04/07/14

Cartoon und Karikatur

Ein Cartoon ist eine Grafik, die eine komische oder satirische Geschichte in einem Bild – meistens mit einer Pointe – erzählt. Ursprünglich wurden für den Bildwitz keine Worte verwendet. Ernsthaft gezeichnete Kommentare zum politischen Tagesgeschehen mit kritischer Absicht werden als Karikatur bezeichnet. Der Übergang ist jedoch fließend.
„Bei Karikatur kann man schlecht weggucken – man sieht sie – und zack! – man ist getroffen. Bilder bieten Emotionen an. Texte sind kognitiv“ Gerhard Mesters, Publik Forum Nr.1/2015 (Weltpolitische Auswirkung - Mohamed-Karrikaturen + Terror-Anschlag vom 07.01.2015  auf Charlie Hebdo-Zeitschrift)

Bildgeschichten über mehrere Panels nennt man Comic. Im Englischen bezeichnet (animated) cartoon auch Zeichentrickfilme.
Cartoons erscheinen vorwiegend in Tageszeitungen und Zeitschriften. Der Begriff Cartoon stammt vom französischen carton = Pappe und bezeichnete ursprünglich auf Karton gezeichnete Entwürfe für Fresken und Tapisserien.
In US-amerikanischen und britischen Zeitungen hat der Cartoon eine breite Tradition. Renommierte Zeitschriften wie The New Yorker (gegründet 1925) schmücken jede Ausgabe mit einer großen Anzahl von Cartoons und beschäftigen eigene Cartoonisten.
Die britische Satirezeitschrift Punch (gegr. 1841) druckte die ersten Cartoons im heutigen Sinne.
Auch ein Cartoon kann potenziell jeden Aspekt des gesellschaftlichen Lebens in eine prägnante, witzige Bilderzählung überführen; als komische Zeichnung besitzt jedoch einen eigenen Unterhaltungswert und hat nicht nur als flüchtiger Kommentar zum Tagesgeschehen oder als politische Kritik Geltung. Damit bildet er eine eigene Kunstform.  Der Unterschied zu einem bloßen gezeichneten Witz besteht darin, dass der Cartoon auf die Zeichnung nicht verzichten kann, weil sie zur Komik entscheidend beiträgt.
Begleitende Texte und Dialoge der Protagonisten sind in Cartoons meist sehr kurz und pointiert gehalten und werden über oder unter das Bild gedruckt bzw. in Sprechblasen eingefügt.
Die inhaltliche Bandbreite von Cartoons ist sehr weit – sie reicht von einfachen Wortspielen über die komische Behandlung der Tagespolitik bis hin zu Zeichnungen, deren Komik auf ironischen Zitaten der Popkultur aufbaut.
Eine spezielle Sparte sind auch die Cartoons zu wissenschaftlichen Themen und Sachverhalten wie sie von dem amerikanischen Cartoonisten Sidney Harris entworfen werden. (link zu Sciencecartoons)
Cartoonisten entwickeln oft einen individuellen grafischen Stil, der ihnen Wiedererkennungswert verschafft.

Die ersten deutschsprachigen Zeitschriften, die Cartoons druckten, waren die satirischen Magazine Kladderadatsch (gegr. 1848), Nebelspalter (gegr. 1875) und Simplicissimus (gegr. 1896).
Cartoons druckten in der Nachkriegszeit vor allem Illustrierte wie Stern, twen und Quick. Bei Tages- und Wochenzeitungen bevorzugte man die politische Karikatur.
Wichtige Karikaturisten sind Kurt Halbritter und Loriot (von ihm stammen auch Ernährungssituations-bezogene Cartoons bzw. Comics; Frühstücksei).
- Briefmarkem mit Cartoons mit Ernährungsbezug
    Loriot (Frühstücksei) (03.01.2011)  
     Peter Gaymann - Huhn  (Bundespost) (01.03.2014)
      Janosch - Tigerente (Abb) (01.03.2013)
        Uli Stein - Schweizer Käse  (Abb) (02.05.2013)
    Schweiz (03.03.2011) - Schweizer Käse (Abb)

Auch im Marketing wurde der Cartoon genutzt (z.B. das HB-Männchen, Zigarettenreklame) (link zu www.tv-nostalgie.de )

Wichtig für die Förderung der Cartoons
- Diogenes Verlag
- Nonsens-Beilage Welt im Spiegel (WimS)
- Neue Frankfurter Schule (wikipedia)
- Satirezeitschrift pardon im Bärmeier&Nikel-Verlag
- Satirezeitschrift Titanicwww.titanic-magazin.de

Informationen
Wikipedia  Cartoon / Karikatur
- engl - cartoon - caricature

Zu meinem Hobby zählt die Satire, Kabarett, und so auch Cartoons - habe seit Jahrzehten den Karicartoon-Kalender - jetzt im www.espresso-verlag.de -
Der oft überraschend aktuell ist - z.B. Blatt vom  kündigt am 10.02.2013 Papst Rücktritt an - der dann auch eintritt (Bild - 12.02.2013)

Sammlungen im Archiv
und etwas davon im EintopfKarikatur

To top