TYPO3 Musterprojekt - Saturday, 28. March 2020
Druckversion der Seite: Fast
URL: ernaehrungsdenkwerkstatt.de/keller/kartei/fast/

fast = schnell (dichotomes Gegenstück - slow)   (Dimension ⇒ ZEIT)

"Fast" ist ein Kennzeichen moderner Lebensweise und -stile
- bei der Ernährung - "fast food", hastig, hektisch, schnell essen; auch ebenso in anderen Lebensbereichen; schnell leben; zappen - zappelig; oberflächlichere, verminderte Wahrnehmungen - ScienceDaily
Fast Food – hektisch essen, Symbol – schnelles leben / auch andere Bereiche – hektischere verminderte Wahrnehmung - (z.B. House,J. et al.: Too Impatient to Smell the Roses: Exposure to Fast Food Impedes Happiness. Social Psychological and Personality Science, 2013; DOI: 10.1177/1948550613511498   - ScienceDaily 02.06.2014
(neues Wortspiel - Schnellgastronomie - Hastronomie; dort gibt es Hast-Esser, die Hast-Food schnell essen) (OLT/25.12.2016)
http://www.sciencedaily.com/releases/2014/06/140602155905.htm

(Schnellgaststätte; Instant Lebensmittel - Instant Coffee - Nescafe; subito; immer aktiv sein - 24/7-Symbol)  (food-to-go; coffee-to-go)

Imbiß- Kiosk - Wurstbude; Snack; Fingerfood

- viele Tätigkeiten (wie Essen) waren früher an den privaten Raum gebunden; (Esszimmer; am Tisch); heute vieles an der Öffentlichkeit - food to go, on the run ; telefonieren in der Öffentlichkeit (private Informationen)  (vom Hand in den Mund essen - früher Kennzeichen von Mangel, Armut; oder früheste Esskultur bei Jäger und Sammlern) (Ein-Hand-Esser)

Beschleunigte Gesellschaft - schneller und oberflächlicher / siehe auch Zeitdimension (immer mehr Wachstum / Kritik - Grenzen des Wachstums / anderes Wachstum - qualitatives - mehr Lebesqualität) (ideelle Werte - Sinn der Arbeit - andere Form der Entlohung) (ungesundes Wachstum - Metapher - Krebs-Wucherung)  (siehe auch Konsumkritik)

Beschleunigte Mobilität - immer größere Stundenradien (link) - immer weitere Pendler-Distanzen

Auch Verschiebung der zeitlichen Grenzen (Traditionen) - z.B. saisonale Ereignisse; sie fangen früher an - längere Dauer usw; exemplarische - die Vorweihnachtszeit (Advent - das Warten - ide Vorfreude - auf den "Weihnachtsmann") beginnt im September (Besipiele 23_0_009 - Bericht).
Durch Vorratshaltungs-Techniken (sowie durch globalen Handel) gibt es praktisch immer alles Lebensmittel (nur noch geringe Zeiten in denen Das Produkt nicht am Markt ist).

Tagungsbericht: Essen in den Nonstop-Gesellschaft (16.Heidelberger Ernährungsforum) (IAKE)  Ernährung im Fokus - online spezial - Sep.2013)
Dr.Rainer-Wild-Stiftung (Hr): Tempodiät. Essen in der Nonstop-Gesellschaft; Eigenverlag, Heidelberg, 125.S (link) mit Beiträgen von: Martin Braun, Guiseppe Domeniconi, Lisa Hahn, Ursula Hasler, Michael Macht, Barbara Methfessel, Manfred Molicki, Gesa Schönberger, Harald Seitz, Nanette Ströbele-Benschop Die

Harmut Rosa; Soziologe - Universität Jena
(Immer schneller - immer oberflächlicher - SWR Aula- 29.6.2008 )

Dromologie (wikipedia) - Forschung zu Gesellschaft und Geschwindigkeit
Paul Virilio (link)

Fredmund Malik - Wir brauchen den Dritten Weg

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2107644_0_9223_--quot-wir-brauchen-einen-dritten-weg-quot-.html  (29.06.09)

http://de.wikipedia.org/wiki/Fredmund_Malik

http://www.malik-mzsg.ch/

Das Meistern von Komplexität. Relevanzfilter dafür ist das malik management system® von Fredmund Malik – das Ergebnis aus rund 60 Jahren Komplexitätsforschung, Kybernetik und Management-Kybernetik.

Systemorientierte Managementlehre geht auf das Grundlagenwerk

"Die Unternehmung als produktives soziales System"

von Prof. Dr. Hans Ulrich zurück, der diese Arbeit im Jahre 1968 veröffentlichte. Auf dieser Basis entstand wenig später das St. Galler Management-Modell.

 

Konzeptkünstler - Jani Leinonen (Finland) www.janileinonen.com - Kritik an moderner "Ernährungskultur"  - Fast Food (McDonald) und Convenience Nahrung - Cornflakes -
Food Liberation Army (FLA) (www.freeronald.org ) (analog Al-Kaida-Terrorgruppen) - Entführung der McDonalds Werbefigur Ronald (Erpressung - Tötung mit Guilletine) (Pressenews / Sonntagszeitung / Blick )
veränderte Cornflakes-Schachteln (sieht wie Original aus, aber doch im Details anders) (link zur Homepage von Leinonen)

Hans-Joachim Höhn: Zeitalter der Beschleunigung. www.jcsw.de 32: 245-264 (1991) (download)

 

Thinking, fast and slow - Buch des Nobelpreisträgers Daniel Kahneman (Verhaltensökonomie); seine zentrale These beschreibt die zwei Arten des Denkens der Menschen:
Es gibt
- ein schnelles (fast), instinktives und emotionales Denk-Handlungs-System (automatisch, immer aktiv, emotional, stereotypisierend, unbewusst "Bauchentscheidungen"), und
- ein langsames (slow) Denk-Handlungs-System, es handelt nach dem Durchdenken (Kopf; Gehirn) der (eignenen, subjektiven) Logik, es ist langsam, anstrengend, selten aktiv, logisch, berechnend, bewusst.
(wikipedia)
Da wir täglich ca 20.000 Entsscheidungen treffen müssen, ist das dominierende System- "Fast", der Bauch. Nur wenn wir Zeit zum Entscheiden haben, dann kommt System "Slow" zum Einsatz.
(s. Daniel Rettig: Entschediung - lieber ungefähr richtig als genau falsch. - Wirtschaftswoche 19.9.13)  (Ernst Pöppel: Zum Entscheiden geboren, Hanser 2008) (link) (link)
Leitartikel: "Die Welt aus dem Fugen"  von J.Augstein im www.freitag.de 23.07.2016 -

Der Kulturphilosoph Ralf Konersmann beschreibt in seinem Buch "Die Unruhe der Welt", Fischer-Verlag, 2015,  die Vorteile von "fast" im Leben. (ref. FAZ  29.05.2015/ Spiegel  03.06.2015)

- Walking was not fast enough -  Zitat von Margaret Atwood - daraus Komposition von Julia Hülsmann
(New Jazz Festival Moers, 2014 - Rhein.Post 10.06.2014-  JAZZArichiv)