Ernährungssoziologie - Soziologie der Ernährung

Die Soziologie der Ernährung ist ein sehr wichtiger Wissenschftsbereich, untersucht er doch die gesellschaftlichen Strukturen, Funktionen und Entwicklungen, die für das Grundbedürfnis Ernährung vorgehalten werden müssen. (Abb)

Betrachtet man die Forschungslandschaft der allgemeinen Soziologie (in Deutschland), so fällt auf, das es sehr viele Bindestrichsoziologien gibt, und aktuell sich damit keine Sektion in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie befasst.

Der Hauptteil des Textes zur Ernährungssoziologie befindet sich in dem Teil der Vorlesung "Sozologie der Ernährung" an der Universität Wien.

Definition nach Kutsch: "Die Ernährungssoziologie betrachtet die Ernährung des Menschen als Verhalten unter kulturellen, sozial-strukturellen, gruppenspezifischen und personalen Rahmenbedingungen. Die menschliche Ernährung ist ein klassisches Beispiel für sozial geprägtes und sozial orientiertes Verhalten. Mit der Geburt beginnt der Säugling diesen Lebensbereich für sich zu definieren. Er lernt wann er was zu erwarten hat und was er selbst zur Erlangung von Nahrung beitragen kann. Ernährung ist ein Leben lang immer auch an soziale Strukturen, etwa soziale Netzwerke, an Bezugspersonen oder soziale Gebilde auf der Angebots- oder Nachfragerseite gebunden. Des weiteren kann das eigentliche Verwendungs- und Konsumverhalten nicht losgelöst von vor- und nachgelagerten Sachverhalten, z.B. zum Kaufentscheidungsverhalten oder der Küchenausstattung, betrachtet werden." Literaturhinweis: Kutsch, Th.: Ernährungsforschung - Interdisziplinär. 1993 -  http://www.bonn.iz-soz.de/themen/ernaehrung/glossar.htm  (nicht mehr gültig - Mai 2010)

Es gibt im Prinzip noch keine Theorie der Ernährungssoziologie, sondern nur Bruchstücke, wie z.B. den frühen Beginn durch Simmel; und Ansätze in den Büchern, die in der Literaturliste aufgeführt sind.

Es gibt in Deutschland keinen Lehrstuhl der den Namen "Ernährungssoziologie" trägt. Einige SoziologInnen, vor allem aus der Agrarsoziologie stammend, sind Experten in diesem Gebiet.
Jetzt 2019 - - Prof. Dr. Stefan Wahlen - Professur für Ernährungssoziologie - Universität Gießen  (Ab Mitte 2019- noch keine Website)

Aktuell ist hier zuerst Prof. Dr. Eva Barlösius zu nennen (siehe auch http://www.agev.net/kontakt/vorstand.htm bis 2010) Sie ist Professorin für Makrosoziologie am Institut für Soziologie und Sozialpsychologie der Leibniz-Universität Hannover; Institut für Soziologie
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Tel.: 0511/ 7625432
E-Mail: e.barloesius@ish.uni-hannover.de
http://eva.barloesius.phil.uni-hannover.de/

(Informationen zu Barlösius)

Monika Setzwein - wahrscheinlich nicht mehr in der Ernährungssoziologie tätig – sondern hier - http://www.setzwein.com/unternehmen.html  

(Informationssammlung zu Setzwein) - Google Book http://books.google.de/books?id=H-EV3zUA-9IC

Alte Website - http://www.food-and-culture.de/index.html

 

Andreas A. Bodenstedt - im Ruhestand (vorher AGEV-Vorstand; und Institut für Agrarsoziologie der Justus-Liebig-Universität Giessen

Christine Brombach - (vorher Assitentin bei Bodenstedt; Mitarbeiterin bei Leonhäuser Giessen, Leiterin der Nationalen Verzehrsstudie - www.was-esse-ich.de )
Prof.Dr. Christine Brombac
Life Sciences und Facility Management
Grüental, 8820 Wädenswil
Telefon: 058 934 56 86
E-Mail: christine.brombach@zhaw.ch
http://www.zhaw.ch/fileadmin/php_includes/popup/person-detail.php?kurzz=broc 
http://www.ifm.zhaw.ch/fileadmin/user_upload/life_sciences/Dateien/Institute/IFM/FM-Organigramm.pdf

DGE-Fortbildung im Mai 2010 - Ernährungssoziologie (Brombach + von Normann)  (Infoblatt)  - http://www.dge.de/pdf/fb/2010/B-ES-10.pdf

 

Thomas Kutsch (AGEV-Vorsitzender; Bonn)
Lehrstuhl für Wirtschaftssoziologie
Nußallee 21 (Haus 2)
53115 Bonn
Tel.: 0228 / 73-(3546)
E-MAIL: thomas.kutsch (at) ilr.uni-bonn.de
http://www.ilr1.uni-bonn.de/wiso/kutsch.htm
http://www.ilr1.uni-bonn.de/wiso/Veroeffentlichungen.htm


(zur Literaturliste der Ernährungssoziologie)

(erste deutsche Bibliographie zur Ernährungssoziologie - 1973 - G.Bethke - vom Institut für Agrarsoziologie - Prof.Dr.A.A.Bodenstedt) (Scan-Download)

FH Fulda - Professur "Soziologie des Essens" - Jana Rückert John  (link)
vorher: Georg Koscielny (2014 im Ruhestand)  (hatte Marketing-Professur - mit Soziologie bezug) (AGEV-Beitrag S.271f - zur Ernährungserziehung )

(noch zu erstellen - International -"Nutrition Sociology" "Sociology of Food"

Jeffery Sobal

http://www.human.cornell.edu/che/bio.cfm?netid=js57

Lotte Holm

http://www.ihe.life.ku.dk/English/The-Department/Staff/Personvisning.aspx?personid=103

Anne Murcott

http://www.nottingham.ac.uk/iss/people/staff_alpha.php?id=MTcy&page_var=personal

 

Zeitgeschichtlich:
Rene König (1906-1992): Die soziale und kulturelle Bedeutung der Ernährung in der industriellen Gesellschft. Ernährungs-Umschau 1961, S.5 - 8  (Vortrag: DGE-Arbeitstagung, 25-28.10.1960, Bonn)
Thorstein Veblen (1857-1929) - Geltungskonsum
(Oberschicht - ißt nicht nur einfach, sondern zeigt an, dass sie besser ist)
Massenproduktion von Lebensmittel - Beginn mit Margarine (19.Jahrhundert)
industrielle Lebensmittelerzeugung - Beginn von Marken-Lebensmittel - Demokratisierung des Essens - Luxus-Lebensmittel werden alltäglich