Die (Aus)Bildung hin zum Mensch mit Kultur und guten Umgangsformen ("der Naturbursche gilt nicht als Vorbild, für die Mehrheit in unserer Gesellschaft) zum mündigen Verbraucher, zum verantwortungsvollen (Bundes)Bürger ist ein lebenslanger Prozeß.

Vieles davon wird durch die Familie übernommen; in unserer Vorgeschichte war das der übliche und einzige Ort.

Mit der Entwicklung der Kenntnisse der Menschheit und den gesellschaftlichern Entwicklungen wird immer mehr "outgesourced". Andere Gruppierungen (nicht notwendiger Weise der Staat) übernehmen externe Bildungsaufgaben.

Liste der Bildungseinrichtungen

- Kinderkrippen

- Kindergarten

- Grund-, Haupt- Schulen

- Realschulen usw.

 

In jedem Bereich kann das Thema Ernährung Teil des Bildungsplanes sein.

 

Neben den gängigen Ernährungsfächern, gibt es auch "Sonderbildungsstätten" - an anderen Orten - auf Bauernhöfen; in Betriebn, in Museen usw

 

Hier Beispiele für

Bildungsangebote (für Schüler) in der Landwirtschaft

www.lernenaufdembauernhof.de

www.schueler-auf-dem-bauernhof.de

www.ima-agrar.de

 

 

Andere Bildungsbereiched

Berufsbildung

 

Universitäten - Studium

 

Privatschulen in Deutschland - wikipedia (N=5200) (Die Zeit - 2.2.12 - 5411) (in letzten Jahren deutlicher Anstieg)  (Stat.Bundesamt)

Internat (siehe Gemeinschaftsverpflegung)  (wikipedia)

 Film – Erwin Wagenhofer – alphabet – www.alphabet-film.com  / siehe auch "brennstoff" Heft 33 (2013) Themenschwerpunkt Bildung (download)