TYPO3 Musterprojekt - Tuesday, 20. August 2019
Druckversion der Seite: Erfrischungsgetränke
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/lebensmittel/19-alkoholfreie-getraenke/erfrischungsgetraenke.html

Erfrischungsgetränke (engl. Softdrink) sind industriell produzierte Kaltgetränke auf Wasserbasis die meist kohlensäurehaltig und süß-sauer aromatisiert sind; sie enthalten in der Regel viel Zucker/bzw. Zuckerausstauschstoffe ("light"-Getränke); zusätzlich  dürfen sie  Mineralstoffe, Vitamine, Zucker, Fruchtkonzentrat, Aromen und weitere Zutaten enthalten.
Zu den Erfrischungsgetränken gehören laut Lebensmittelbuch
-  Fruchtsaftgetränke
-  Fruchtschorlen,
-  Limonaden und
-  Brausen.

Die auch in Deutschland üblich gewordene Bezeichnung Sofdrinks hat im allgemeinen Sprachgebrauch mehr einen Schwerpunkt auf Cola- und Limonaden-Getränken. Der Aspekt "Erfrischung" ist dabei eher in den Hintergrund gerückt; und die "Energie" in den Vordergrund gestellt.

Koffeinhaltige Erfrischungsgetränke enthalten zwischen 6,5 und 25 mg Koffein pro 100 Milliliter. Energy-Drinks zählen ebenfalls zu den Erfrischungsgetränken und enthalten bis zu 32 mg Koffein pro 100 Milliliter

http://de.wikipedia.org/wiki/Softdrink

Liste von Erfrischunsgetränken:
-  Anjola
- Bitter Lemon
- Brause
- Cola-Getränke
- Energy-Drink
- Fassbrause
- Frucade
- Ginger Ale / Ginger Beer
- Guaraná (Erfrischungsgetränk)
- Lemon, Lime and Bitters
- Limonade
- Punica
- Rivella
- Sanbittèr
- Tonic Water

Sommerdrinks selbst gemacht - aid aktuell 22.06.2016 -

Test. Erfrischungsgetränke: 1 Glas Zucker bitte. Ökotest Juli 2017

- foodwatch Marktstudie 2018: "So zuckrig sind "Erfrischungsgetränke" in Deutschland - immer noch. Sep 2018 (download).  (ref. dpa-Meldung: "In vielen Erfrischungsgetränken immer noch zu viel Zucker." 29.09.2018 z.B. in Rhein-Zeitung + Frankf Runds -