Ökobilanz

04/07/15

Ökobilanz - Life Cycle Assessment/LCA

Ökobilanz gehört zum Bereich der Beziehungen zwischen Ernährung und Umwelt  (Text - OLT 218 - aus 2001); Sie zählt zu den wichtigen Methoden in der Ernährungsökologie - (siehe auch - http://www.ernaehrungsoekologie.de/)

Ökobilanzen (engl. auch LCA – Life Cycle Assessment) versuchen in einer systematischen Analyse der Produktionswege (Nahrungsketten) in ihren Beziehungen zu allen Aspekten der Umwelt aufzuzeigen und zu bewerten (Bilanzieren). Das umfasst den gesamten "Lebensweg" („von der Wiege bis zur Bahre“). Dazu gehören sämtliche Umweltwirkungen während der Produktion, der Nutzungsphase (Verzehr im Hauhsalt) und der Entsorgung des Produktes, sowie die damit verbundenen vor- und nachgeschalteten Prozesse (z. B. Herstellung der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe). Zu den Umweltwirkungen zählt man sämtliche umweltrelevanten Entnahmen aus der Umwelt (z. B. Erze, Rohöl) sowie die Emissionen in die Umwelt (z. B. Abfall, Kohlendioxidemissionen). Der Begriff der Bilanz wird bei der Ökobilanz im Sinne von einer Gegenüberstellung verwendet, sie ist nicht mit der Bilanz innerhalb der Buchhaltung zu verwechseln.

Die Ökobilanzen nutzen die Ergebnisse von "Forschungsteilen" ("engere" Modelle); wie Material- und Stoffstromflüsse; Nahrungsketten - food chain -  Prozessketten.

Informationssammlung - Ökobilanzen

- Wikipedia - engl life-cycle assessment
--  http://www.umweltdatenbank.de/lexikon/oekobilanz.htm

 Energiebilanz (Nahrungsketten) für verschiedene Produktionssysteme von Apfel; Salat, Rindfleisch / Bier / Milch / Brot -  IFEU-Bericht, Heidelberg 2009:
Brot-Nahrungskette - IFEU-Bericht

Projekt - www.myecocost.com - Anwendungssoftware für Berechnung von Ökobilanzen. (Beginn Okt. 2012)

- Repräsentative Erhebung von Pro-Kopf-Verbräuchen natürlicher Ressourcen in Deutschland (nach Bevölkerungsgruppen). Texte 39/2016 - UBA-FB 002334  Umweltbundesamt    (ref.-  Studie des Umweltbundesamts:  Hohes Gehalt, schlechte Ökobilanz -  Deutsche Handwerks-Zeitung  08.08.2016)

- Ökobilanzen von Lebensmitteln (z.B.Spargel). Tabula Nr.4/2010 -

Umwelteffekte von Lebensmitteln Ern.Umschau Nr.09/2016 M498

Tom, M.S. et al.: Energy use, blue water footprint, and greenhouse gas emissions for current food consumption patterns and dietary recommendations in the US. Environ Syst Decis (2016) 36: 92. doi:10.1007/s10669-015-9577-y

To top

Ökobilanz Aktivitäten

Die Professur für Ernährungsökologie am Institut für Ernährungswissenschaft (der J-L-Universität Giessen)

(bis Mitte 2009) Prof. Dr. oec. troph. Ingrid Hoffmann  (jetzt: www.mri.bund.de)
Wilhelmstraße 20, 35392 Gießen
Tel. (06 41) 99 - 3 90 55, Fax (06 41) 99 – 3 90 59
E-Mail: ingrid.hoffmann (at) ernaehrung.uni-giessen.de
Homepage: www.uni-giessen.de/fbr09/nutr-ecol

Universität Hohenheim - Ökobilanz-Studie zu Teigwaren (link)  (aid aktuell 09.04.2014)

In der Schweiz -  Rolf Frischknecht/Niels Jungbluth - ESU-services Ltd. - fair consulting in sustainability -20 years of experience in Life Cycle Assessment -
Kanzleistrasse 4
CH - 8610 Uster, Switzerland
www.esu-services.ch
tel +41 44 940 61 91 / 079 736 64 32

Informationsseiten Vorlesungen - Environmental Philosophy an der ETH Zürich - 

Informationssammlung zu ESU-Service - Frischknecht/Jungbluth
ETH, Ecological System Sesigns - Sustainable Consumption of Foods (link)

Verfeinerte Ökobilanzen, NZZ 05.03.2015

Energie-Umsätze in der Nahrungsproduktionskette - Forschung in der Arbeitsgruppe Prof.   Elmar Schlich -  Giessen / - Vortrag in Ungarn 2008  /  Vortrag DLV 2009 (Ecology of Scale)

Publikationen:

Ökobilanz zu Bäckerein (UBA, 2006)  (Lebendige Erde)

Regionale Lebensmittel in Bayern

Ökobilanzen Publikation Österreich (2000)

Umwelt-Nahrungsmittel - 1998 / 2000 / 2001 / 2002 /  Food-Environment (2000)

 


ITAS-KTI-Bücher (Karlsruhe Institute of Technology)

Ökobilanzierung-Workshop 2009 (ITAS-KTI) (Proceedings) - Methoden; mehr industrielle Produktionssysteme; KMU; Unternehrmen; Carbon Foot Print; Baustoffe; Biomasse, Holz, Solarzellen; Wassermanagement; Biodiversität; Rohstoff-Recyclng; Lebensdauer (von Geräten); Chemikalien - REACH - sozio-ökologische Risiken (Gesundheitsgefahren);  Kaffee-(Maschinen) im Haushalt

 

Professur für Prozesstechnik in Lebensmittel- und Dienstleistungsbetrieben - an der Universität Giessen (link) (Publikationsliste Prof. Dr. Elmar Schlich)
- Beispiel aktueller Forschungsergebnisse: Biokunden verursachen beim Einkauf mehr CO2 - Verbraucher, die in Biomärkten einkaufen, stoßen bei ihren Einkaufsfahrten weitaus mehr Kohlendioxid aus, als die Nutzer konventioneller Supermärkte. (Mohr, Manuel: Consumer Carbon Footprint beim Einkauf von Bioprodukten; Masterthesis, 9.7.13; Shaker-Verlag, Aachen; Download - Kurzfassung)  (Pressemeldung:  Die Welt 16.7.13 - Biokunden verursachen mehr CO2-Emissionen)

Neues - News - Hinweise

Ökobilanzen der Lebensmittel - Die höhere Mathematik der Ernährung - Süddeutsche Zeitung 04.03.2014

Online shoppen oder beim lokalen Händler. Pressemeldung  21.05.2013 vom Öko-Institut - www.oeko.de   (Aid aktuell 03.07.13) (Vortrag Mottschall,M. Berlin, 12.11.2014 - download)

Stoessel, F. et al. Life Cycle Inventory and Carbon and Water FoodPrint of Fruits and Vegetables: Application to a Swiss Retailer Environ. Sci. Technol., 2012, 46 (6), pp 3253–3262 DOI: 10.1021/es2030577 - 06.02.2012 (ETH Zürich - IfU - Ecological System Design⇒ ⇒ Sustainable Consumption of Foods (link)

Der Konsum im Inland – die Umweltbelastung im Ausland - Studie zeichnet gesamten Lebensweg von Produkten nach. (Meldung NZZ 7.6.2011)
Studie des Bundesamt für Umwelt (Schweiz) (Langfassung - download)(BAFU) - www.bafu.admin.ch   /  ESU-Service (Jungbluth)

Diskussionsforum im Internet  -  http://www.utopia.de/wissen/ratgeber/jetzt-kolumne-folge-v-essen-einkaufen

(siehe auch LOHAS)

Politik beginnt im Supermarkt - aktuelles aus der TAZ 03.04.2008 -  

In der Neuen Zürcher Zeitung wird am 5.3.08 über den Boom bei Ökobilanzen berichtet.

Der Welterschöpfungstag, der das ökologische Defizit ermittelt, fällt in diesem Jahr auf den 25. September. "An diesem Tag sind alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die bei nachhaltiger Nutzung in diesem Jahr für die Menschheit zur Verfügung stehen würden",

(Infos) (Report)