SES = Socio Economic Status - wichtige Input-Variable in empirischen Untersuchungsmodellen

Bezug zur Sozialstruktur (Soziologie). Es gibt verschiedene Möglichekiten die Gesellschaften nach sozialen Merkmalen einzuteilen (soziale Schichten) (jeweils Definition von Einschluss- bzw. Ausschlusskriterien).
- obere Schichten; (untere) Grundschichten (Klassen) (z.B. Karl Marx - Proletarier; Habenichtse - unten; und oben die (Wohl)Habenden; Kapitalisten)
- historisch - Stand (Stände-Gesellschaft) (Stände-Ordnung; Pyramide); Kasten; Bünde, Zünfte

Ermittlung des sozialen Status aus Merkmalen wie Bildung und Ausbilung, Stellung im Beruf, Einkommen, Haushaltsausstattung, Wohnhlage; Konsumverhalten;soziale Milieus (SINUS) ; Lebensstil; (soziale Ungleichheit; soziale Lage; soziale Herkunt; sozialer Auf- und Abstieg, sozialer Wandel -Veränderung der Sozialstruktur ; soziale Position, soziale Rolle)
(Infos - Wiki)  (Vorlesung - Sahner Soziale Strukturen in Deutschland - Halle  2003)
Unterschiede in der Gesellschaft bestehen weiterhin; sind jedoch auf einem "höheren" Niveau (Ulrich Beck); auch größere Variationsbreite der Bezüge zu den Struktur-Elementen (Klasse, Familie; Tradition-Werte, u.a.)
Kapital - öknomisch; dazu auch kulturelles, soziales Kapital (Bourdieu) - soziale Räume - daraus ergeben sich verschiedene Gruppierungen (in den verschiedenen sozialen Räumen) (klassenspezifischer Habitus); zeitliche Veränderungen - "alte"Reiche und "neu"-Reiche;  Aufsteiger / Absteiger;

- Datenreport 2018 -

Siehe - Menschen - sozioökonomische Lage

OXFAM-Bericht - 62 Superreiche besitzen soviel wie die Hälfte der Weltbevölkerung,  Pressemeldung 18.01.2016 (Download) (.. wie die ärmsten 3,6 Milliarden Menschen (Tagesspiegel 18.01.2016 )

Disparität - Ungleichheit

Entwicklung eines geographischen Ungleichheitsindex in Großbritanien - Multiple Index of Deprivation
Noble M, Wright G, Smith G, Dibben C (2006) Measuring multiple deprivation at the small-area level. Environ Plann A 38: 169–185. doi: 10.1068/a37168
(David McLennan: Indices of Deprivation. OECD Vortrag - Download)
Umsetzung auf deutsche Verhältnisse (räumliche Ungleichheit)- „German Index of Multiple Deprivation“ (GIMD), der aus regional verfügbaren Informationen zu Einkommen, Beschäftigung, Bildung, kommunalen Einnahmen, Sozialkapital, Umwelt und Sicherheit in einem definierten Gebiet gebildet wird.
Maier W, Fairburn J, Mielck A (2012) Regionale Deprivation und Mortalitat in Bayern. Entwicklung eines "Index Multipler Deprivation" auf Gemeindeebene. Gesundheitswesen 74: 416–425. doi: 10.1055/s-0031-1280846 

Soziale Determinanten wirken auf die Gesundheit der Menschen / Michael Marmot - Vorsitzender der WHO Commission on Social Determinants of Health (SCDH) (Infos)
Marmot - Publikation (Lancet)  / Buch /
Soziale Ungleichheit von Gesundheitschancen (wikipedia) (engl. - health equity)
Marmot, M.: The Health Gap. The Challenge of an Unequal World. Bloomsbury, London, 2015
Abnousi, F. et al.: Social Determinants of Health in the Digital AgeDetermining the Source Code for Nurture. JAMA 321(3):247-248. doi:10.1001/jama.2018.19763 (22.01.2019)

Bollyky, Th. et al.: The relationships between democratic experience, adult health, and cause-specific mortality in 170 countries between 1980 and 2016: an observational analysis. Lancet dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(19)30235-1 (13.03.2019) ⇔ link bei www.eurekalert.org 13.03.2019

Journal of Health Monitoring (RKI) Vol.4, Nr.1, März 2019 (download - englisch - deutsch) - Soziale Unterschiede in Deutschland: Mortalität und Lebenserwartung

Schaider, L.A. et al.: Environmental justice and drinking water quality: are there socioeconomic disparities in nitrate levels in U.S. drinking water? Environmental Health 18:3 doi.org/10.1186/s12940-018-0442-6 (17.01.2019)  ⇔ link bei www.eurekalert.org 17.01.2019

Sozialer Gradient auch bei Naturkatastrophen, Unglücke usw bemerkbar (z.B. Titanic-Untergang; Wirbelsturm Katarina - New Orleans, 2005 )  (Publikation)
(bei Taifun Hayyan auf den Philippinen - Stuttg Ztg - 13.11.13 - Ausgerechnet die Ärmsten trifft es besonders oft)

http://www.equalitytrust.org.uk/   Informationen zur Ungleichheit und den Folgen für Gesellschaft, Gesundheit usw - Info-Sammlung / Charts-Vortrag / Publikation / Chart Infant Mortality / Obesity /

Die zunehmende Heterogenität in den Gesellschaften wird auch als "diversity" bezeichnet. (A Rosken, A Niehage: Diversity - auch ein Ansatz für die Home Economics in Deutschland? - HuW 1_2010; S.31-
Modell von Gardenswartz & Rowe; 4 layers - Persönlichkeit - Stil / Innere Dimensionen - Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung; geistige und körperliche Fähigkeiten (Kapital, Kompetenz); Ethnie; soziale Herkunft usw - Äussere Dimensionen - Wohnort, Einkommen, Beruf(serfahrung), Gewohnheiten; Freizeitverhalten; Weltanschaung/Religion/; Familienstand; usw. ; organisatorische Dimensionen - Funktion/Einstufung, Arbeitsfeld

http://www.diversityworks.at/diversity/dimensionen.asp

http://www.gardenswartzrowe.com/home.html

http://www.christian-schenk.net/politik/diversity-management/diversity_management.pdf

Sturm,R., An,R.: Obesity and economic Enviroment. CA (a cancer journal) 22.05.2014

No. 51. Obesity and Socioeconomic Status in Children and Adolescents: UnitedStates, 2005-2008. 8 pp. (PHS) 2011-1209. December 2010. [PDF - 1 MB] -
http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db51.htm  ---
http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db51.pdf

No. 50. Obesity and Socioeconomic Status in Adults: United States, 2005-2008. 8 pp. (PHS) 2011-1209. December 2010. [PDF - 1 MB] -
http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db50.htm -
http://www.cdc.gov/nchs/data/databriefs/db50.pdf 

Brit S. Schneider and Udo Schneider: Health Behaviour and Health Assessment: Evidence from German Microdata.  Economics Research International Volume 2012 (2012), Article ID 135630, 13 pages doi:10.1155/2012/135630 - Fulltext – download - Pressemeldung - idw 5.3.12

Gidlow, C. et a.: A systematic review of the relationship between socio-economic position and physical activity Health Education Journal 65(4) 2006 338–367 (Datei im Archiv - Physical Activity SES Review J Health Education 2006 Gidlow ) - 

Soziale Ungleichheit der Gesundheit (Kap 6 - Download) -(Literaturliste) von David Klemperer.

"Index Multipler Deprivation" ("arme Region/Stadteile) - zeigt Beziehung zu Übergewicht (Ernährungsabhängigen Erkrankungen - z.B. Diabetes - In Deutschland leiden Menschen in benachteiligten Wohngegenden offenbar häufiger an Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit (Adipositas) - unabhängig vom individuellen Bildungsstatus. Das ist das Resultat einer Auswertung von Daten der Gesundheitsbefragung "Gesundheit in Deutschland Aktuell" (GEDA), die Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München und des Robert Koch-Instituts Berlin durchgeführt hatten. Über 33.000 Menschen ab 30 Jahren hatten in den Jahren 2009 und 2010 an Telefoninterviews teilgenommen. Die geographische Benachteiligung wurde anhand des "German Index of Multiple Deprivation" (GIMD) ermittelt.(Pressemitteilung - Helmholtz-Gemeinschaft - 28.02.2014; RKI - 28.02.2014; Ärtzeblatt - 28.02.2014  ) Publikation dazu: Maier,W. et al.Area Level Deprivation Is an Independent Determinant of Prevalent Type 2 Diabetes and Obesity at the National Level in Germany. Results from the National Telephone Health Interview Surveys ‘German Health Update’ GEDA 2009 and 2010. in PLOSone DOI: 10.1371/journal.pone.0089661 (27.01.2014)

Sage mir wo Du wohnst und ich sag Dir was Du wiegst: Wohnort beeinflusst das Gewicht von Kindern(IDW - Pressemitteilung - 12.03.2014)

 

Garn,SM, Ryan, AS: Replicating the income related reversal of fatness. Ecol Food Nutr. 10(4) 237-239 (1981) (Scan im Archiv)
As shown in three large‐scale surveys (the Ten State Nutrition Survey, the Tecumseh Community Health Survey and the National Health and Nutrition Examinations), the socioeconomic “reversal” of fatness in the female is a remarkably consistent phenomenon. In all three studies, low‐income girls were leaner and high income girls were fatter until adolescence. Thereafter, low income women tended to exceed high income women in both subscapular and triceps fatness by as much as 25 to 33 percent.