Sie sind hier: Keller | Kartei | Daten für Taten

"Daten für Taten" - ist eine Metapher aus der Zeit der Regierung von Willy Brandt; zur Gestaltung von gesellschafltichen Aufgaben werden Daten (Problem-Entscheidungszyklus) (DIA) (CHART) benötigt; (aber schon vorher ähnliche Redewendungen, wie z.B. Wissen ist Macht; Ernst Engel - Kenntniss ist Macht).
Viel zu häufig werden in vorhandenen Informationen nicht genügend von den Entscheidungsträger (bzw. Interessenvertretern - Stakeholdern) (politische Strukturen) genutzt, oder selektiv, je nach Interessenlage bewertet (Werte; "Gutacher-Strei"). (Fast) Jeder Mensch(auch Politiker, Entscheidungsträger) hat eine feste Meinung und Einstellung; hier werden durch "selektive Wahrnenhmung" - und Mechanismen der kognitiven Dissonanz nur das "Passende" als Argument genutzt. Sprichwort - I have made up my mind, please don´t confuse me with facts)  (siehe auch Dimension Umwelt - Kommunikation
⇒⇒ EEA "Late Lesson Project: Evaluierung der Kosten (Schäden), die dadurch entstanden sind, daß die wissenschaftlich-basierten Warnungen über die Umwelt-Technikfolgen-Abschätzungen von der Gesellschaft (der Umwelt-Politik) nicht ernsthaft umgesetzt wurden (Pressemeldung - 23.1.13: Kosten ignorierter Warnsignale ) (Download des Reports)

Wichtig ist nicht nur ein "Datum", sondern eine "Zeitreihe"; eine Verfolgung der Daten über die Zeit  (Berichterstattung) (Monitoring - NEMONIT) besonders relevant ist; und zwar besonders für Gesundheits-, Umwelt, und Sozialberichterstattung (Methoden der Erhebung).
Hinweise zu Entscheidungen (Bewertungen von Informationen, Problem - OLT106 ). Ein zentrales Problem liegt darin begründet, daß die Realität ganzheitlich ist; die Spezialisierung (mit engen, begrenzten Modelle)   zu "scheinbar" einfachen Tatsachen (ver)führt, dabei wird viel "ausgeblendet" (Nicht-Wissen).
(CHART - Spruch - Aschenputtel Entscheidung) (Aschenputtel Philatelie)
(CHART - Spruch - Spezialisierung ist Menschenwerk, nicht das der Natur)(brand eins 06/2010 - SCHWERPUNKT: AUF SICHT (Entscheidungen ohne vollständige Information)
Wunsch und Notwendigkeit von Politikern (Entscheidungsträgern) zu handeln; z.B. Grenzwerte; Gesetzestexte, Verordnungen
(CHART - Steinbach; BMGes; 1985)
(CHART - Typische Fehler beim Handeln in komplexen Situationen - Systemen - Dörner + Reither)

Informationen über Zugänge für Daten (Methoden - Sekundärdaten-Analysen) (Methoden der Soziologie)

Zugang zu Mikro- Daten -
GESIS-ZUMA:   - DatenzugängeDatenkatalog

Die Statistische Ämter  deren www.forschungsdatenzentrum.de
(statistisches Jahrbuch - Website - Download 2011)http://www.forschungsdatenzentrum.de/

Deutschland - www.destatis.de / Österreich - www.statistik.at  / Schweiz - Bundesamt für Statisk - www.bfs.admin.ch

Bundestagsdrucksachen - (Wikipedia)  (Parlamentsspiegel)

Portal - www.statista.org

- www.factfish.com -

 

Longitudinale Studien
-- (Barometer)
- Allbus
Eurobarometer / link bei der EU  --- (EU-Ordner)
- European Values Survey  --- www.europeanvaluesstudy.eu

Weitere Informationen:

( Oltersdorf – Publikation- Nr. 186) (BFE-Nr. B 0028) Köhler, Barbara Maria; Oltersdorf, Ulrich, Papastefanou, Georg (Hrsg.): Ernährungsberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland. (ISBN 3-89404-202-8) Berlin, Edition Sigma, 2000, 230 S.
(OLT 104 - Zitat der Gesundheitsministterin Rita Süßmuth - 1985)

(Public Health Nutrition - Gesundheitsberichte - Ableitung daraus - Health and Nutrition Policy)

Für die Probleme der Zeit sind jedoch keine einfachen Erklärungsmodelle passend; Handlungen und Entscheidungen sind daher vom Prinzip her immer "unsicher" (viele unerwartete Nebenwirkungen sind "normal") - d.h. es bedeutet immer weiter, kontinuierlich zu beobachten, dabei kann es auch notwendig sein - die Planungsgrundlagen - die Modelle - anzupassen (Stichworte dazu: Achtsamkeit; Sensibiliät; Sorge).

(auch Hansvolker Ziegler – früher Bundesforschungsministerium) (informationelle Infrastruktur)

Google-Resultate - Beispiele - Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 1.810 für "Daten für Taten" (06.10.08) (20.4.2011 - 52.700 Treffer)

- Informationssystem der IHK Stuttgart - Homepage -www.sisfit.de - mit "Daten für Taten"-Logohttp://www.sisfit.de

anläßlich der Tagung der SPD-Fraktion "Umweltbelastungen und Gesundheit". am 9. Juni 1999 in Bonn .... "Datenfriedhof", sondern "Daten für Taten". ...  www.apug.de/archiv/pdf/fischerrede_apug_09091999.pdf -

Daten für Taten – reloaded. Gesundheitsziele und Gesundheitsdaten. Thomas Ziese. Oktober 2006. Nationales Register für angeborene Herzerkankungen.(Link). Daten für Taten - Gesundheitsziele und Gesundheitsdaten .... rung/Modifikation der gesundheitsbezogenen Fragen in den Zusatzerhebungen des Mikro- ... 
Daten für Taten .... Gesundheitsberichterstattung für. kommunale Strategien. Dr. Elisabeth Horstkotte, MPH.

weitere Berichte

Agrarberichte (siehe Agrarraum)

Existenzminimubericht

Armutsbericht

Bodenschutzbericht

Offener Zugang zu Regierungs/Verwaltungsdaten (⇒ Allmende)
Dossier Opendata bei www.bpb.de

Zugang zu Daten in den Gemeinden (hyperlokale Daten) - link

 

Harald Welzer -  Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research in Essen und Prof. an der Uni Witten/Herdecke. "Klimakriege" (2008) beschreibt er die Folgen des Klimawandels. (Einfluß von Information auf Politik) (TAZ  - 5.9.2009  www.memory-research.de/cms/index.php