Am Welternährungstag - 16 Okt 2009 - sprechen ...

...  die Zahlen für sich. Seit der Gründung der FAO (1945) wird gegen den Hunger in der Welt gekämpft - der "Geburtstag" der FAO ist der Welternährungtstag (16. Okt). Ein Tag mit  "Erfolgsmeldungen"; so gibt es 2009  erstmals über 1 Milliarde (1,02 Mrd) hungernde Menschen. (FAO 2009; Welthunger-Index 2009) (Informationszusammenstellung ).
Bei diesen Berichten steht der Mangel im Mittelpunkt. Der Überfluss als Problem wird an anderen Stellen thematisiert. Die überernährten Menschen sind in der Überzahl (1,6 Mrd Menschen) (Informationen der WHO)
http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs311/en/index.html

(detaillierte Tabelle  des IOTF)

Zum deutschen Beitrag etwas gegen diese beiden Gesichter der Fehlernährung zu tun: Ein Zitat aus der aktuellen Pressemeldung des BMELV (15.10.09)
http://www.bmelv.de/cln_093/sid_869FA02C712368DA567F584A2128616F/SharedDocs/Pressemitteilungen/2009/248-Welternaehrungstag.html?nn=310770

"Deutschland unterstützt konkrete Projekte der FAO zur Überwindung von Hunger und Unterernährung über einen bilateralen Treuhandfonds mit 8,3 Millionen Euro jährlich". (Anm - Es gibt noch andere Wege der Hilfe, doch insgesamt wird das international Ziel 0,7% des BSP für Entwicklungshilfe auszugeben ständig deutlich verfehlt).
Die Bemühungen gegen Übergewicht in Deutschland finden im Aktionsplan Ernährung ihren Niederschlag; und sind ähnlich "eindrucksvoll".

Mit dem politischen Ziel erst wieder mehr Wachstum zu erreichen, um dann alle anderen Probleme erfolgreich zu lösen, bedeutet weiter warten. Schöne Aussichten, denn der Kampf um die Weltresourcen (Teller oder Tank: Brot-Benzin) beginnt erst; und dazu gibt es noch den großen "Hunger der Banker" (TAZ-Titelbild - 15.10.09).
Es gibt immer wieder alternative Vorschläge und Ideen andere Wege zu beschreiten , wie z.B. den Weltplan 4.0 von den "alten" Welternährungs-Kämpfer - Lester Brown - www.earthpolicy.org - . Den gibt es als elektronisches Buch (Download) mit  Themenbereichen: Weltbevölkerung / Land- und Wasser-Ressourcen / Energie / Klimawandel / Urbanisierung - neue Stadtplanung / ausführliche Litertur-Quellenangaben; Index).
Wird es auf dem Welt-Gesundheitsgipfel in Berlin (14.-18.Okt.2009) (mit Merkel + Sarkozy)  http://www.worldhealthsummit.org/  weitere alternative Pläne (für moderne Cummity Health Programme) geben, oder doch nur effizientere "Markt-Regeln" für das höchste (öffemtliche) Gut der Menschen.

Ein Kennzeichen der Medienlage zu den Problemen die GNTZ-Zahlen (s.u.) und typische Meldungen, wie einerseits  "Fettleibigkeit verursacht Folgekrankheiten, deren Behandlung Milliardenbeträge verschlingt" - http://www.spiegel.de/spiegelwissen/0,1518,654831,00.html und andererseits - "Dick und doof – oder rundum glücklich?" - http://www.welt.de/wissenschaft/article4833493/Dick-und-doof-oder-rundum-gluecklich.html

Die Medienresonanz in GNTZ

Die Topthemen der Tasgesschau am 15.10.2009 (http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts15256.html )
#1 - Herbstgutachten (GNTZ - 1.128)
#2 - Koalitationsverhandlungen (GNTZ - 22.617)
Die GNTZ´s für Ernährung - 5.060; für Übergewicht - 956, für Ernährungsbericht 12; Welternährungstag 95; Welthunger 256, sowie für Schweinegrippe - 4.380; und für Dioxin - 325.

 

Besondere - Tage - der Erinnerung

Jeder Tag ist irgendein Gedenktag - einsehbar z.B. über  Wikipedia -  http://de.wikipedia.org/wiki/Historische_Jahrestage 

und http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Tag  

Kalender für ernährunsbezogene (Gedenk)Tage.

⇒  www.gedanktag.eu
⇒  www.kuriose-feiertage.de 

nationaldaycalender.com
www.nationalwhateverday.com

Kalender für Jazz Gedenktage - http://www.jazz-network.com/kalender/

Aktionstage in Österreich - link bei www.feiertage-oesterreich.at -

- www.worldday.de -