Nutrition in Transition - Ernährung im Wandel

Die Ernährung wandelt sich (historisch und global); der Ernährungs- und Gesundheitszustand war früher überwiegend geprägt von Mangel (Hunger, Unterernährung, Hygienemangel) und damit hingen übertragbare (Infektions) Krankheiten (communicable diseases) zusammen.
(PHN - Gesundheitsberichte -  )
Heute gibt es weltweit mehr Menschen, die Probleme mit dem Überfluss haben (Übergewicht) und die (non-communicable) (Zivilisations)Krankheiten haben. In jedem "zivilisierten" Industrieland hat sich das Panorama der Krankheiten in einem Jahrhundert radikal verändert.  In vielen Länder der Welt, die sich modernisieren, die die "Kulturen" unserer Gesellschaften übernehmen (Arbeits-, Lebens-, Ernährungskultur), gibt es die Ernährung im Übergang - Situation - Nutrition in Transition. (Gleich viel Unter- wie Überernährte etwa um 2000 herum - World Watch Paper No.150 - 2000 - link / download)
Es ist der Welternährungsproblembereich, der die "Public Health Nutition" Situationen in den ökonomischen Schwellenländern beschreibt (von Entwicklungsland zum Industrieland); charakterisch für diese Situationen ist, dass in den Gesellschaften eine Doppelbelastung (double burden) registriert wird - es gibt weiterhin die Probleme der Unterernährung (PEM - Protein Energy Malnutrition) und daneben werden zunehmend die Ernährungsprobleme der Überernährung beobachtet (Übergewicht; metabolisches Syndrom)

(Modell - Stages on Transition)

Beginn der umfangreicheren Aktivitäten war die  Bellagio Conference. - (24.8.2001) -- Der führende Experte in diesem Bereich ist Barry M Popkin .
- Informationssammlung - Nutrition in Transition ("veralteter link")
Aktuelle Website "Nutrition Transition Programs" von Barry M Popkin  - Bellagio-Konferenz - Paper: Popkin - Nutrition in Transition - Public Health Nutrition 5 (2002) 93-103

 Es gab bei der IUNS - eine Task Force - Nutrition in Transition (link)

wikipedia - Nutrition Transition

bei www.answers.com - Nutrition Transition

 

Literatur: 

Drewnowski A, Popkin BM. The nutrition transition: new trends in the global diet. Nutrition Reviews, 1997, 55:31-43.

Barry M Popkin: Global nutrition dynamics: the world is shifting rapidly toward a diet linked with noncommunicable diseases Am J Clin Nutr August 2006 vol. 84 no. 2 289-298 (download)  

FAO - The double burden of Malnutrition. Food and Nutrition Paper No. 84 , 2006 (Link)

Beispiel Indien: Herz-Kreislauf-Probleme, Diabetes und Krebs sind längst kein Problem allein des Westens mehr. In Indien sind sie mittlerweile der Grund für jeden zweiten Todesfall - TAZ 22.11.13 - Unterernährt oder zu dick. Spiegel - 20.07.2015 -

Kraft, T.S. et al.: Nutrition transition in 2 lowland Bolivian subsistence populations. Amer J clin Nutri  nqy250, doi.org/10.1093/ajcn/nqy250 (31.10.2018) ⇔ ScienceDaily 02.11.2018 + link bei www.eurekalert.org  02.11.2018
Mueller, N.T. et al.: Association of Age With Blood Pressure Across the Lifespan in Isolated Yanomami and Yekwana Villages. JAMA Cardiology, 2018; DOI: 10.1001/jamacardio.2018.3676 ⇔ "Study of two tribes sheds light on role of Western-influenced diet in blood pressure."  ScienceDaily 14.11.2018

Globale Verbreitung von Supermärkten:
Daum, Th.: Die Supermarkt-Revolution - In vielen Entwicklungsländern entstehen derzeit moderne Lebensmittel-Hallen mit dem üppigen Angebot der Industriestaaten.   Südd Ztg 26.03.2018 ⇒⇒
Demmler, K.M. et al. (M.Qaim, Göttingen): Supermarket purchase contributes to nutrition-related non-communicable diseases in urban Kenya. PLOS One doi.org/10.1371/journal.pone.0185148(21.09.2017)
(GlobalFood Symposium Göttingen 28.-29.04.2017 - link)