TYPO3 Musterprojekt - Monday, 19. August 2019
Druckversion der Seite: Determinismus
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/kartei/determinismus/

Determinismus ist ein philosophisches Konzept, das besonders im naturwissenschaflichen Forschungsbereich eine Leitfunktion hat.
(wikipedia) (engl - determinism)

Man glaubt, dass alles nach feststehenden Gesetzen abläuft, und wenn man nur alles erkannt hat auch alles erklären kann. Das Leben liefe wie eine Maschine oder ein Uhrwerk ab. Alles ist bestimmt, determiniert und berechenbar. (klassisches Weltbild der Physik) (siehe auch Positivismus)
(⇒⇒ Sozialphysik)  (⇒⇒ social engineering ) (wikipedia)

zeithistorisch: Maschinenbilder vom Menschen von Fritz Kahn
- Populär wissenschaftliche Bücher - Das Leben des Menschen (mehrere Bände) (ab 1922) - immer wieder aufgelegt - jetzt im Taschen-Verlag (2013) - www.fritz-kahn.com/de
⇒⇒ Infographiken
(⇒⇒ künstliche Intelligenz) - Komputer-gesteuertes e@Life
Ärzteblatt (2010) über Fritz Kahn -Der Mensch ist eine Maschine, die von Menschen bedient wird. (Spiegel: Im Inneren der Menschmaschine)

(harte - weiche Wissenschaften; quantitative - qualitative Wissenschaften)
(deterministisch vs probabilistisch - unscharf - difus/fuzzy - wahrscheinlich)

Allegorie dazu von Paul Rozin

⇒⇒ Strukturalismus - Konstruktivismus
Strukturen / Teile / Determinanten definieren (z.B. Konstrukte; Bestimmungsgründe des Ernährungsverhaltens)
aus den Teilen das Ganze wieder rekonstruieren ⇒ Modell-Bildung (Modellsammlung)


Das Buch: Todd McLellan "Things come Apart; Deutsche Ausgabe "Ganz schön zerlegt – Die Kunst, Dinge neu zu ordnen" (Ullmann Verlag, Potsdam, 2013)
(Beispiele im Stern 27.8.2013)

- http://www.stern.de/fotografie/todd-mclellan-ganz-schoen-zerlegt-2051496.html