03/02/16

Forschungsinstute zum Thema alternde Gesellschaft

Forschungsinstitute, die sich mit der alternden Gesellschaft und dem demografischen Wandel befassen:
(www.das-alter-hat-zukunft.de - Forschungsförderung durch Forschungsministerium - www.bmbf.de -
Wissenschaftsjahr 2013 - www.demografische-chance.de -
(ausführliche Linkliste auch bei Zentrum für Gerontologie der Uni Zürich)

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung - www.berlin-institut.org -

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - www.bib-demografie.de -

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen - www.die-bonn.de

Deutsches Institut für Urbanistik GmbH Berlin - Themenfeld - alte Menschen

Deutsche Sporthochschule Köln -Institut für Bewegungs- und Sportgerontologie (website)

Deutsches Zentrum für Altersfragen Berlin - www.dza.de

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. Bonn (website)

Evangelische Hochschule Nürnberg - Institut für Gerontologie und Ethik  (website)

Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (website)

Forschungsgruppe Geriatrie - Charité - Universitätsmedizin Berlin (website)

Fraunhofer-Allianz AAL Ambient Assistant Living (website)

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg  Institut für Psychogerontologie - Erlangen (website)

IGF e.V. - Institut für Gerontologische Forschung e.V. Berlin - website -

Jacobs Universität Bremen - Jacobs Center on Lifelong Learning and Institutional Development - website -

Leibniz-Institut für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) Jena (website)

Max-Planck-Institut für demografische Forschung Rostock - website -

Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns Köln - website- -

Universität Vechta Institut für Gerontologie - link -

Universität Heidelberg -Institut für Gerontologie - website -

Zentralstelle für Neurobiologische Präventivforschung der Universitäten Göttingen und Mannheim/Heidelberg - link

- www.dignity-in-old-age.eu -  (Grundtvig Lernpartnerschaft - HuW Nr.4/2014, S.165-66 - EU-Project)

Leicht-Eckardt, E., Nötzold, W.: Leben im Generationenkult-Haus Essen. HuW. Nr.4/2012, S,191-193
Andreä, J.: Technik (nicht nur) im Alter. HuW. Nr.4/2012, S.194-198

Zeithistorisch
Beginn gerontologischer Forschung in Giessen (Zentrum für Innere Medizin)  - Dieter Platt  - 1982 Max-Bürger-Preis für Altersforschung - - Handbuch der Gerontologie, G Fischer, 6 Bd., 1987
(später an der Uni Erlangen)
(Antrag zu einem Sonderforschungsbereich bei der DGE - in den 1970iger Jahren - mit IfE Giessen)

- Kristina Norman leitet die neue Abteilung Ernährung und Gerontologie am DIfE. Pressemitteilungwww.dife.de 01.02.2018

- www.NutriAct.de  steht für Nutritional Intervention for Healthy Aging: Food Patterns, Behavior, and Products. Es ist ein Kompetenzcluster der Ernährungsforschung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für zunächst sechs Jahre (2015-2021) mit insgesamt 12 Millionen Euro gefördert wird. -
Zweite Förderperiode bewilligt. idw-Pressemitteilung des www.dife.de 01.06.2018

To top