TYPO3 Musterprojekt - Tuesday, 22. September 2020
Druckversion der Seite: Goldpflaume - Spondias dulcis
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/ernaehrungsforschungsraum/lebensmittel/lebensmittel/9-frischobst-exotisch-suedfruechte/goldpflaume-spondias-dulcis.html

06/08/20

Goldpflaume - Spondias dulcis

Die Goldpflaume (Spondias dulcis syn. Spondias cytherea) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Mombinpflaumen (Spondias) in der Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae). Es ist ein hauptsächlich in Polynesien verbreiteter Obstbaum. Die Pflanze wurde in fast allen tropischen  Ländern der Erde verbreitet. Es begann 1782 in Jamaica, und es folgten Panama, Cuba, Haiti, the Dominican Republic, Puerto Rico, Trinidad and Tobago und Venezuela. Auch in Somalia ist sie weit verbreitet. So gibt es viele verschiedene Namen für die Goldpflaume: Ambarella, June plum (Bermuda, Jamaica);  Kedondong (Indonesien, Malaysia), Ambra (Malaysia),  Isbaandheys' (Somalia), Embe Ng'ong'o' (Tanzania);  pommecythere (golden apple) in Trinidad and Tobago, Dominica, Guadeloupe, Grenada,Suriname, Saint Lucia and Martinique; mangotín (Panama), yuplón (Costa Rica); golden plum (Belize), jobo indio (Venezuela), cajá-manga und cajarana (Brasilien); quả cóc (Vietnam), amra (Bangladesh), manzana de oro (Dominican Republic); cas mango in Kamerun, Maldiven; vi (Samoa, Tonga, Hawaii); frisiter (Seychelles); magog bog und magog farang in Thailand.

Die Goldpflaume wächst als halbimmergrüner Baum. Die Größenangaben variieren sehr stark: Sie reichen von 6 bis 30 Meter Wuchshöhe bei 45 bis 80cm Brusthöhendurchmesser. Die Krone ist in der Regel symmetrisch und von wenigen starken Ästen aufgebaut. Die Borke des Stammes ist relativ glatt, zunächst grün, später graubraun.
Die rundlichen bis ellipsoiden Steinfrüchte  der Goldpflaume sind 5-19cm lang und können ein Gewicht von bis zu 500 Gramm (!) haben.  Im harten und 2,5 bis 3,7 cm langen Steinkern sitzen ein bis fünf Samen. Die Früchte reifen während des ganzen Jahres. Die Früchte stehen zu zweit bis zwölft an hängenden Fruchtständen. Die Schale ist dünn, fest und zu Beginn grün. Bei der Reife werden Schale und Fruchtfleisch orange-gelb. Das Mesokarp wird saftig, säuerlich und bekommt einen ananasartigen Geschmack. Wenn die Frucht weich wird, bekommt sie einen moschusartigen Geruch. Das Fruchtfleisch hat folgende Zusammensetzung: 0,5 bis 0,8 % Protein, 0,3 bis 1,8 % Fett, 8 bis 10,5 % Zucker, 0,85 bis 3,6 % Rohfasern.

Im Vordergrund steht die Nutzung als Obst. Die grünen Früchte fallen vom Baum und werden bis zur Genussreife gelagert (klimakterische Früchte). Die süß-sauren Steinfrüchte werden entweder frisch verzehrt oder zu Säften und Marmeladen verarbeitet. Aus unreifen Früchten wird Gelee hergestellt (Pektin-Gehalt etwa 9,8 %). In Südostasien werden auch die jungen Blätter wegen ihres sauren Geschmacks roh gegessen.
Das Holz eignet sich gut zur Herstellung von Furnieren, Sperrholz und Schindeln.

Informationen:
- wikipedia  - engl. Spondias dulcis -
- wiki_commons -

Spondias dulcis. link bei Tropical Useful Plants -

Ambarella - Spondias dulcis Forst. - Spondias cytherea Sonn.  Purdue Univ -

Spondias cytherea - Golden Apple. link bei www.tropilab.com -

Es gibt die Goldpflaume auf Briefmarken.

 

To top