Weltraumfaher - Astronauten

Weltraumfahrer (Astronauten) gibt es nicht sehr viele - es ist ein seltener Beruf, aber mit ungewähnlichen Arbeits- und Lebensräumen - ohne Schwerkraft leben. Das erfordert besondere Anforderungen an die Ernährung. Das Raumschiff sollte möglichst wenig Ballast mitnehmen - also auch konzentrierte Nahrung. Am Beginn der Weltraumforschung war es die Entwicklung von "Nährstoff-Pulvern". Alles lebenswichtige in eine "Pille" packen ("Traum" - Astronautenkost - ohne viele "Zeitverschwendung" fürs Essen - alles in einer Pille). Das funktioniert prinzipiell nicht, da der Mensch Energie-(Massen) benötigt, und auch die Ballaststoffe wichtige Funktionen haben. Also heute essen die Astronauten nicht mehr "Essen aus der Tube", sondern (gefrier)getrocknete Speisen (die rehydratisiert werden). 

 

(Kost ohne Ballaststoffe - Sondernahrung - Astronautenkost)

http://de.wikipedia.org/wiki/Astronautenkost

 

http://www.nasa.gov/audience/formedia/presskits/spacefood/factsheets.html

http://spaceflight.nasa.gov/shuttle/reference/factsheets/food.html

http://www.esa.int/SPECIALS/EHCN/SEM2H06Y3EE_0.html

(Download des Factsheets)

 

http://www.answers.com/topic/space-food

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Astronaut

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Raumfahrer

- Wie Alexander Gersts Weltraumnahrung zubereitet wird. Hamburger Abendblatt 21.03.2018
Astronautennahrung: Houston, ihm schmeckt´s nicht. Südd Ztg 09.05.2018

In der Süddeutschen Zeitung 04.03.2008 16:03 - Spitzenkoch entwickelt Speisen für Astronauten http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/special/918/155512/index.html/leben/artikel/181/161735/article.html