TYPO3 Musterprojekt - Friday, 22. November 2019
Druckversion der Seite: Duttweiler GDI
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/institutionen/duttweiler-gdi/

03/25/14

Gottlieb Duttweiler Institut - GDI - eine Denkfabrik

Das Gottlieb Duttweiler Institut (GDI) (www.gdi.ch ) ist ein Forschungsinstitut mit Sitz in Rüschlikon bei Zürich und als unabhängige Denkfabrik der älteste Think-Tank der Schweiz.  (Marktforschung - Trendforschung / Konsum - Handel - gesellschaftlicher Wandel).
Es wurde am 1. September 1963 gegründet. Namens- und Ideengeber ist Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler. 
Das GDI gehört zur Stiftung „Im Grüene“, die vom grössten Schweizer Einzelhandelsunternehmen Migros teilfinanziert wird.
(Die Stiftung "Im Gruene" hatte auch ein Institut für Ernährungsforschung, Rüschlikon; Leiter war Johann Carl Somogyi 27.02.1913-04.12.2000) (Nekrolog 2000 Uni Zürich)(download) (im Archiv)(Publikationsreihe: Bibliotheca Nutritio et Dieta; Karger-Verlag) (Proceedings - Group European Nutritionists)
Das GDI publiziert seine Forschungsergebnisse in der Vierteljahresschrift „GDI Impuls“ sowie in zahlreichen Studien. Es verleiht im mehrjährigen Zyklus den renommierten Gottlieb-Duttweiler-Preis.
Gegenwärtiger Leiter: David Bosshart
(wikipedia)

European Food Trends Report 2013 (Summary) (Meldung aid 18.9.13) GDI Studie No.40; 2013 / "Konsumentenfrühling - Beginn eines neuen Essbewußsteins"

Consumer Value Monitor Food - Wie Konsumenten in Zukunft essen wollen. Zürch 2012 (link)

„European Consumer Trend Conference“,

„European Marketing und Sales Conference“,

 „European Foodservice Summit“ (www.efss.ch )

 „Food for Thought“  - z.B.

1. März 2011 Food for Thought 1.11 Prof. Mathias Binswanger: Sinnvoller und sinnloser Wettbewerb
8. Juni 2011 Food for Thought 2.11 Prof. Richard Wiseman: Der Glücksfaktor - Weshalb manche Menschen mehr Erfolg haben als andere
24. August 2011 Food for Thought 3.11 Prof. Daniel Miller: Wie uns Besitz besitzt Über die Kultur der Dinge

Studien
z.B. Food Nations - Die beliebsteten Landesküchen und deren Bedeutung für das Image einer Nation. Karin Frick+Stephan Sigrist - GDI_Studie Nr.21 - 2005 (Summary)

Karin Frick zu Ernährungstrends in Schrot&Korn März 2014

To top