04/06/14

Bilder veranschaulichen

Ein Bild stellt einen wiedererkennbaren Gegenstand dar = Abbild (wikipedia).
Das Bild kann durch visuelle Technik erstellt werden: Photographie (analog, digital). Menschen können ein Bild erstellen (Zeichner; Kunstmaler), realistisch (Anatomie; Biologie, u.a.); Skizzen  bis hin zu symbolhafter Darstellung; Zeichen). Menschen machen sich ein Bild (psychologische Dimension) von einem Gegenstand, einer Situationen, u.a. (Bild ≅ Realität - René Margritte-Bild einer Pfeife: Dies ist keine Pfeife sondern das Bild einer Pfeife) (Albertina, Wien).
(Einzelbilder - Abfolge von Bildern - Filme)

Die Bilder dienen der "Beschreibung" und Veranschaulichung - Spruch: "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte".
Bilder zeigen nur die Oberfläche; das Bild eines Lebensmittel sagt nichts über seine inneren (Nähr-, Geschmacks-)Werte (optisches Bild, kosmetisch). In der Werbung ist das Lebensmittel viel schöner / Projekt: www.pundo3000.com Werbung vs Realtität
(Objektivität)

- Kippenberger, S.: Foodfotografie und Social Media -  #foodlover: Was Instagram mit unseren Essgewohnheiten macht.-  Tagesspiegel 01.09.2017  ⇒ Ausstellung von Anne Dannemann  "Food for Being looked at", London, 27.07.-08.10.2107)  (link - bei www.thephotographersgallery.org.uk )

Ausstellung  „Food for the Eyes“ - Die Geschichte des Essens in der Fotografie. im C/O Berlin (08.06.-07.09.2019)  (ref. Ein Fest für die Augen. Tagesspiegel 13.06.2019)

Aus Informationen (Erzählungen) können sich Menschen ein Bild von einem Sachverhalt bilden; aus ihren Erinnerungen, Erfahrungen heraus können  "Sprachbilder" (Metapher) in der Kommunikation eingesetzt werden. Veranschaulichung im Übertragenen Sinn; z.B. durch die Erzählung von Gleichnissen, Fabeln, usw. (Hinweise auf Martin Buber:  Vorlesen - Erzählen - regt die sich eigne Bilder von etwas zu machen.

Weitere Hinweise:
- Bildergeschichten - Comics
- eignes Projekt zur Veranschaulichung: Ernährung+Gesellschaft -   Karlsruher Ernährungspyramide

- Graphiken (Maps) (Modelle der Untersuchung) / Landkarten / Atlas
Bilder-Zeichen - Icons - Piktogramme

Fülle von Information - durch Bilder - bildgebende Diagnose-Verfahren (biophysikalische Methoden)

- Bilder Sammlungen im Internet
- http://commons.wikimedia.org/wiki/Hauptseite
- www.wikimedia.de
- www.deutschefotothek.de

- Wikimedia Commons (Bilder, Medien) -  MediaWiki -

Die Online Bildagentur Pitopia -Food-Portal mit ausdrucksstarken, lizenzfreien Bildern, die Appetit auf mehr machen (so der Text in der Pressemeldung) www.pitopia.de
-- www.stockfood.de -
Bildersammlungen bei google - neue: http://images.google.com/hosted/life
-- http://images.google.com -

Mejova, Y. et al.: Fetishing Food in Digital Age: # food porn around the world  (link). - www.aaai.org  02.03.2016 - 
- World Dishes bei www.instagram.com -
- The Psychology of Foodstagramming. link bei  www.socialmediatoday.com  09.11.2016
- The most Instagrammed foods around the world. Telegraph. London 15.07.2015

Kunst - Gemälde - z.B. bei
- http://www.meisterwerke-online.de/
- www.googleartproject.com
US Website zu Culinary Posters

-Food-Fotografie - wikipedia
website - akademie - Food-Fotografie 
Joseph Willsberger (wiki) - Fotograph - Zeitschrfit "Gourmet" 
Gissemann, C.: Food Fotografie. dpunkt verlag, Heidelberg 2016 -

Hinweise zur historischen Entwicklung:
- keine Fotos - nur Zeichnungen - zB Zeichnungen on Expeditionsreisen; Anatomie; Pflanzenbilder, usw - dann Fotos - aber kam dann das Problem - der Veränderung der Fotos, besondere Möglcihkeiten im digitalen Zeitalter - so wieder etwas mehr Zeichnungen - dabei auch hervorheben des Besonderen, des Charakteristischen / Skizzierungen (besondere Form - etwas zu Charakterisieren - die Karikatur; Cartoons)

- Rowe, Laura: Alles über das Essen - www.Knesebeck-Verlag.de 2016 (Leseprobe)  / ref. Blog - Kleines Kulinarium 03.07.2016 / Tagesspiegel 15.08.2016

"Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" (wikipedia)

Berufszeichner  (TAZ 09.02.2009)  

Veranschaulichung - Zeichnungen (Poster etc, früher) (Informationsgraphiken)
Fritz Kahn - Mensch-Maschine (Infos)  (Ausstellung in der Charité Berlin - bis 1.4.2010 -  Flyer)
Bilder - Mensch als Industriepalast  / Muskel-Leistung und Klingeln(Kopf)
Duft der Brautwurst - Nase / Nasen-Funktionen /
Verbrauch von Lebensmitteln während eines Lebens
Verdauungsfunktionen
Herz Leistungen

Bilderbogen werden die Einblattdrucke (Flachdruck) des 18./19. Jahrhunderts genannt, die zumeist handkoloriert waren. Als populärer Bild- und später Lesestoff waren sie weit verbreitet. Die Blätter, auf billigem Papier gedruckt, sollten ebenso belehren wie beschäftigen und unterhalten. Vorgänger waren die Einblattholzschnitte des 15. und 16. Jahrhunderts und illustrierte Flugblätter. In ganz Europa produzierten über 300 Druckereien Bilderbogen; herausragend dabei waren die Unternehmen in Épinal (Frankreich) und Deutschland (Neuruppin, Augsburg, Nürnberg, München u. a.), aber auch in Moskau. - wikipedia

- Neuruppiner Bilderbogen -  Adolph Gustav Leopold Kühn (* 21.09. 1794) Neuruppin; † 29.08.1868 ebenda) war ein deutscher Buchdrucker, Verleger und Herausgeber von Bilderbogen.

www.bilderbogenforschung.de -

 

To top