Internationale Wirtschaftsbeziehungen - globale Märkte - Handelswege - Handelsströme (CHART) wirken sich auf Lebensmittelangebote aus; Lebensmittelpreise

Weltwirtschaftsordnung - Welthandelsbeziehungen

(gerechte) Preise für Lebensmittel  (sozialer Wert - Qualität der Lebensmittel)

Kluft zwischen arm und reich nimmt zu - pro Kopf Einkommen in den entsprechenden Ländern (Gesellschaftsgruppen) (Ungleichheit - Gini-Koeffizient)

Lester Brown - www.earth-policy.org

Susan George - Transnational Institut - www.tni.org

The World Economic Outlook (WEO) database contains selected macroeconomic data series from the statistical appendix of the World Economic Outlook report,

http://www.imf.org/external/pubs/ft/weo/2009/02/weodata/index.aspx

Globalisierungkritik - „Eine andere Welt ist möglich.“ (nicht „there is no alternative“ – TINA)

Europa-Atlas 2014 (download) - S.36-37 - Handeln und Verhandeln
International Trade Statistics 2013 - Download bei WTO / WTO Trade Statistics 2012 (download)

Jean Ziegler (Infos)  (geb. 1934) (Professor für Soziologie), bekannt als Kritiker der liberalen kapitalistischen Gesellschaften, die global Ungleichheit fördern. Er war von 2000 bis 2008 UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung .

Aktiv an NGO´s und Aktionsgruppen beteiligt; Ziel ist eine neue planetarische Zivilgesellschaft ; z.B. Weltsozialforum im brasilianischen Belém 2009 , dort waren über 8.000 soziale Gruppen und Bewegungen präsent. Die Triebfeder dieser Widerstandsfronten ist der kategorische Imperativ, den Immanuel Kant formuliert hat: "Die Unmenschlichkeit, die einem anderen angetan wird, zerstört die Menschlichkeit in mir."
(Neues Buch: Ziegler,J.: Verändert die Welt. Bertelsmann, 2015)

Das Weltsozialforum (Symbol für die Bewegung der Kritiker der Globalisierung) ist eine Gegenveranstaltung zu den Gipfeln der Welthandelsorganisation (WTO), dem Davoser Weltwirtschaftsforum und den jährlichen Weltwirtschaftsgipfeln der Regierungschefs der G8-Staaten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Weltsozialforum

Hansvolker Ziegler - Beginn der Politikberatung zur Nachhaltigkeit in Deutschland (Infos)

neue Politik - Leggewie-Boff-Infos

 

Lit.:

Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Informationen zur politischen Bildung; Heft Nr. 299 / 2.Quartal 2008  http://www.bpb.de/wissen/Y6I2DP,0,Globalisierung.html

ökologogischer Fußabdruck - VZ Unterrichtseinheit

Stadtrundgang Global (Schokolade, Sportschuhe, Kleidung usw- VZ-Publikation

Thie, Hans: Ökologische Gleichheit. Warum grün zu sein heute links sein bedeutet. Blätter für deut.+internat.Politik Nr.10; 2013; S. 71- 82 (und S.83-88: Loske, R.: Vom Dagen zum Dafür; Fallstricke und Chancen der Ökologiebewegung) (Thiecompany-Blog)
Heute leben wir in einer "vollen Welt" (Herman Daly), früher in der "Leeren Welt" war der Einfluß des Menschen auf die Umwelt nicht global zu spüren.  (Spektrum der Wissenschaft 12/2005) Wir brauchen eine Ökologische Ökonomie; "Wer glaubt, dass in einer endlichen Welt immerwährendes Wachstum möglich sei, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom" (Kenneth Boulding 1973); es zeigt sich materieller Reichtum dient nicht zwischenmenschliches Reichtum zu entwickeln. Ende des Wachstumszeitalters - "Herausforderung in einer Größenordnung, wie sie die Menschheit noch nicht erlebt hat" (Wissenschaftl.Beirat für Globale Umweltveränderungen; Welt im Wandel, 2011, S.29) (Download); adpative Prozesse Nachhaltigkeits- und Gerechtigkeits-Regeln im gesellschaftlichen Diskurs entwickeln; Anpassung des individuellen Lebensstils (Niko Paech; Harald Welzer; Reinhard Loske)
Jeder Mensch hat dasselbe mit Naturerhalt vereinbarte Emissionsrecht. "Du sollst nicht verzehren deines Mitmenschen Lebensbasis" / "one wo/men - one piece of nature"

Dittrich,M. u.a.: Green Economy around the world? Implications of resource use for development and the enviroment. Publiziert von www.seri.at - Wien; 2012 (download) (Sustainable Europe Reseach Institut; supported u.a. UNIDO, Umweltbundesamt; GIZ; Heinrich-Böll-Stiftung)

- Welthandel mit Früchten - World Fruit Map (Chart)

zeitgeschichtlich.
P.H.Kuntze: Das Volksbuch unserer Kolonien. Leipzig 1938
Der Kreislauf der nationalen Wirtschaft zwischen Mutterland und Kolonien (CHART OLT MVL)