Sie sind hier: Keller | Personen | Bertaux Pierre

Pierre Bertaux (*1907 in Lyon; † 14. August 1986 ) war ein französischer Germanist.

Literatur

• Pierre Bertaux: Friedrich Hölderlin. Frankfurt/Main 1981 und 2000

• Pierre Bertaux: Hölderlin und die Französische Revolution. Frankfurt/Main 1969, Berlin 1990

• Ingrid Riedel (Hrsg.): Hölderlin ohne Mythos. Göttingen 1973

• Pierre Bertaux: Afrika. Von der Vorgeschichte bis zu den Staaten der Gegenwart. Frankfurt/M. 1966

• Pierre Bertaux: Mutation der Menschheit - Diagnosen und Prognosen. Frankfurt/M. 1963  (Scherz-Verlag)
(Auszug im BP-Kurier II/III-1969, S.16-20 - scan im Archiv)

Pierre Bertaux; Mutationen der Menschheit. Zukunft und Lebenssinn Suhrkamp TB; ST 555, FFM, 1979 (1984 gekauft)

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Pierre_Bertaux

Die Kontrolle des Feuers (vor 500.000-800.000 Jahren) erweiterte den Nahrungsraum des Menschen, rohes konnte gegart werden (erste Zubereitungen – Suppen und Grillen). (siehe auch Feuer /  neolithisch)

Die kontrollierte Nutzung von Pflanzen und TierenAckerbau und Viehzucht (neolithische Revolution) (vor ca 10.000 Jahren)

Die kontrollierte Nutzung von Energie, Energieumwandlungen als Voraussetzung der industriellen Revolution, die auch die Landwirtschaft und den Handel (Transport) erfasste (vor ca 200 Jahren).

(Physik - versch. Dichte der Moleküle - anderer Aggregatzustand - fest - flüssig - gasförmig; analogie in der Biologie - andere Gruppengröße - Bevölkerungsdichte - andere Verhaltensweisen - Teilhard de Chardin) - Sättigungsgrenzen - / Menschen können heute aus dem Weltall Erde beobachten - wie sie die Erde ändern - Wandel) (seit 8000 Jahren - "kleine Flecken" auf der Erde - ersten Städte; später - Industrie - große Flecken - und Querverbindungen - "Autobahnen"/Kanäle)

• Pierre Bertaux: Mutation der Menschheit - Diagnosen und Prognosen. Frankfurt/M. 1963  (Scherz-Verlag)
(Auszug im BP-Kurier II/III-1969, S.16-20 - scan im Archiv)