TYPO3 Musterprojekt - Monday, 16. September 2019
Druckversion der Seite: Cocakolonisierung
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/kartei/cocakolonisierung/

Der Ausdruck Cocakolonisierung (auch Cocacolonisation; Cocacolonialisierung; aus Coca Cola und Kolonisierung) ist ein globalisierungskritischer Begriff und bezeichnet eine kulturelle Kolonisierung, insbesondere durch den Import westlicher, insbesondere US-amerikanischer Güter (einschl. Speisen - Hamburger/MacDonald/Fast Food; Food to Go - und Getränke - Coca Cola) und kultureller Werte in bestehende einheimische Märkte und Wertesysteme (Verwestlichung) (Wikipedia - english - cocacolonization)

Andere globalkritische Begriffe sind
- Agrardumping
- Biopiraterie
- Disneyfizierung
- Ernährungssouveränität
- Konsumismus
- Kulturimperialismus
- McDonaldisierung
- McJob
- Neokolonialismus
- TINA-Prinzip
- Tittytainment

Greenhalgh, S. et al.: Making China safe for Coke: how Coca-Cola shaped obesity science and policy in China.  BMJ 364 doi.org/10.1136/bmj.k5050 (09.01.2019) ⇔ link A + link B bei www.eurekalert.org 09.01.2019