TYPO3 Musterprojekt - Friday, 21. January 2022
Druckversion der Seite: 23+24 - Food as mediator for innovation
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/frischware/vorlesung-phn-cn/23-24-food-as-mediator-for-innovation.html

(Di – 27.4.2010) –  23./24. Lehreinheit (10,50-, 11,50-12,35)

Food as mediator for innovation

Allgemein: richtige Ernährung fördert die Entwicklung des Menschen (das Potential; Human Kapital) wird ausgeschöpft. Gesundheit - richtige Ernährung - ist ein "Motor" (driver) für gesellschaftliche Entwicklung; bzw. umgekehrt Mangelernährung führt zu geringerer Leistungsfähigkeit; z.B. Studien zur Wirtschaftsgeschichte zeigen; in schlechten Zeiten sind die Körpergrößen der Menschen geringer. (Prinzip - Wirkungszyklen - Unterernährung / Überernährung  (CHART)/  auch OLT 94 ) (Nutrition and Work; Ernährung und geistige Entwicklung; Nutrition and Development, usw.)

In einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist; kann auch beobachten, Not macht erfinderisch (wirtschaftliche Krisenzeiten - kulturelle Innovationen;  Innovationen von unten; z.B. Hunger - Kartoffel von Menschen verzehrt, vorher eher Tierfutter).

Neue Lebensmittel (z.B. durch Kontakte mit anderen Ländern; internationaler Handel; Tourismus, Internet) Aufnahme (auch "Fusion") in lokale Ernährungsgewohnheiten. Neue Lebensmittel andere Verarbeitungstechniken; andere Apparaturen im Lebensmittelgewerbe; auch neue Haushaltsgeräte; z.B. Kiwi-Löffel. Neue Koch-Rezepte; Untersuchung der gesundheitlichen Wirkung; z.B. Nahrungsmittelallergien; suche nach neuen Wirkstoffen in exotischen Lebensmitteln.

Wirkstoffe der (neuen) Lebensmittel erweitert Spektrum der funktionellen Lebensmittel; Analyse der Stoffe bzw. Wirkungen durch (Privat)Industrie; Erwerb von Patenten (Rechten): Natur wird privatisiert - Biopiraterie (Aspekt - Biodiversität)

Nahrungspflanzen auch untersucht zur Nutzung als nachwachsende Rohstoffe (Biomasse); Ausgangsmaterial für Produkte, wie Energieträger - Biodiesel; als "Kleber"; Biofarben, usw.