Virtuelles Wasser

Wasser ist (neben Sauerstoff) in wichtigste Lebensgrundlage. Wasser ist aber auch ein Stoff zur Produktion (z.B. Bewässerung), zur Reinigung (dem Waschen der Kleider, des Körpers) - Wasser ist ein Betriebsmittel.   (Information - Wasser und Ernährungssicherheit)

Als virtuelles Wasser wird jenes Wasser bezeichnet, das zur Erzeugung eines Produkts aufgewendet wird. Zieht man die Bilanz des virtuellen Wassers, verbraucht jeder Deutsche pro Tag rund 4000 Liter Wasser. Zum Trinken benötigen wir 2-3 Liter und meist trinken wir nicht Wasser (aus der Leitung) sondern in Form der verschiedensten Getränke (alkoholfreie Erfrischungsgetränke)

Informationssammlung

Waterfootprint-Network - www.waterfootprint.org 
Value of Water Research Report Series of the UNESCO-IHE - link -
Institute of Water Education - wikipedia - website: www.un-ihe.org
z.B. Mekonnen,M.M., Hoekstra, A.Y.: The green, blueand grey water footprint of crops and derived crop products. Vol.1: Main Report. UNESECO-IHE-Report-Series No.47, Dec. 2010, 42p. (download)

Heller, M.C. et al.: Individual US diets show wide variation in water scarcity footprints. Nature Food  https://doi.org/10.1038/s43016-021-00256-2  (15.04.2021) ⇔  "Water scarcity footprint reveals impacts of individual dietary choices in US." link bei www.eurekalert.org 15.04.2021

Wasserverbrauch und Wasserknappheit.  WWF-Studie (download) im Projekt: Projekt „Besseresser:innen – planetarisch-kulinarisch“ -  www.wwf.de/besseresserinnen  -    WWF Infographiken: Ernährungssysteme: Betrachtung vom Acker bis zum Teller (download)
(ref. Anbau von Zitrusfrüchten und Mandeln: :Für unser Obst trocknet Spanien aus TAZ 03.09.2021) WWF-Studie sorgt für Wirbel – jetzt spricht die Autorin. (u.a. großer Wasserverbrauch bei Erzeugung von vegetarischen Lebensmittel, z.B. Mandelmilch, extensiver Obst- und Gemüse-Anbau Watson (Schweiz) 10.09.2021

Wasser: Der unsichtbare Durst der Tiere - und ihres Futters. Fleischatlas 2021 S.26-27 ⇒  ​FAO. 2020. The State of Food and Agriculture 2020. Overcoming water challenges in agriculture. Rome. https://doi.org/10.4060/cb1447en
Dokumentarfilm: Die Mondbrunnen von Spanien. Der tödliche Durst unserer Lebensmittel. RBB, 2019 /(Wiederholung ArteTV 17.08.2021)

Vanham, D. et al.: The water footprint of different diets within European sub-national geographical entities. NatureSustainability (2018) ⇔ link bei www.eurekalert.org 10.09.2018 + ScienceDaily 10.09.2018 + dpa-Meldung 11.09.2018 z.B. in Rhein-Zeitung + Münchner-Merkur -

Food and the environment. Diets that are healthy for people and for the planet. Barilla Center, Broschüre 2013 (download) Vergleich tierische und pflanzliche Lebensmittel CO2- und Wasser-foot print; Mediterrane Diät

Vanham, D. et al.: Treenuts and groundnuts in the EAT-Lancet reference diet: Concerns regarding sustainable water use.  Global Food Security 24: 100357 doi.org/10.1016/j.gfs.2020.100357 (März 2020)  (ref.  FoodNavigator 20.02.2020)

- WWF - Globale Wasserkrise trifft Deutschland; "importiertes Wasserrisiko (Meldung 27.08.2014)  (Bericht - download) (Infographik)
-- Noleppa, S., Cartsburg,M.: The social, economic and environmental value of agricultural productivity in the European Union. Part II: Impacts on water trade and water use, hffa Research Paper Nr.01/2015 (Download)

Website: www.utopia.de      - virtuelles Wasser

Hoekstra, A.Y. et al: Global Monthly Water Scarcity: Blue Water Footprints versus Blue Water Availability (PLOS One; 2012) (Download)

Hoekstra Arjen Y.; Mekonnen , M.M. The water footprint of humanity. Proc.Nat.Acad.Sci 2012_02_06 (download

Wassernutzung in der Lebensmittelherstellung, EUFIC Food Today Nr.02/2015
Röttig, B.: Wasser - sparsam! Lebensmittelpraxis 07.10.2016 -

Wie viel Wasser steckt in unseren Lebensmitteln?: Und woher kommt es? BZfE News 30.10.2019 ⇒ ⇒ link bei www.landwirtschaft.de

Wasserkrise: Verschwendet und vergiftet. Schrot&Korn Mai 2018 mit Hinweisen auf - www.virtuelles-wasser.dewww.wasserfussabdruck.org
Gerten, D.: Wasser – Knappheit, Klimawandel, Welternährung. C. H. Beck, 2018. 207 S (Leseprobe)
Bommert, W., Landzettel, M.: Verbrannte Mandeln – Wie der Klimawandel unsere Teller erreicht. dtv, 2017. 288 S

 
- Jalava;M.  et al: Diet change—a solution to reduce water use? Environ. Res. Lett. 9 (7) 2014 -  074016 doi:10.1088/1748-9326/9/7/074016 - (Ref. - foodnavigator - 06.08.2014). weniger tierische Lebensmittel - weniger Verbrauch an Wasser; jedoch je nach ökologischer Situation - regional - sehr unterschiedliche Auswirkungen.  

(link zur Nachhaltigkeit) (Resourceneinsatz bei Lebens-Mittel-Produktion) MIPS - Wuppertal

Wasser-Fußabdruck: Deutschland verbrauchtdrei Mal jährlich den Bodensee - WWF Pressemeldung - 3.8.09

Weltproblem – Trinkwasser

Diskussion – wem gehört das Wasser (die Ressourcen) – der Gemeinschaft (Allemende) dem Staat / oder privaten Besitzern – Kapitalgesellschaften

Nutzung von Regen-Wasser

- Pressemeldung des www.wwf.de - zum Weltwassertag 22.03.2014: In einem Fast-Burger stecken 2.500 Liter Wasser (mit Infografik)

Aktuelles am 19.08.2008  - http://www.ernaehrungsdenkwerkstatt.de/1488.html?&0=&type=98

Welttrinkwasser-Woche  (17-23.Aug2008, Stockholm)

Wanderausstellung "Durstige Güter" BUND, Heidelberg ab 22.03.2017  - link bei  www.ifeu.de -

  Slow Food Heft 1_2008 /Thema Wasser

WWF-Deutschland - Studie Aug 2009 - Der Wasser-Fußbadruck Deutschlands" (Ökobilanzen)

http://www.wwf.de/themen/suesswasser/wasserknappheit/wasser-fussabdruck-deutschland-verbraucht-drei-mal-jaehrlich-den-bodensee/

--- http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/pdf_neu/wwf_studie_wasserfussabdruck.pdf

--- (DOWNLOAD _WWF 2009) --- (Zeit-Grafik - Weltwasser)

Website (Vereinigung Gewässerschutz eV) www.virtuelles-wasser.de
--- (Broschüren)
(Hinweis in Stuttg Ztg 13.3.2012 "Weniger Wasser im Einaufskorb; im Archiv)

Verstecktes Wasser - Wasserfußabdruck. GVmanager Nr.10_2013; S.18f (Scan im Archiv)

Hoher Verbauch von Wasser in Mandel-Plantagen ("Vier Mandeln verbrauchen so viel wie ein Kopfsalat" - Welt des Geldes, Es sind die Mandeln - Die Zeit Nr.4, 22.01.2015)
zeitgeschichtlich - Chart aus Lösungsmöglichkeiten-Vorlesung
UN-Statistik 1976 - Wasserverbrauch bei der Herstellung verschiedener Produkte