TYPO3 Musterprojekt - Monday, 16. September 2019
Druckversion der Seite: Agrargeographie
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/grundsaetze/inhalts-elemente/wissenschaft/geographie/agrargeographie.html

Räumliche Verteilung der Agrarproduktion (Beziehung zu den Agrarwissenschaften)

Die Agrargeographie (auch: Agrargeografie) ist Teil der Geographie und erfasst, beschreibt und erklärt den landwirtschaftlich geprägten Raum der Erdoberfläche nach Stoff, Form, Lage und Struktur sowie dem Wirkungsgefüge der vorkommenden Kräfte. Sie untersucht demnach die Wechselwirkungen zwischen den natürlichen (u.a. Klima, Relief, Boden, Wasser) und den anthropogenen Geofaktoren (z. B. Politik, Wirtschaft, Bevölkerung, Siedlung) des Agrarraumes.

Die Agrargeographie ist die Wissenschaft von der räumlichen Ordnung und der räumlichen Organisation der Landwirtschaft. Die ökonomische Aufgabe der Landwirtschaft besteht in der "planmäßigen Bewirtschaftung des Bodens zum Zwecke der Gewinnung pflanzlicher und tierischer Produkte" (Waibel 1933, S. 7).
(siehe auch Pflanzengeographie)

http://de.wikipedia.org/wiki/Agrargeographie

 

Andreae, B.: Agrargeographie. Verlag Walter de Gruyter, 1977

Arnold, Adolf (1997): Allgemeine Agrargeographie. Gotha.

Borcherdt, Christoph (1996): Agrargeographie. Stuttgart.

 http://www.staff.uni-mainz.de/neef/neef/downloads/Arbeitsblaetter/Human2.1_GrdlAgrar&WirtGeo.pdf

Landnutzungskarten + Anbaugebiete (Mensch-gemacht; Landbewirtschaftung - Landwirtschaft - Plantagen, usw)
Erzeugung von Fleisch
Hirse, Mais, Reis, Weizen, Roggen, Hafer u.a.
Kartoffeln, Zuckerrohr, Maniok,
Pflanzliche Öle - Sojabohnen, Erdnüsse, Sonnenblumen, Oliven
Früchte usw.

Welthandels-Ströme-Karten

Verbreitungsgebiete (von Pflanzen und Tieren - frei, wild lebend)