TYPO3 Musterprojekt - Thursday, 22. February 2024
Druckversion der Seite: Luxemburgs Küche
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/esskultur-landeskueche/luxemburgs-kueche.html

02/22/15

Luxemburgische Küche - deftig und raffiniert

Die luxemburgische Küche reflektiert Luxemburgs Position an den Grenzen zu Belgien, Deutschland und Frankreich. Seit den 1960er Jahren gibt es durch den ständigen Zuwachs an Einwanderern starke Einflüsse der portugiesischen und der italienischen Küche.
Viele nationale Gerichte haben ihren Ursprung in der landeswirtschaftlichen Geschichte Luxemburgs, ähnlich der gut bürgerlichen deutschen Küche, kombiniert mit der Aufwändigkeit feiner französischer Küche. Es gibt folglich das ganze Spektrum von deftiger Küche bis hin zu kulinarischen Rafinessen.

Als Luxemburgische Nationalgerichte gelten:
- Judd mat Gaardebounen - Judd ist gepökelter Schweinehals. Als Beilage dazu werden Saubohnen (Gaardebounen) und Kartoffeln serviert. (Briefmarke)
- Bouneschlupp - Bohnensuppe mit Speck und Kartoffeln.
- Gromperekichelcher - Leicht gewürzte, frittierte Kartoffelpuffer mit Zwiebeln und Petersilie.
- Feierstengszalot - Rindfleischsalat. (Briefmarke)
- Quetschentaart - Pflaumenkuchen.

Luxemburgische Lebensmittel
- Lëtzebuerger Grillwurscht - kleine gewürzte Schweinswürstchen. Umgangssprachlich wegen der Ähnlichkeit zu Thüringer Rostbratwürsten auch noch "Thüringer" oder kombiniert "Grillinger" genannt; offiziell wird die Bezeichnung jedoch wegen der geschützten Herkunftsbezeichnung seit 2004 nicht mehr verwendet
- Éisleker Ham (Öslinger Schinken) - Geräucherter Schinken, ähnlich dem italienischen Proscuitto crudo, in dünne Scheiben geschnitten meist mit frischem Brot serviert. Benannt nach seiner lokalen Herkunftsgegend Ösling.
- Kachkéis - Kochkäse.
- Paschtéit - Fleischpastete zum Brotaufstrich. Bei der Zubereitungsart Rieslingspaschtéit wird die Fleischpastete mit Brotmantel umbacken, als Zwischenfüllung dient mit Riesling-Wein hergestellte Gelatine.
- Lëtzebuerger Hunneg - Luxemburgischer Honig (durch EU-Recht geschützt). www.apis.lu 
- Verwurelte - Faschingsgebäck
- Fische aus der Mosel
 

Informationen:
Luxemburgische Küche - wikipedia - Luxembourg Cuisine
- Culinary Luxembourg - bei www.eu2005.lu -
Food in Luxembourg   (link) (bei Tourismusagentur - www.visitluxembourg.com )
Marketingkampange "Sou schmaacht Lëtzebuerg" - website
- Luxemburg bei www.Gourmet-Magazin.de

Süddeutsche Zeitung: Reisetips (link)  

ArteTV - 6.12.2013, 12 Uhr - Reisen für Genießer - Luxemburg 
"Luxemburg hat rund 500.000 Einwohner und 15 Michelin-Sterne! Damit gehört das Großherzogtum unbestreitbar zu den Gastronomie-Hochburgen der Welt. Seine ausgezeichneten Restaurants bieten eine überwiegend französische Küche und beherbergen Starköche wie Léa Linster (die als bisher einzige Frau den französischen Kochwettbewerb "Bocuse d'Or" gewann) und Ilario Mosconi, den "besten Italiener außerhalb der italienischen Halbinsel". Doch in Luxemburg findet man auch bodenständige Gerichte, die den "germanischen" Einfluss nicht verleugnen können, sowie köstliche Back- und Konditorwaren. Hinzu kommen ein halbes Dutzend Brauereien und ein Weinbau von stetig steigender Qualität. Im Luxemburger Moseltal liegen auf der 42 Kilometer langen wunderschönen Strecke zwischen Schengen (nicht nur der Name eines Grenzabkommens!) und Wasserbillig rund 1.300 Hektar Rebfläche. Das Großherzogtum Luxemburg ist ein Nachbar, bei dem es noch viel zu entdecken gibt!"

In der Luxemburgischen Küche ist Gemüse ein wichtiger Bestandteil, ebenso Obst. Das zeigen die statistischen Verbrauchsdaten, die in Europa Spitzenwerte haben. Gemüse (kg/Kopf/Jahr) Obst (kg/Kopf/Jahr) #1 Griechenland 232 #1 Luxemburg 202 Luxemburg 111 Deutschland 80 Deutschland 94 EU (27Staaten) 116 EU 100 (Quelle: FAO/LEL-MLR-BW, 20.06.2014)
(Obst-Verbrauch in Europa - Chart) Gemüse-Verbrauch in Europa - Chart

To top