Sie sind hier: Keller | Kartei | Natur

06/14/15

Natur

Natur (lat.: natura, von nasci „entstehen, geboren werden“, grch. semantische Entsprechung φύσις, physis, vgl. „Physik“) bezeichnet alles, was nicht vom Menschen geschaffen wurde. (wikipedia) (engl - nature)
Die Verwendung des Begriffes Natur ist jedoch sehr unterschiedlich, je nach Gruppe und Bezugsrahmen. ("die Natur des Menschen"; Natur-belassene Lebensmittel, usw.). Das "Ursprüngliche" - Naturschutz - Schutz vor menschlichen Eingriffen. (natürliche Lebensmittel - Bio-Nahrung)
echt (Echtheit - Wahrheit) - authentisch (das Orginal) vs. nachgemacht; Imitat; fake (Fälschung); 
(Brandeins 12_2011 - Die Sehnsucht nach dem Echten - Warenwelt)
Es gibt belebte (biotische) Natur (Mikroorganismne, Pflanzen, Tiere), sowie unbelebte (abiotische); z.B. die Gase (Luft), das Wasser und Steine (Gebirge).

(Dichotomie zur Kultur)
Gegenposition z.B. Philippe Descola: Jenseits on Natur und Kultur. Suhrkamp, 2011. (Ref. TAZ 12.12.2011)

Ernährung: Naturkost (Biolebensmittel) vs Industrienahrung

Spiegel 42_2009 (Ernährungsindustrie - Industriekost)

Studien zum Naturbewusstsein der Deutschen - link im Bundesamt für Naturschutz (seit 2009 alle zwei Jahre) - download der Studie "Umweltbewusstsein 2015" / Bürger wollen mehr Öko-Vorschriften, Tierwohl, Umweltfreundlicher, höhere Preise akzeptiert.  Presse: agrarheute 28.04.2016 / TAZ 28.04.2016 -link 11.05.2016 bei www.verbraucherbildung.de  -
- Naturbewusstseinsstudie: Deutsche wollen besseren Meeresschutz und keine Genpflanzen. Plastikmüll im Meer wird als Bedrohung gesehen. Pressemitteilung  von www.bfn.de 06.07.2018 ⇒⇒ Studie: Naturbewusstein 2017. Download bei  www.bmu.de  (ref. "Deutsche sorgen sich am meisten um Plastik im Meer." Rhein Post 06.07.2018)

Entfremdung des Menschen zur Natur; Zerstörung der Natur (Technik - Inudstrie)
"Die Menschlichkeit des Lebens hängt vor alllem von der Qualität der menschlichen Beziehung zur übrigen Schöpfung ab. René Dubos - "So human an animal" (1968) (Deutsch: Der entfesselte Fortschritt, Lübbe, 1970). (Umweltschutz - Geschichte - link)
- Naturwissen von Kindern erschreckend schlecht  - 7.Jugend Report Natur 2016 (download) - auch link bei www.natursoziologie.de   (ref. Stuttg Ztg 30.09.2016) - aid aktuell 12.10.2016

Philosophie.Magazin Juni/Juli 2013 - Titelthema: Liegt das gute Leben auf dem Land?  (Natur - Landleben)

Wehling, P. et al.: Wo endet die Natur, wo beginnt die Gesellschaft? Doping, Genfood, Klimawandel und Lebensbeginn: die Entstehung kosmopolitischer Hybride. Soziale Welt 56(2-3): 137-158 (2005)  (im Archiv)

Der Wert der Natur (für den Menschen) ⇒⇒ Bioökonomie
⇒⇒ Ökosystemdienstleistungen (wikipedia)
Report: "Der ökonomische Nutzen des Natura-2000-Netzes. EU, Luxemburg 2014 link bei www.ecologic.eu

Not just commodities: World needs broader appreciation of nature's contributions to people.  Intergovernmental Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (www.ipbes.net ).  link bei www.eurekalert.org 18.01.2018 ⇒⇒ Diaz, D. et al.: Assessing nature's contributions to people.  Science 359 (6373) 270-272, 10.1126/science.aap8826 (19.01.2018)

Erster Bericht zur Lage der Natur in Deutschland  - Pressemitteilung des Bundesumweltministerium (26.03.2014) (Kurzdarstellung - download)
Website - beim Bundesamt für Naturschutz (www.bfn.de)

Wehling, P. ete al.: Wo endet die Natur, wo beginnt die Gesellschaft? Doping, Genfood, Klimawandel und Lebensbeginn: die Entstehung kosmopolitischer Hybride. Soziale Welt 56: 137-158 (2005) (Scan im Archiv)

Zeithistorisch: Der Naturschutz in der Nazizeit in Deutschland - Beiträge von Naturschützern und Landschaftsachitekten - um die negativen Seiten unsichtbar zu machen - bzw. zu "verschönern", wie Westwall - Befestigungsanlage - von Nord bis Süd; Umgebung von KZ-Lagern (Tarnung)
Studie - Der Westwall in der Landschaft (Rheinland-Pfalz-Regierung - download) (vorgestellt am 13.05.2015)  TAZ (13.06.2015) – (im E-Archiv)  (Gartenarchitekt Wilhelm Hirsch - wikipedia - wurde 1954 zum Ehrenpräsident beim Bund Deutscher Gartenarchitekten ernannt)

- Bargatzky, T.: "Naturvölker" und Umweltschutz - ein modernes Mißverständnis. Universitas Nr.9/1992, S.876-886 (scan im Archiv) - Mythos: Naturvölker leben im Einklang mit der Natur
Indianer und Südseeinsulaner als "Heilsbringer"; dazu gibt es Dichtungen, aber keine ethnographischen Belege (wie.B. Papalagi; Rede des Häuptling Seattle)
Biblischer Naturbegriff - Dominium terrae - Erde untertan machen - ist kein Freibrief für Ausbeutung der Natur, sondern "Mensch als Herr und Hüter über seine Mitgeschöpfe" ("Hirtengesellschaft")
Duerr, H.P. (Hg): Authentizität und Betrug in der Ethnologie. Edition Suhrkamp, Frankfurt/M, 1987

Ausstellung: Fashioned from Nature. Victory and Albert Museum (www.vam.ac.uk ) London Nov 2017-27.01.2019 (link)   (ref. Guardian 01.11.2017)