Sie sind hier: Keller | Institutionen | DIfE Potsdam

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) ist ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft, das experimentelle und angewandte Forschung auf dem Gebiet von Ernährung und Gesundheit betreibt, um die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen zu erforschen und neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln. Insbesondere steht dabei die Entstehung von Adipositas, Diabetes mellitus, Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen unter Beteiligung ernährungsbedingter Faktoren im Mittelpunkt der Forschung.
(wikipedia)

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIFE) Arthur-Scheunert-Allee 114-116
14558 Nuthetal
Telefon +49 (0)33 200/88-0
Website - www.dife.de

Geschichte:

Am 10. Juni 1946 wurde in Rehbrücke in einem ehemaligen Blindenheim auf Befehl der Sowjetischen Militärverwaltung in Deutschland eine Zweigstelle des Forschungsinstituts für Ernährung und Verpflegungswissenschaft Berlin-Dahlem errichtet, das 1948 mit der Leipziger Anstalt für Vitaminprüfung und Vitaminforschung vereinigt wurde, die aus der ehemaligen Reichsanstalt für Vitaminprüfung und Vitaminforschung entstanden war.
Leiter der Einrichtung war ab 1951 Arthur Scheunert. 1957 wurde das Institut in die Forschungsgemeinschaft der naturwissenschaftlichen, technischen und medizinischen Institute der Deutschen Akademie der Wissenschaften aufgenommen und 1969 zum Zentralinstitut für Ernährung der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin umgegründet. Als Direktor wirkte von 1964 bis 1981 und von 1990 bis 1992 Helmut Haenel.
Nach der Wiedervereinigung wurde das Institut positiv evaluiert und konnte damit weiter bestehen. Von 1992 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2001 war der Mediziner und Biochemiker Christian A. Barth Direktor des DIfE.
(s. auch link)

Jahrebericht 2015/2016 (download)
Jahresbericht 2013/2014 (download) (idw-Meldung, 15.06.2015)
Jahresbericht 2009_2010 (download)

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft - website
im Leibniz-Journal Heft3/2015 - Themenschwerpunkt - Ernährungsforschung  (download)

Start des Kompetenzclusters Ernährungsforschung Berlin-Potsdam (NutriAct) - Pressemitteilung 24.11.2015 -  www.nutriact.de -
- Schwingshackl, L. et al.: The NutriAct Family Study: a web-based prospective study on the epidemiological, psychological and sociological basis of food choice.  BMC Public Health doi.org/10.1186/s12889-018-5814-x (03.08.2018)(ref. idw-Pressemitteilung 08.2018)

- Kristina Norman leitet die neue Abteilung Ernährung und Gerontologie am DIfE. Pressemitteilungwww.dife.de 01.02.2018