Sie sind hier: Keller | Kartei | Ökosystemdienstleistungen

04/14/18

Ökosystendienstleistungen

Erst seit den 1990ziger Jahren werden in der Ökologie und Umweltforschung die "Werte der Natur" (für uns Menschen) systematisch berechnet. Mehr materiell und ökonomisch widmet sich die Bioökonomie dieser Aufgabe. Umfassender ist der Ansatz der »Ökosystemdienstleistungen«.
So berechneten Costanza, R. et al., "The value of the world´s ecosystem services and natural capital", Nature 387: 253 (1997) mit rund 33 Billionen US-Dollar jährlich.
Die Dienste der Natur sind für knapp 20 verschiedene Formen abgeschätzt worden, die sich folgenden drei Kategorien zu ordnen lassen:
-  materiellen Beiträge, z.B. Rohstoffe, Nahrungsmittel
-  immaterielle Beiträge: z.B. Erholungswert
-  regulierende Beiträge: z.B. Blütenbestäubung (Bienen), Kohlenstoffspeicherung und Küstenschutz.

Informationen
- wikipedia - engl. Ecosystem services -

Campagne CS, Roche P, Müller F, Burkhard B.: Ten years of ecosystem services matrix: Review of a (r)evolution. One Ecosystem 5: e51103. https://doi.org/10.3897/oneeco.5.e51103 (30.04.2020) ⇔  link bei www.eurekalert.org 01.06.2020
B. Burkhard,  F. Kroll, F. Müller & W. Windhorst: Landscapes‘ Capacities to Provide Ecosystem Services - a Concept for Land-Cover Based Assessments Landscape Online 15, 1-22. DOI:10.3097/LO.200915 (01.12.2009) ( www.landscape-online.org )

- Die Arbeit der Natur. leibniz (journal) Nr.1/2018, S.60-65

 Globales IPBES-Assessment zu Biodiversität und Ökosystemleistungen. link bei www.de-ipbes.de  - Weltbiodiversitätsrat IPBES (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services)

Buch-Serie: The Anthropocene: Politik—Economics—Society—Science. (Ed.: H.G.Brauch) link bei http://www.afes-press-books.de  + link bei www.springer.com -
dort Vol.2 - - Göpel, Maja: The Great Mindshift - How a New Economic Paradigm and Sustainability Transformations go Hand in Hand. Springer, 2016  (open access)
Maja Göpel: Unsere Welt neu denken. Ullstein 2020