Forschung, Rostock  - link 

 Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels - link

 Vienna Institute of Demography - link

United Nations Populatipn Division - Website der Bevölkerungsabteilung der UN

Sammelsurium

Verschiedene Kulturen - Menschen verschiedener Herkunft - werden mit charakteristischen Eigenschaften verknüpft; (Geschichte - Beschreibung - fremde Völker - Bild - Völkertafel);  verschiedene Völker charakterisiert mit Lebensmittel (z.B. Deutschland - teh Krauts; Kartoffelesser usw)

 

 

Es gibt viele Briefmarken zu den Themen - Weltbevölkerungskonferenzen - Weltbevölkerungsjahr - Volkszählung

 

Thema im Kabarett