Neue Informationen zu Umfang der Ess-Störungen bei Kindern in Deutschland - (KIGGS-Daten) - etwa 22% (alle Formen zusammengerechnet) der Jugendliche ; sozialer Gradient (früher eher bei wohlhabenderen mehr, jetzt nicht mehr so eindeutig) (analog Frauen > Männer; aber nicht mehr so deutlich).

www.magersucht.de  --- www.essprobleme.de

www.essstoerungen-frankfurt.de 

Internet-Portal zum Thema Ess-Störungen der BZgA
- Datenbank Essstörungen - link

Nationale Charta der deutschen Textil- und Modebranche im Rahmen der „Initiative Leben hat Gewicht“ 

www.leben-hat-gewicht.de 

unterzeichnet. Mit dieser Selbstverpflichtung soll die Öffentlichkeit für ein gesundes Körperbild sensibilisiert und einem extremen Schlankheitsideal entgegengetreten werden. (Juli 2008 - Informationen)
Internationales Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI): Warum sehe ich nicht so aus? (Fernsehen im Kontext von Ess-Störungen) www.izi.de  (download)  ⇔  TAZ 26.04.2016 -

Informationen zu Eating Disorders (Anorexia, bulimia, binge eating - link - beim FNIC/USDA

Binge Eating: Alles muß rein! Spektrum der Wissenschaft 05.10.2018
Klotter, Chr.: Herausforderung in der Ernährungsberatung: Binge Eating. Ernährung im Fokus Nr.11-12(2018) S.400-401 + Nr.1/2019, S.72-73
Rasmusson, G. et al.: Household food insecurity is associated with binge‐eating disorder and obesity. Intern J Eating Disorders doi.org/10.1002/eat.22990 (19.12.2018) ⇔ ScienceDaily 19.12.2018 + link bei www.eurekalert.org 19.12.2018

Informationen zu Essstörungen in Österreich: 

 Christian, Hörndler Margit (2004): Körperkult, Körpersein - Vom soziokulturellen Normierungsdruck, vom Verlust einer weiblichen Genealogie, von Beziehungs- und Identitätsstörungen zur Entstehung von Essstörungen, Jänner 2004
http://www.sowhat.at/downloads/Forschung_Koerperkult.pdf 
http://www.sowhat.at/downloads/Alpbach_2006_Artikel_MHGH.pdf

(Download) 

- Tylka, T.L., Calogero; R..M.:   Perceptions of male partner pressure to be thin and pornography use: Associations with eating disorder symptomatology in a community sample of adult women.  Intern J Eating Disoders doi.org/10.1002/eat.22991 (09.01.2019) ⇔ link bei www.eurekalert.org 14.02.2019

So what: Professionelle interdisziplinäre Unterstützung für Menschen, die von Essstörungen betroffen sind: http://www.sowhat.at 

Essstörungen in den USA: Udo, T., Grilo, C.M.: Prevalence and Correlates of DSM-5–Defined Eating Disorders in a Nationally Representative Sample of U.S. Adults.  Biological Psychiatry doi.org/10.1016/j.biopsych.2018.03.014 (16.04.2018) ⇔ link bei www.eurekalert.org 30.05.2018

Orf On Science: 200 000 Österreicher leiden an Essstörungen: http://science.orf.at/science/news/41006
[Orf On Science: Essstörungen bei Männern: http://science.orf.at/science/news/149599 
 

Werner Stangl: Arbeitsblätter: Körperkult Jugendlicher und Ernährung:  http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/ESSSTOERUNGEN/Koerperkult.shtml 

Psychogene Essstörungen: www.Psychotherapiepraxis.at /  http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/essstoerung/essstoerungen.phtml#erw 

FondsSozialesWien: http://www.essstoerungshotline.at 

- "Nach 390 000 Betroffenen 2011 waren es vier Jahre später rund 440 000 – ein Anstieg um zirka 13 Prozent. Das haben Hoch­rechnungen der Krankenkasse Barmer GEK ergeben."  Test 26.04.2017 -

- Wie Deutschland zur Republik der Essgestörten wurde. Die Welt 14.02.2018

Magersucht trotz Normalgewicht. aid aktuell 06.07.2016
Esssucht - aid aktuell 08.10.2014

Anorexie (psychische Störungen; Magersucht) - Spektrum der Wissenschaft -  20.11.2014
Klotter, Chr.: Herausforderungen in der Ernährungsberatung: Anorexie. Ernährung im Fokus 07_08/2018, S.271-273   (im Archiv)
Bulimie - Spektrum der Wissenschaft - 27.11.2014
Burger,K.: Essstörungen wie Magersucht nehmen zu. Spektrum der Wissenschaft 24.02.2017
Klotter, S.: Herausforderungen in der Ernährungsberatung: Bulimie. Ernährung im Fokus Sep/Okt 2018, S.328-329

Schroeder, M. et al.: Placental miR-340 mediates vulnerability to activity based anorexia in mice. Nature Communications Vol 9 (Article number: 1596) doi:10.1038/s41467-018-03836-2 (23.04.2018) ⇔ Magersucht: Pränataler Einfluss?  link bei www.scinexx.de 08.05.2018

- Pro-Ana-Bewegung im Internet von Menschen mit Anorexie nervosa.

Wunderer, E.: Essstörungen erkennen, erklären und behandeln- Ernährungs-Umschau Nr.4, S.180-187 (2007)

Eltern aufgepasst! Wann wird aus einer Diät Magersucht?

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-fit/2009/02/14/magersucht/grenze-zwischen-diaet-und-magerwahn-anzeichen-fuer-eltern.html 

Abgrenzung zu Appetitlosigkeit (Symtpom für verschiedene Erkrankungen)
Schilddrüse(unterfunktion); Herzinnenhautentzündung; Leberentzündungen; Magenschleimhautentzündungen; Darmentzündungen; Morbus Crohn; Schleimhautentzüngen im Mund; Zahnbeschwerden; Riechstörungen; psychische Probleme - Stress, Depression

Orthorexia nervosa - wikipedia
-- Stern-Artikel - die Ernährungsfanatiker (link)
-- Seit 20 Jahren geistert die Essstörung "Orthorexia nervosa" durch die Presse. Doch ist bis heute umstritten, ob die Fixierung auf Quinoa-Samen und Spinat-Smoothies krankhaft ist. (B. Uhlmann in  Südd.Ztg. 11.10.2016) ⇒⇒  Foodamentalismus
-- Krankhaft gesund - die Essensfanatiker - Schrot&Korn Nov 2013
-- link zu Orthorexia Home Page
Orthorexie: Ist das noch gesund? Spektrum der Wissenschaft 09.04.2018
Schmitz, K.: Gesund, gesünder, Essstörung (Orthorexie).   Die Zeit (09.08.2018) + Spektrum der Wissenschaft (09.04.2018) - Quellenangaben:
- Dunn, T., Bratman, S.: On Orthorexia Nervosa: A Review of the Literature and Proposed Diagnostic Criteria. Eating Behaviors 21, S. 11–17, 2016
- Koven, N. S., Abry, A. W.: The Clinical Basis of Orthorexia Nervosa: Emerging Perspectives. Neuropsychiatric Disease and Treatment 11, S. 385–394, 2015
- Reitmeier, S.: Warum wir mögen, was wir essen. Eine Studie zur Sozialisation der Ernährung. Transcript, Bielefeld 2013, S. 263–304
- Turner, P. G., Lefevre, C. E.: Instagram Use is Linked to Increased Symptoms of Orthorexia Nervosa. Eating and Weight Disorders 22, S. 277–284, 2017

- Orthorexie: Wie eine gesunde Ernährung bei manchen zur Krankheit wird.- link bei www.heilpraxisnet.de  - 08.09.2016
Steven Bratman, David Knight: Healthfood Junkies. Orthorexia nervosa: Overcoming the Obsession with Healthful Eating. Broadway Books, 2001 - (Weltwoche Schweiz Nr.24/2003) 

- Zeitschrift:
Eating and Weight Disorders - Studies on Anorexia, Bulimia and Obesity - link -

 

To top

Neues

Die repräsentative Studie des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum AdipositasErkrankungen in Leipzig zeigt ( Pressemeldung vom 3.2.2012), dass die Wahrscheinlichkeit eine Störung im Essverhalten zu entwickeln bei Frauen fünfmal größer ist als bei Männern. Derzeit leiden rund 5,9 Prozent der Frauen und 1,5 Prozent der Männer in Deutschland an solchen Störungen. Dazu zählen z.B. die Bulimia Nervosa (Ess-Brech-Störung), die Binge-Eating- oder Essanfallsstörung und die Anorexia Nervosa (Magersucht). Die Studie zeigt außerdem, dass bei fettleibigen (adipösen) Frauen 11-mal häufiger und bei adipösen Männern sogar 20-mal häufiger eine Störung im Essverhalten vorliegt als bei normalgewichtigen Frauen und Männern.
Publikationen: Hilbert A, de Zwaan M, Braehler E (2012) How Frequent Are Eating Disturbances in the Population? Norms of the Eating Disorder Examination-Questionnaire. PLoS ONE 7(1): e29125. doi:10.1371/journal.pone.0029125
Preti A, Girolamo G, Vilagut G, Alonso J, Graaf R, Bruffaerts R, Demyttenaere K, Pinto-Meza A, Haro JM, Morosini P; ESEMeD-WMH Investigators (2009) The epidemiology of eating disorders in six European countries: results of the ESEMeD-WMH project. J Psychiatr Res. 2009 Sep; 43(14):1125-32. Epub 2009 May 8.

Bundeszentrale aktualisiert Informationen über Essstörungen (12.2.09) Meldung im Ärzteblatt -  http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=35426

To top