TYPO3 Musterprojekt - Sunday, 18. August 2019
Druckversion der Seite: Andenbeere
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/lebensmittel/9-frischobst-exotisch-suedfruechte/andenbeere.html

Die Andenbeere (Physalis peruviana) stammt aus Südamerika (Bolivien, Peru), wurde dann von portugiesischen Seefahrern nach Südafrika "verpflanzt" (dort ab ca 1800 gezüchtet; so wird sie auch Kapstachelbeere genannt), und seit einigen Jahren ist sie auch auf dem deutschen Verbraucher bekannt, und wird meist Physalis gennannt (weitere Namen sind: Ananaskirsche; Erdkirsche; Goldbeere; Peruanische Blasenkirsche;Pohe, Inkapflaume; Judenkirsche; engl. Cape Gooseberry). Sie zählt zur Gattung der Blasenkirschen in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) (wikipedia) (englisch - physalis peruviana) (franz. Coqueret de Parou; Alkakenge)
(Achtung nicht mit Andenbrombeeren bzw. Andenhimbeeren verwechseln, das sind Rubus glaucus; Gattung aus der Familie der Rosengewächse)

Die Kapstachelbeere wird vor allem in Afrika, Südamerika, Indien sowie auf der indonesischen Insel Java angebaut, weitere Anbauländer sind Australien, Kenia, Neuseeland, die Vereinigten Staaten und Südfrankreich. Die Haupterntezeit ist Dezember bis Juli.
Sie können auch  in deutschen Gärten (ähnlich Tomaten) reifen (s.z.B. Gartenakademie Rheinland-Pfalz <link>; aid-MeldungInfo-Blatt der Staatlichen Forschungsanstalt für Gartenbau, Weihenstephan-Triesdorf)

Die in pergamentfarbenen Lampionhüllen steckenden orangegelben Früchte haben vollreif (die Hülle wird pergamentartig) ein angenehm säuerliches Aroma, ähnlich wie Stachelbeeren (Fruchtfleisch mit vielen kleinen Kernen).  sie gelten als eine Delikateese. Die Früchte reifen nach der Ernte nicht nach, sie sind  reich an Vitamin C (ca. 43 mg/100 g), B1, Provitamin A, und Eisen.
Sie werden frisch verzehrt, und auch als Kompott, Gelee, Konfitüre; als Speiseeis, Obstkuchen verwendet.
(Lagerung im Kühlschrank - ohne ihre Hülle; kann eingefroren werden)
In Afrika werden die Blätter der Kapstachelbeere traditionell als Pflaster zur Wundbehandlung verwendet und unterschiedliche Teile der Pflanze zur Behandlung von Durchfall.

Weitere Informationen bei
www.aid.de - Broschüre: Exoten und Zitrusfrüchte (Nr.1281/2000)
(aid newsletter Nr.5_2013) (link)

J.F.Morton (1987) Fruits of warm climates (link)
- Horticulture Purdue University (Goldenberry - link)

- www.answers.com  - physalis peruviana

- USDA-Grin - link

- FAO - Ecocrop-Datenbank (link)

Die Ananaskirsche ist Gemüse (?) des Jahres in Österreich.  link bei www.fruchtportal.de 30.03.2017 (Gartenbau-Österreich - Die Ananaskirsche <Physalis pruinosa> ist eine Verwandte der Andenbeere.

- Andenbeere: Süß-säuerliche Frucht im Lampion. BZfE News 09.05.2018

Andenbeere auf Briefmarken (nur in Ascension)