Das weitverbreitete Phänomen des Übergewichts (Adipositas - obesity) (globales Problem - Globesity) (PHN - Gesundheitsberichterstattung - Adipositas - verschiedene Personengruppen - versch.Regionen, Länder).

Ursachen: Physiologisch prinzipiell einfach - positive Energiebilanz (Energie/Kalorengehalt der Lebensmittel); aus dem Ernährungsverhalten der Menschen (Einstellung zu Ernährung - Kalorien und Körpergewicht) (mehr Essen als man benötigt) - Energiebedarf des Menschen (zu wenig Arbeitsumsatz, geringe körperliche Aktivität);
und von den Lebensverhältnissen (der Umwelt) - der Erreichbarkeit der Lebensmittel (Instinkt - Exposure) im Haushalt und in der Gemeinde (Mesoebene) (Ernährungsstadtplan) (Healthy Food Environment)
Unsere Lebenswelt ist geprägt vom bequemen Leben (wenig körperliche Arbeit) und einem übergroßen Angebot von Ess-Gelegenheiten ("food is everywhere and in arm-length") (Überfluß-Luxus) und mit unserer biologischen Ausstattung (Gene sind ausgelegt für karges arbeitsreiches Leben; Notzeiten; Schlaraffenland-Traum); diese Nichtanpassung an das  "obsogenic environment (auch obesogenic)" führt zu der Adipositas-Pandemie.
Auf der "andere Seite" der Welternährungsproblemation - der Unterernährung - gibt es krankmachende Umwelten. So wurde von Jelliffe, die Aktivitäten der Lebensmittelindustrie (Werbung für Kindermilchen; Kinderersatznahrungen) als wesentliche Ursache zum Rückgang des Stillens und den damit in Folge zu verzeichnenden Anstieg von Unterernährung bei Säuglingen und Kleinkindern. Jeliffe führte dafür die Bezeichnung "commerciogenic malnutrition" (1971) ein.
(Popkin, BM, Latham,M.C.: The limitations and dangers of commerciogenic nutritious food. Amer.J.clin.Nutr. 26: 1015-1023 (1973)
(Proteinreiche Lebensmittel; Kinderlebensmittel ⇒ Muttermilchersatz-LM
(The Corner House: Codes in Contexts; Feb 2002 - download) (soziale Verantwortung)

(Public Health Aktionen - Schaffung von Healthy Food Environment)

Links - zu
UmweltKommunikation - Werbung

PHN - PräventionGemeinde   Aktionen - HealthyCity - Healthy Environment

Menschen - individuelle physiologische Bedürfnisse - Adipöse

Lebensmittel - funktionelle Lebensmittel -   light foods
- soziokulturelle Lebensmittelgruppen - dickmachende LM usw

Bewertung der Lebensmittelqualität - Gesundheitswert

In Stadtteilen in denen es mehr Fast-Food-Restaurants (⇒ exposure) gibt, sind die Menschen dicker, und die Prävalenz von Zivilisationskrankheiten ist höher, z.B. Diabetes (Pressemeldung des Diabetes-Verbandes vom 29.04.2014; ⇒ Bourgoine,Th. et al.: Associations between exposure to takeaway food outlets, takeaway food consumption, and body weight in Cambridgeshire, UK: population based, cross sectional study BMJ 2014; 348 doi: http://dx.doi.org/10.1136/bmj.g1464 (Published 13 March 2014) Cite this as: BMJ 2014;348:g146; ⇒ Takeaway Toolkits; to help local authorities develop a response to the health impacts of fast food takeaways. Borschüre, Stadtverwaltung London; Nov. 2012 (Download);  Public Health Nutrition - Gemeindeaktionen
⇒ Public Health England: Obesity and the Enviroment: regulating the growth of fast food outlets. März 2014 (UK Government) (download)

Sturm,R., An,P.: Obesity and Economic Environment. CA Cancer J.Clin. 2014    (download)  (Süd.Ztg 23.05.2014)

Kickbusch, I. et al.: The commercial determinants of health. Lancet Global Health 4(12): PE895-PE896 doi.org/10.1016/S2214-109X(16)30217-0 (2016) ⇔ Pollack, K.: Fremdgesteuert: Was uns dick und krank macht. Industrial Epidemics ist ein neuer Fachbegriff der WHO für Erkrankungen, die durch Nahrungsmittel- und Tabakkonzerne entstehen. Standard (Wien) 26.09.2018
Jahiel, R.I., Babor, T.F.: Industrial epidemics, public health advocacy and the alcohol industry: lessons from other fields.  Addiction doi.org/10.1111/j.1360-0443.2007.01900.x (09.08.2007)

zeithistorisch:
Jelliffe, DB - commerciogenic malnutrition - Nutr. Rev 30(9) 199-205 (1972) (in Bezug auf Werbung für Flaschenfütterung - bottle feeding - und dadurch bedingten Rückgang des Stillens 9 (Kampagne "Nestlé tötet Babies") (Film - Peter Krieg - Flaschenkinder)