TYPO3 Musterprojekt - Wednesday, 17. July 2019
Druckversion der Seite: EFSA - European Food Safety
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/institutionen/efsa-european-food-safety/

EFSA = European Food Safety Authority - Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit - www.efsa.eu.int/ - 

Panel on Dietetic Products, Nutrition,and Allergies (NDA) -  http://www.efsa.europa.eu/EFSA/ScientificPanels/efsa_locale-1178620753812_NDA.htm

In Deutschland ist die entsprechende Behörde - das BfR
Verbraucherschutzbehörden für Lebensmittelsicherheit in Europa (Infos)
(Broschüre dazu)

Text aus EUFIC No.69_Okt_2009:
Die EFSA wurde von der EK im Jahr 2002 nach einer Reihe von Lebensmittelkrisen als unabhängige Behörde eingerichtet, um ein hohes Verbraucherschutzniveau zu gewährleisten und um das Vertrauen in die Lebensmittelversorgung in der EU zu stärken. Zum Aufgabenbereich der EFSA gehören Lebens- und Futtermittelsicherheit, Ernährung, Tiergesundheit und Tierschutz sowie Pflanzengesundheit und Pflanzenschutz.
Die Arbeit der EFSA ergänzt die regulierende Rolle der EK und die ausführende und überwachende Rolle der Mitgliedstaaten durch unabhängige Risikobewertung und Kommunikation im Bereich Lebensmittelsicherheit und Ernährung. Die EFSA wird aufgrund von Gesuchen der EK, des Europäischen Parlaments oder eines EU-Mitgliedstaates tätig, führt aber auch auf eigene Initiative wissenschaftliche Arbeiten durch. Alle Konsultationsergebnisse werden veröffentlicht.
Die EFSA ist in zehn Wissenschaftliche Gremien und den übergeordneten Wissenschaftlichen Ausschuss unterteilt, deren Mitglieder sich aus unabhängigen Experten hauptsächlich aus der EU rekrutieren. Die Gremien befassen sich unter anderem mit Tiergesundheit, Lebensmittelzusatzstoffen, Toxikologie, genetisch veränderten Organismen, Pflanzengesundheit, Ernährung und Allergien. Die Mitglieder der Wissenschaftlichen Gremien werden in ihrer Gutachtertätigkeit von Mitarbeitern der EFSA unterstützt, die z.B. Daten zur Zufuhr, Methodik oder Exposition liefern. Beispiele für von den Wissenschaftlichen Gremien behandelte Fragestellungen sind unter anderem das Wohlergehen von Zuchtfischen, die Bewertung der Sicherheit von wildlebenden und Zuchtfischen, Sicherheitsaspekte des Zusatzes von Lycopin, Taurin und Aspartam zu Lebensmitteln, das Festsetzen von Nährstoffprofilen für Lebensmittel mit gesundheits- und nährwertbezogenen Aussagen, Überprüfung verträglicher Zufuhrmengen sowie Beratungstätigkeit bezüglich Zitrusschädlingen.
Eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich Ernährung ist die Verordnung über gesundheits- und nährwertbezogene Aussagen, an der das EFSA- Gremium Diätetische Produkte, Ernährung und Allergien (NDA) beteiligt ist. Im Rahmen dieser Aufgabe hat das Gremium mehr als 4000 vorgelegte gesundheitsbezogene Aussagen zu überprüfen und abschließend zu bewerten, ob diese wissenschaftlich gerechtfertigt sind. Sobald die Arbeit abgeschlossen ist, wird die EK eine Liste der EU-weit erlaubten gesundheitsbezogenen Aussagen herausgeben, die die Lebensmittelindustrie zur Kommunikation des Nutzens für den Verbraucher verwenden darf.
Eine wichtige Arbeit zum Thema Lebensmittelsicherheit ist die Neubeurteilung des Verfahrens zur Prävention von BSE bei Rindern, deren Schlussfolgerungen für die Fleischindustrie von Relevanz sind. Das Wissenschaftliche Gremium Biologische Gefahren beteiligt sich an diesem Projekt mit der Bewertung des möglichen Risikos, das durch die praktische Umsetzung dieser Änderungen für die menschliche Gesundheit entstehen könnte.
http://www.efsa.europa.eu/EFSA/efsa_locale-1178620753824_home.htm

 

Anträge zur "Health-Claims-Verordnung"  (siehe Lebensmittel-Kennzeichnung)

The International Food Safety Authorities Network (INFOSAN)

http://www.who.int/foodsafety/fs_management/infosan/en/

The rapid globalization of food production and trade has increased the potential likelihood of international incidents involving contaminated food.

The International Food Safety Authorities Network (INFOSAN) is a global network of 177 national food safety authorities, developed and managed by WHO in collaboration with the Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO), that:
* disseminates important global food safety information, and;
* improves national and international collaboration.

 

Publikationen:
National Food Consumption Surveys -

General principles for the collection of national food consumption data in the view of a pan-European dietary survey "Expert Group on Food Consumption Data" (EGFCD); Summary + Infos.
Report - Ernährungserhebungsmethoden - Übersicht; Food Frequency; Interview Methods; 24-H-Recall; Dietary History; Dietary Protokoll; Portionsgröße; usw. Empfehlungen für Pan-European-Survey - 2x 24h Recall; ausführliche Übersicht - welche Surveys in EU-Staaten; Literaturliste
Meeting Protokols

Vortrag Charts  -  Concise European Food Consumption Database (Davide Arcella)

Aspartam  (EFSA 2009)

Dioxin-Belastung (EFSA 2010)

 

Die EFSA plant regelmäßige paneuropäische Ernährungserhebungen (= THE EU Menu) - https://www.efsa.europa.eu/en/data/food-consumption-data
----  http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/agrar_news_themen.php?SITEID=1140008702&Fu1=126614403    (EFSA - Declaration)
-

Nährstoff-(Ernährungs)Empfehlungen der EFSA
(Informationen zu Publikationen im März 2010)
Publikation - Prinzipien der RDA
Publikation - Food Group Based Recommendations
Publikation - Wasser-Emfpehlung
Publikation - Fette-Empfehlung
Publikation - Kohlenhydrate-Empfehlung

Organigramm - EFSA (2010) - TM-AG-09-001-DE-C

EFSA Jahresbericht 2004 (download)