(Dys)Stress - Überforderung

Biologisch gesehen wird jeder Reiz den Menschen wahrnehmen auch als Stress-Faktor bezeichnet (siehe S-O-R-Model). Im allgemeinen Sprachgebrauch wird vom Menschen im Stress gesprochen, wenn diese zu viele negative Reize über einen längeren Zeitraum (von Monaten, Jahren) erhalten und somit ihren Körper (Stoffwechsel) überfordern (Homeostase bricht zusammen).

 

Reize, die zur Überforderung führen können (die Stressoren) sind sehr unterschiedlich (und es gilt die individuelle Stress-Bewältigungskompetenz zu beachten; Stress-Typen - wie Verdränger: Emotionalisierer; Bewältiger ) (Typ A - der "coole" Macher; verdrängt alles; hohes Risiko; Typ B - der Gelassene)

z.B. http://ernaehrungsstudio.nestle.de/TippsTools/Checks/Stresstypentest.htm

http://www.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/verkehrsmedizin/stress_am_steuer/stresstypen/default.asp?ComponentID=139864&SourcePageID=139865

 

und stammen überwiegend aus psychosoziale Bereichen:

schwer wiegenden Lebensereignissen (life events), wie der Tod eines nahen Familienangehörigen; Scheidung

chronische (Ziel)Konflikte mit sich selbst - Minderwertigkeitsgefühle; Versagensängste; zu wenig Selbst-Verwirklichung; chronische Krankheiten

in persönlichen Beziehungen (Partner, Kinder); in Lebensverhältnissen (Geldmangel; Überschuldung; schlechte Wohnverhältnisse; Schlafmangek; 

am Arbeitsplatz (Zeitmangel, Termindruck; Lärm; Überforderung - neue Techniken; große Verantwortung; Mobbing; Schichtarbeit

soziale Isolation - Vernachlässigung; Verachtung;  Reizüberflutung

 

Reaktionen des Körpers auf (Dys)Stress

Herz-Kreislauf: Blut-Hochdruck;Herzrhythmusstörungen; Herzinfarkt;erhöhte Stresshormon-Ausschüttung - Adrenalin

Muskel-Skelett: Verspannung; Krämpfe;

Schweißausbrüche; schnellere Atmung (Hyperventilation); Schlafstörungen; Angst;Konzentrationsschwächen; Gereizheit;

Magen-Verdauung: Reizung; Geschwüre;

geschwächtes Immunsystem

gestörtes Sexualleben

 

(Dys)Stress und Ernährung

unterschiedliche Reaktiosweisen - weniger essen, aber auch unkontrollierter Essen - zu viel Essen / Frust-Esser

Frust im Joballtag: Frauen greifen zu Süßkram, Männern hilft Sport und Musik. Mitteilung zur Studie  - link bei www.pronovabkk.de 18.04.2018 (ref. Food-Monitor 18.04.2018)

Naturheilmittel gegen Stress - Baldrian; Hopfen (Bier); Melisse; Johanniskraut (u.v.a.m.)

Gegen Stress - psychologische Programme (Anti-Stress-Trining) (Entspannungsübungen; Verhaltenstraining - "Umprogrammieren") (Ruhe; Schlafen)

körperliche Aktivität (Sport-Programme),

Bäder (Spa; Aromen; Musik)