Haut bietet Schutz (vor Umwelt; auch Infektionserreger); sie gibt Stoffe ab - Schweiß (Verlust von Mineralstoffen);
auch andere Substanzen - z.B. Antioxidantien - Test/Handscanner als Prototyp entwickelt - Methode zur Ermittelung der "gesunden" Ernährung. (Infos Feb_2011; Jürgen Lademann - Charite Berlin; Morgenpost Berlin; Die Zeit) und es gibt auch Aufnahmen (Kosmetik) 

Haut hat Sinnesrezeptoren für das Tasten (Tastsinn) (taktile Wahrnehmung); Temperaturwahrnehmung; ca 5000 Sinneszellen pro cm2

Haut wird als größtes, schwertes Organ bezeichnet (11-15kg bei Erwachsenen); gesunde, normale Haut benötigt im Prinzip keine äüßere Stoffzufuhr (Cremes usw), sondern nur normale Körperreinigung (-hygiene), doch zur gesunden Haut gehört "gesunde"Ernährung

(Wikipedia - Haut /  Medinisches Teilgebiet Hautkrankheiten - Dermatologie) 

- Adler, Y.:Haut nah. Alles über unser größtes Organ. Droemer-Knaur München, 2016.  (ref. Spektrum der Wissenschaft 25.10.2016) (Auflage 2018)

Die Haut. Schutzmantel und Sinnesorgan. Spektrum der Wissenschaft. Kompakt  Aug. 2017

Schützen Möhren vor Sonnenbrand? Sächs Ztg 15.06.2018

Hautveränderungen - werden als klinische (Vitamin) Mangelzeichen eingesetzt.

Entwicklungen zu funktionellen lebensmitell mit kosmetischen Funktionen - Beauty Foods.
http://www.aid.de/presse/presseinfo_archiv.php?mode=beitrag&id=3369 

Kann Liste ersellt werden welche (Nähr)Stoffe zeigen Haut-Wirkung -z.B. Vitamin A, Vitamin C, Coenzym Q10, Flavonoide; Phytoöstrogene
Essen gegen Falten und Co - WDR-Fernsehen (12.02.2015)

(Stress für die Haut - Blitzdiäten; tierische Fette, viel Salz, Alkohol, Zigaretten

Haare – Silizium – Kieselsäure (Uni Klinik – Hamburg Eppendorf) - Silicium-Gel macht Haare dicker

www.eco-world.de/scripts/basics/econews/basics.prg?a_no=14281  

www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haarausfall/news/haarqualitaet_aid_117981.html  

- Vitamine und Spurenelemente: Was die Haare tatsächlich brauchen.  link bei www.heilpraxisnet.de 27.12.2017

Haarfarbe - genetisch bedingt; sonstige Unterschiede im Stoffwechsel auch entdeckt; z.B.rote Haare; diese Menschen sind schmerzempfindlicher (Edward Liem: Uni Louisville -2002 - Red Heads and Pain) (weiteres Beispiel für biologische Individualität - innen - wie aussen)

10 Dinge über die Haut - http://www.sueddeutsche.de/wissen/797/300795/bilder/ 

 (Sinnesphysio-psychologie)

 

Adipositas - Zeitschrift des Schattauer-Verlages

Themenschwerpunkt von Heft 4 (2010) - Adipositas und Dermatologie; S.171-175 - M. Sticherling Adipositas und Psoriasis - Die Psoriasis ist eine der häufigsten chronisch entzündlichen Erkrankungen des Menschen. Sie ist mit einer Reihe anderer Erkrankungen assoziiert, die den Verlauf wie die Therapie maßgeblich beeinflussen. Die verschiedenen Manifestationsformen des metabolischen Syndroms treten bei Patienten mit Psoriasis statistisch signifikant häufiger auf als in der Normalbevölkerung und führen zu einer erhöhten kardiovaskulären Mortalität. Diese ist mit der entzündlichen Aktivität in der Haut wie der systemischen Inflammation korreliert. Insbesondere die Adipositas scheint über die endokrinologische und immunologische Aktivität des intraabdominellen Fettes in das entzündliche Geschehen der Erkrankung direkt mit einbezogen. Daher ist die Psoriasis als eine Systemerkrankung zu werten. Insbesondere Hochrisiko-Patienten, zu denen solche mit einer begleitenden Adipositas vorrangig zu rechnen sind, bedürfen daher einer frühzeitigen und effizienten Therapie ihrer Schuppenflechte und einer engen klinischen Kontrolle.

S.176-181 Hautveränderungen bei Adipositas (R. Renner, M. Sticherling)
"Es existiert eine Vielzahl von Dermatosen, die im Rahmen einer Adipositas entweder direkt oder indirekt assoziiert auftreten können. Eine begleitende Fettstoffwechselstörung kann zu Xanthomen oder Xanthelasmen führen, eine begleitende Hyperinsulinämie und Diabetes mellitus zu einer Acanthosis nigricans oder Hyperandrogenismus mit Virilisierung. Indirekt assoziierte Folgen der Adipositas an der Haut sind u.a. eine Candidose, Keratosis pilaris, Follikulitiden oder plantare Hyperkeratosen. Wichtig ist in jedem Fall der kausale Therapieversuch durch Gewichtsreduktion sowie gegebenenfalls eine zusätzliche spezifische Therapie der Dermatose. Manche der Hautveränderungen sind nicht nur kosmetischer Natur, sondern können auch auf ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko mit erhöhter Mortalität hindeuten, wie etwa Xanthome oder eine Psoriasis vulgaris.

Neurodemitis (atopisches Ekzem) - komplexe Hautkrankheit: genetische Faktoren - übereifriges Immunsystem (Allergien) - Barriestörungen; träge Talgdrüsen - Infektionen; (Ekzeme, Juckreize); Nahrungsunverträglichkeiten; psychische Faktoren (Stress)

J. Bauerschmitz (S182-188) Adipositas, Fettgewebserkrankungen und Dermatochirurgie -- Implikationen und Optionen für die klassische und ästhetische Dermatochirurgie

Schuppenflechte - Psoriasis (wikipedia)
Heerling, C.: Kann Psoriasis vulgaris durch Ernährung verbessert werden? Ernährungs-Umschau Nr.1/2017, M50-M51
Phan, C. et al.: Association Between Mediterranean Anti-inflammatory Dietary Profile and Severity of PsoriasisResults From the NutriNet-Santé Cohort. JAMA Dermatology doi:10.1001/jamadermatol.2018.2127 (25.07.2018) ⇔  link bei www.eurekalert.org 25.07.2018

Hautcreme / Körperlotions - Test 09_2010

- Wie Gemüse unseren Hautton beeinflusst  - Standard (Wien) 23.01.2018 (u.a. V Böhm, Jena)

Liste der Inhaltsstoffe - INCI - International Nomenclature of Cosmetic Ingredients (wikipedia) (www.inhaltsstoffe-kosmetik.de )

Daily Infographics - zu Haut   / Haare 06.10.2013 / Haare (02.10.2014)

Beschaffenheit der Fingernägel können Antworten über die eigene Gesundheit liefern.  link bei www.heilpraxisnet.de 12.06.2017 - und link 15.04.2018

 

- New biosensor could monitor glucose levels in tears and sweat. link bei www.eurekalert.org 24.01.2018